Stiftungen

Augsburg ist eine Stadt der Stiftenden und der Stiftungen: Der Wunsch, langfristig etwas Gutes für die Gesellschaft zu bewirken, hat hier eine jahrhundertealte Tradition.

Das berühmteste Beispiel dafür ist die Fuggerei, die älteste Sozialsiedlung der Welt. Sie wird von der Fugger’schen Stiftung betrieben, die vor 500 Jahren gegründet wurde.

So individuell wie die Motive der Stiftenden sind, so vielfältig sind die Zwecke der aktuell rund 167 selbständigen Stiftungen in Augsburg. 47 dieser selbständigen Stiftungen werden von der Stadt Augsburg verwaltet. Hinzu kommen weitere 9 nicht rechtsfähige, sogenannte fiduziarische Stiftungen, die ebenfalls von den Organen der Stadt Augsburg verwaltet werden.

Die Stiftungsverwaltung der Stadt Augsburg im Amt für Finanzen und Stiftungen kümmert sich mit hoher Fachkompetenz um die Verwaltung und den Erhalt der in die Stiftungen eingebrachten Vermögenswerte. Das Ziel ist die Erwirtschaftung von Erträgen, um mit diesen die jeweiligen Stiftungszwecke verwirklichen zu können. Darüber hinaus berät die Stiftungsverwaltung Interessenten und potentielle Stifterinnen und Stifter umfassend zu allen Fragen rund um die Gründung einer neuen Stiftung oder die Zustiftung in eine bestehende Stiftung.



Einladung zu Stiftungsführungen


Stiftungsführungen der städtischen Stiftungsverwaltung

Vermutlich ist vielen Augsburger Bürgern gar nicht bekannt, dass die Stadt Augsburg zwischenzeitlich satzungsgemäß 47 eigenständige rechtsfähige Stiftungen verwaltet.

Einige dieser von der Stadt verwalteten Stiftungen bergen einen unglaublich reichen Schatz an Stiftungshistorie und nicht zuletzt an historischen Gebäuden.
 

Wir laden Sie ein, ab Ende August 2021 eine Auswahl dieser historischen Stiftungen mit ihren Gebäuden zusammen mit der Stadtführerin Birgit Ritter bei einem Spaziergang zu entdecken und in die reiche Stiftungsgeschichte von der Vergangenheit bis in die jüngste Gegenwart einzutauchen.

Die Führungen finden an folgenden Terminen statt:

Samstag, 28.08.2021 16:00 Uhr
Sonntag, 29.08.2021 16:00 Uhr
Sonntag, 05.09.2021 16:00 Uhr
Samstag, 18.09.2021 15:30 Uhr
Sonntag, 19.09.2021 15:30 Uhr
Samstag, 09.10.2021 15:30 Uhr
Sonntag, 10.10.2021 15:30 Uhr
Samstag, 16.10.2021 15:30 Uhr
Sonntag, 17.10.2021 15:30 Uhr

Treffpunkt für die Führungen ist das Tor an der städtischen Stiftungsverwaltung vor der Paritätischen St. Jakobsstiftung am Mittleren Lech 5.

Maximale Dauer der Führungen: 2 Stunden

Die Führungen enden an der Sankt Antonspfründestiftung. Im Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit, eines der Ateliers im Künstlerhaus Antonspfründe zu besichtigen.

Die Führungen sind kostenfrei. Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Personen je Führung begrenzt.

Wir weisen vorsorglich daraufhin, dass das Stattfinden der Führungen wie auch die maximale. Teilnehmerzahl gegebenenfalls von der Entwicklung des aktuell weiterhin bestehenden Pandemiegeschehens abhängig ist.

Corona-Pandemie – folgende Vorsichtsmaßnahmen gelten aktuell für unsere Stiftungsführungen:

  • Die max. Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen je Führung begrenzt.
  • Die Kontaktdaten aller Teilnehmer*innen (ab dem 6. Lebensjahr) werden vor Beginn der Führung erfasst.
  • Es gilt die 3G-Regelung!
    Bitte halten Sie beim Betreten des Innenhofs der Paritätischen St. Jakobsstiftung Ihren Nachweis bereit, dass Sie entweder vollständig geimpft, genesen oder getestet sind (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden, POC-Antigentest nicht älter als 24 Stunden). Einlass kann nur mit diesem Nachweis gewährt werden.
  • In geschlossenen Räumen gilt Maskenpflicht (medizinische Masken).
  • Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Personen ist einzuhalten.

Wir danken für Ihr Verständnis!

 

Ausführliche Informationen zu den aktuellen Corona-Bestimmungen finden Sie hier:

Vor Infektionen schützen - Stadt Augsburg