Freibäder – Badespaß und Bahnen ziehen

Freibäder eröffnen Saison

Die Augsburger Freibäder haben wieder geöffnet.

Die Plätze sind allerdings beschränkt, und es ist immer nur ein Badetag buchbar – auch aktuell für den selben Tag. Auf der Seite sind die Kontaktdaten einzutragen. Die Bestätigung der Buchung wird per E-Mail als QR-Code (PDF) versandt und muss am Eingang vorgezeigt werden. Der Eintritt wird vor Ort bezahlt.

Hier geht es zur Online-Reservierung

Ab Mittwoch, den 2. Juni, immer montags bis freitags von 08:30 bis 12:30 Uhr ist unter  0821/ 324-9747 auch eine telefonische Reservierung möglich. Die Anrufenden erhalten von der Servicehotline einen dreizehnstelligen Code, welcher der Kassenkraft an den Bäderkassen vorzuzeigen ist. Ohne den Code kann kein Zutritt in das Bad gewährt werden. Für das Freibad Lechhausen kann die Hotline aus technischen Gründen nicht in Anspruch genommen werden. Im Freibad Lechhausen ist eine Bestätigung der gebuchten Badezeit vorzulegen.

Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten

Es gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln sowie Kontaktbeschränkungen. Auf dem Gelände besteht FFP-2-Masken-Pflicht (außer beim Schwimmen, in den Duschen und am Liegeplatz). Kinder unter 6 Jahren sind von der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ausgenommen. Eine Online-Reservierung ist auch für Kinder erforderlich. Der Zugang ist nur mit einer erziehungsberechtigten Person oder mit für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt.

Hallenbäder

Das Sport- und Bäderamt bereitet derzeit die Hallenbäder für die Schulen und den Vereinssport vor. Für alle anderen Badegäste stehen die Hallenbäder dann planmäßig wieder ab September zur Verfügung. Ein gleichzeitiger Betrieb von Frei- und Hallenbädern ist aus personellen Gründen nicht möglich.

Insgesamt fünf Freibäder laden in Augsburg zum Baden und Entspannen ein. Schwimmer können im Familienbad oder im Bärenkeller Bad ihre Bahnen ziehen – egal bei welchem Wetter: Wenn die Temperaturen nicht mitspielen, werden die Becken beheizt. In Lechhausen sind die Becken zwar nicht beheizt, dafür ist der Eintritt frei. Das Fribbe Freibad und das Naturfreibad Haunstetten kommen ohne Heizung und Chlor aus: Hier wird im 300 Meter langen Lechkanal oder im über 10.000 Quadratmeter großen See geplantscht und geschwommen.