Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020

Im 2. Halbjahr 2020 hat Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Warum es diesen wechselnden Vorsitz in der EU gibt und welche Ziele die deutsche Bundesregierung mit ihrer Präsidentschaft derzeit verfolgt erfahren Sie hier.

Der Rat der Europäischen Union

Neben dem Europäischen Parlament ist der Rat der Europäischen Union, oftmals auch Ministerrat genannt, das zentrale Organ bei der Gesetzgebung. Je nach Themenbereich sind die verantwortlichen Fachminister und -ministerinnen der Regierungen der Einzelstaaten bei den Sitzungen vertreten. Gemeinsam entscheiden diese über politische Maßnahmen und erlassen Rechtsvorschriften.

Hintergrund: Der Vorsitz im Rat der Europäischen Union

Die EU-Ratspräsidentschaft wechselt alle sechs Monate zwischen den einzelnen Mitgliedstaaten der EU. Ziel des vorsitzenden Landes ist es, die Arbeit im Rat der EU voranzutreiben und zielführende Entscheidungen herbeizuführen. Demnach leitet und unterstützt der Vorsitz die Arbeit des Rates und vertritt diesen gegenüber anderen Institutionen. Darüber hinaus pflegt die Präsidentschaft die Beziehungen zur EU-Kommission und den Kontakt zu anderen Einrichtungen. Auch auf internationaler Ebene wird die EU durch den Vorsitz vertreten.

 

 

Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020

Ab dem 1. Juli 2020 übernimmt Deutschland den Vorsitz im Rat. Der deutsche Vorsitz bildet ferner den Auftakt zur Trio-Präsidentschaft im Verbund mit Portugal und Slowenien. Unter dem Motto Gemeinsam. Europa wieder stark machen. wird die deutsche Bundesregierung ihr Handeln dabei vor allem auf die sozialen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Folgen der Corona-Pandemie ausrichten. Auch die Zukunftsthemen Klimaschutz, Digitalisierung und Europas Rolle in der Welt sowie die Verhandlungen rund um den Austritt Großbritanniens aus der EU werden im Fokus der deutschen Präsidentschaft liegen.

Podiumsdiskussion zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 in Augsburg

Am 2. Oktober veranstaltet das Europe Direct-Informationszentrum Augsburg und die Europa-Union Augsburg e.V. eine interaktive Podiumsdiskussion mit dem Titel "Die EU in unruhigen Zeiten: Was kann Deutschland bewirken?". Inhaltlicher Schwerpunkt der Veranstaltung ist der deutsche Vorsitz im Rat der EU und die damit verbundenen Herausforderungen und Ziele der Europäischen Union. Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie gemeinsam mit unseren Gästen!

Achtung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

 


Quelle: Auswärtiges Amt, Arbeitsstab Kommunikation und Kultur EU2020

Europabüro mit Europe Direct-Informationszentrum und Kommunale Entwicklungszusammenarbeit

Adresse & Kontakte

Adresse

Rathausplatz 2
86150 Augsburg
Lage im Stadtplan
Sie finden uns im Erdgeschoss des Augsburger Rathauses
(Eingang ehemalige Polizeidienststelle)
Telefon 0821 324-3007
Fax 0821 324-3009
E-Mail europe.direct@augsburg.de
Leitung Markus Hodapp
  augsburg.de/europa
  facebook.com/EuropeDirectAugsburg

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:
Mo–Fr: 09:00–13:00 Uhr
Do: 14:00–16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung