„Egal ob groß, ob klein, Rechte müssen sein“

Kinderechte bestimmen das pädagogische Handeln in den Augsburger Kitas. 

Alle Kinder haben die gleichen Rechte. In den Augsburger Kitas werden Kinder im pädagogischen Alltag miteinbezogen.

Ob bei der wöchentlichen Kinderkonferenz oder beim Mitentscheiden für die Auswahl des Mittagessens. Kinder lernen damit von Beginn an, dass ihre Bedürfnisse, Interessen und Fähigkeiten altersentsprechend berücksichtigt und wertgeschätzt werden. Das fördert die Resilienz, insbesondere das selbstwirksame Handeln. Wir helfen Kindern bei diesen basisdemokratischen Bildungs- und Beteiligungsprozessen.
 

Auftaktveranstaltung zum Fachforum „Kinderrechte“ am 17.11.2022


„Kinder haben ein Recht auf professionelle öffentliche Erziehung“ - Professorin Dr. Eva Matthes plädiert bei der Auftaktveranstaltung zum Fachforum „Kinderrechte“ am 17. November 2022 für die nötige Anerkennung und Bedeutsamkeit des Erzieherberufs und setzt einen Entwurf eines Augsburger Manifests für Kinderrechte auf. Weiterlesen...

Augsburger Kitas starten Aktionswoche zum Internationalen Tag der Kinderrechte vom 14. bis 18. November 2022

Jährlich am 20. November begehen die Vereinten Nationen den Internationalen Tag der Kinderrechte. Die Augsburger Kitas veranstalten dazu eine Aktionswoche mit zahlreichen Mit-Machaktionen unter dem Motto „Egal ob groß, ob klein – Rechte müssen sein“. Zudem steht ein von Kindern und Erwachsenen aus den Kitas zusammen mit der Augsburger Unesco gestalteter Aktionsstand am Königsplatz. Von Montag bis Freitag jeweils von 11 bis 14 Uhr stellen sich Kinder Augsburger Kitas den Fragen interessierter Erwachsener am Königsplatz vor der Targobank.

Als Höhepunkt der Veranstaltungswoche findet am 17.11. ein Fachforum Kinderrechte mit der Lehrstuhlinhaberin für Pädagogik, Prof. Eva Matthes und Dr. Silke Antoni von der Uni Augsburg, für die pädagogischen Fachkräfte statt. >> zur Bildergalerie

„Kinderrechte sind wie Sonnenstrahlen“ – städtische Kita Immelmannstraße zeigt Aktionsvielfalt bei den Kinderrechten


Unter dem oben genannten Motto ist eine große Sonne im Eingangsbereich der Kita entstanden – die Kinderrechte werden damit bildhaft dargestellt. Die einzelnen Strahlen widmen sich immer einem Recht.

Die Zusätzliche Fachkraft für Sprache, Inklusion und Familien, Imke Knoll, erzählt begeistert von den seit Wochen dauernden Projektideen der Kinder rund um ihre Rechte. Von Familien-Aktionen bis zu Schautafeln: Die Rechte der Kinder werden somit sichtbar in der Kita und bieten interessante Gesprächsimpulse für die Familien. Imke Knoll betont: „Alle Menschen brauchen Rechte, damit es ihnen gut geht – aber Kinder benötigen unseren besonderen Schutz, unsere Zuwendung und Aufmerksamkeit, um sich gesund entwickeln und entfalten zu können! Und es liegt uns am Herzen, dass sie ihre Rechte kennen!“

„Beschützt und beschirmt durch Kinderrechte“ – städtische Kita Immelmannstraße veranstaltet Mitmach-Aktion für Familien


In Anlehnung an eine Gestaltungsidee aus dem anschaulichen Bilderbuch „Ich bin ein Kind und habe Rechte“ von Alain Serres von Unicef wurde in der  Kindertageseinrichtung ein Schirm bemalt, welcher die Aussage: „Beschützt und beschirmt durch Kinderrechte“ visualisiertBei einer Familien-Mitmach-Aktion durften dann die Beteiligten ein Kinderrecht ihrer Wahl herausgreifen und auf einer bunten Postkarte darstellen. Teilweise bastelten sie gemeinsam mit ihren Kindern, einige derHortkinder waren ganz selbständig aktiv.

Die Zusätzliche Fachkraft für Sprache, Inklusion und Familien, Imke Knoll, betont: „Es war wunderbar, die Vielfalt der Gestaltungsideen zu erleben und miteinander ins Gespräch zu kommen! Nun lädt der Schirm kleine und große Besucher täglich zum Lesen und Nachdenken und Diskutieren ein!“

  

Videobeitrag: „Egal ob groß, ob klein, Rechte müssen sein“

Anlässlich des Tags der Kinderrechte am 20.11.2022 drehten die Kinder des Familienzentrums Peter und Paul einen Film.In diesem Film sprechen Peter und Paula über die Kinderrechte und erklären, wie die Kinderrechte in den Kitas umgesetzt werden.

Entstanden ist die Idee zum Film in der AG Kinderrechte, die sich im Amt für Kindertagesbetreuung regelmäßig trifft. Die AG besteht aus Trägervertretungen, Einrichtungsleitungen und Fachkräften aus den Kitas im Stadtgebiet Augsburg. Es handelt sich um eine Kooperation zwischen kommunalem Träger und Freien Trägern. 

Gezeigt wurde der Film während des Fachforums zum Thema Kinderrechte am 17.11.2022 und sorgte dort für große Begeisterung.