Fribbe – 300 Meter Lech am Stück

Die Geschichte des Fribbe beginnt 1893, als am Lechkanal Kauferbach die Badeanstalt für Männer eröffnete. Wo früher ausschließlich Männer erlaubt waren, steht heute ein familienfreundliches Freibad mit Kinderspielplatz, Planschbecken und Liegewiese. Das Highlight im Fribbe: die 300 Meter lange Natur-Schwimmstrecke. Wem der Lechkanal zu frisch ist, kann im benachbarten Hallenbad Spickelbad schwimmen.

Neue Schattenspender

Im Fribbe hingegenwurden neue Bäume als Schattenspender gepflanzt. Grunddafür ist ein Pilz, der die Rinde einiger Kastanienbäume aufder Liegewiese befallen hat. Um die Sicherheit der Badegäste zu gewährleisten, mussten vier Kastanien gefällt werden, die umgehend wieder ersetzt wurden.

Das Fribbe in Zahlen

  • Schwimmstrecke im Kaufbach (Lechkanal): 300 Meter lang, mit Wasserfall
  • Kinderplanschbecken mit Sonnenschutz: ca. 108 Quadratmeter mit Wasserpilz, Kleinkinderrutsche und anderen Wasserspielgeräten
  • Nichtschwimmerbecken mit Breitwasserrutsche - Wassertiefe von 65 cm bis 135 cm  

      Besondere Angebote

      • Kombinierter Badebetrieb mit dem benachbarten Hallenbad Spickelbad
      • Kinderspielplatz mit Sandplatz
      • Liegewiese mit Tischtennisplatten, Bocciabahn und großem Spiel- und Sportbereich
      • Imbissgaststätte: mit ca. 30 Plätzen und Terrassenbetrieb, Tel.: 0821 557787
      • Mietkabinen, -schränke und -kästchen: 71,50 Euro, 33 Euro bzw. 16,50 Euro pro Saison
      • Sonnendeck mit Sonnensegel
      • Kinderspielplatz mit Sandplatz und Kletternetz
      • Freiluftschach mit Großfiguren im Terrassenbereich