Fribbe. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg

Fribbe – 300 Meter Lech am Stück

Die Geschichte des Fribbe beginnt 1893, als am Lechkanal Kauferbach die Badeanstalt für Männer eröffnete. Wo früher ausschließlich Männer erlaubt waren, steht heute ein familienfreundliches Freibad mit Kinderspielplatz, Planschbecken und Liegewiese. Das Highlight im Fribbe: die 300 Meter lange Natur-Schwimmstrecke. Wem der Lechkanal zu frisch ist, kann im benachbarten Hallenbad Spickelbad schwimmen.

Geöffnet ab 8. Juni

Öffnungszeiten:

  • Mo–So: 9:00 – 20:00 Uhr

Vor Ihrem Besuch ist eine Online-Registrierung nötig. Sie können sich für eine Badezeit pro Tag registrieren. Die Online-Reservierung kann bis zu drei Tage im Voraus für maximal 6 Personen durchführt werden.

Alternativ können Sie sich auch persönlich in der Bürgerinfo am Rathausplatz anmelden oder telefonisch unter 0821 324-9747 (Mo–Fr. 8:30–16:00 Uhr). Diese Möglichkeit ist ausschließlich für Personen gedacht, denen eine Online-Registrierung nicht möglich ist.

>>FAQs Online-Registrierung/Freibad-Besuch zu Coronazeiten

 

Rutsche geschlossen

  • Die Rutschen und Mietkabinen in den städtischen Freibädern sind derzeit aufgrund der Corona-Lage nicht zugänglich.
  • Der Kaufbach (Lechkanal) hat wieder geöffnet.

Das Fribbe in Zahlen

  • Schwimmstrecke im Kaufbach (Lechkanal): 300 Meter lang, mit Wasserfall
  • Kinderplanschbecken mit Sonnenschutz: ca. 108 Quadratmeter mit Wasserpilz, Kleinkinderrutsche und anderen Wasserspielgeräten
  • Nichtschwimmerbecken mit Breitwasserrutsche - Wassertiefe von 65 cm bis 135 cm  

      Besondere Angebote

      • Kombinierter Badebetrieb mit dem benachbarten Hallenbad Spickelbad
      • Kinderspielplatz mit Sandplatz
      • Liegewiese mit Tischtennisplatten, Bocciabahn und großem Spiel- und Sportbereich
      • Imbissgaststätte: mit ca. 30 Plätzen und Terrassenbetrieb, Tel.: 0821 557787
      • Mietkabinen, -schränke und -kästchen: 71,50 Euro, 33 Euro bzw. 16,50 Euro pro Saison
      • Sonnendeck mit Sonnensegel
      • Kinderspielplatz mit Sandplatz und Kletternetz
      • Freiluftschach mit Großfiguren im Terrassenbereich

      Die Augsburger Freibäder haben wieder geöffnet

      Ein Sprung ins kalte Wasser – das kennen viele von uns nur aus der Erinnerung aus dem vergangenen Jahr. Zumindest, wenn es um Freibäder geht. Denn in Folge der Corona-Pandemie blieben diese – übrigens genauso wie Spaß- und Hallenbäder – zunächst mal geschlossen. Doch das ist jetzt wieder anders.