Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg

Die Gleichstellungsstelle setzt sich für Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit in der Stadtverwaltung und in der Stadtgesellschaft ein. Sie weist auf gesellschaftliche Benachteiligungen hin und macht sie sichtbar. Dabei ist sie Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger sowie für Beschäftigte der Stadt Augsburg zu gleichstellungsrelevanten Fragen.


Neue Broschüre: Hilfe für Frauen und Kinder, betroffen von sexualisierter Gewalt

Rechtzeitig zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen erscheint eine neue Broschüre für Frauen und Kinder, die sexualisierte Gewalt erfahren haben. In ihr finden Opfer und auch deren Angehörige, Freundinnen und Freunde grundlegende Informationen und eine Übersicht über Anlaufstellen und Hilfsangebote. Die Broschüre ist in fünf weitere Sprachen übersetzt: Englisch, Französisch, Türkisch, Russisch und Arabisch.

Die Broschüre ist bei der Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg erhältlich.

Die Broschüre als Download


Internationaler Tag "NEIN zu Gewalt an Frauen"

Aktionen und Veranstaltungen zum 25.11.

Mit Aktionen und Veranstaltungen macht das Augsburger Aktionsbündnis auf den Internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ aufmerksam und lädt alle dazu ein sich zu beteiligen.
 

 

Aktionen in der Innenstadt
150 Kerzen erinnern an die Frauen, die 2021 durch häusliche und sexualisierte Gewalt ihr Leben verloren haben. Plakate und Transparente richten den Blick auf die weltweite Dimension von häuslicher Gewalt und Femizid. Flyer zur Veranstaltung

Hintergrund:
1981 wurde der 25. November bei einem Treffen der lateinamerikanischen und karibischen Feministinnen zu Ehren der Las Mariposas-Schwestern (Die Schmetterlinge) zum Gedenktag für die Opfer von Gewalt an Frauen ausgerufen. Die drei Schwestern, Patria, Minerva und Maria Teresa Mirabel wurden 1960 im Auftrag des damaligen dominikanischen Diktators Rafael Trujillo ermordet. 1999 erklärten die Vereinten Nationen den 25. November zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen.


Fachtag zur Umsetzung der Istanbul-Konvention in Augsburg

Die Istanbul-Konvention ist ein Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt. Der Deutsche Bundestag hat dieses Übereinkommen 2017 für Deutschland mit einem Gesetz verabschiedet. Die darin enthaltenen Maßnahmen müssen auf unterschiedlichen Ebenen umgesetzt werden, unter anderem auch auf kommunalen Ebene.
Die Fachveranstaltung beschäftigt sich mit der Umsetzung der Istanbul-Konvention für Augsburg und richtet sich an Fachkräfte und Interessierte. Als Expertin für diesen Fachtag konnten wir Prof. Dr. Susanne Nothafft von der Katholischen Stiftungshochschule München gewinnen.

Der Fachtag findet aufgrund der aktuellen Situation online per MS-Teams, am 26.11.2021 von 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr statt. Weitere Informationen hierzu finden sie im nachfolgenden Flyer. Anmeldung sind noch bis zum 22.11.2021 per E-Mail an die fachveranstaltung@augsburg.de möglich.