Freibäder – Badespaß und Bahnen ziehen

Insgesamt fünf Freibäder laden in Augsburg zum Baden und Entspannen ein. Schwimmer können im Familienbad oder im Bärenkeller Bad ihre Bahnen ziehen – egal bei welchem Wetter: Wenn die Temperaturen nicht mitspielen, werden die Becken beheizt. In Lechhausen sind die Becken zwar nicht beheizt, dafür ist der Eintritt frei. Das Fribbe Freibad und das Naturfreibad Haunstetten kommen ohne Heizung und Chlor aus: Hier wird im 300 Meter langen Lechkanal oder im über 10.000 Quadratmeter großen See geplantscht und geschwommen.

Die Eintrittspreise für die Freibäder bleiben 2019 stabil. Badegäste, die gleichzeitig Stadtwerke-Kunden sind, können sich ab Saisonbeginn über eine neue Vergünstigung freuen. Als Ersatz für den bis Ende letzten Jahres gewährten KAROCARD-Rabatt von rund 10 Prozent auf die Einzeltickets, gibt es jetzt eine um zehn Prozent vergünstigte Sportcard bei Vorlage der neuen swa City Card oder der damit identischen Handy-App. Weil dieses Verfahren an den Kassenautomaten nicht umsetzbar ist, gibt es die Ermäßigung nur an den personenbesetzten Kassen in den Freibädern und in der neuen Hallenbadsaison im Alten Stadtbad.

Bärenkeller Bad. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Familienbad. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Fribbe. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Freibad Lechhausen. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Naturfreibad Haunstetten. Quelle: Naturfreibad Haunstetten e.V.