Newsarchiv 2019


Schöne Weihnachtsfestzeit wünscht die Kindertagesbetreuung Stadt Augsburg


Die Kindertagesbetreuung der Stadt Augsburg wünscht all ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Familien und den zahlreichen Kooperationspartnern ein frohes, schönes und beglückendes Weihnachtsfest!

 

 

Weihnachten im Schuhkarton: Städtische Kita Lützowstraße engagierte sich mit großem Eifer an der bundesweiten Mitmachaktion

Von Schuhe, Kleidung und Spielsachen, von Süßigkeiten bis zu Hygieneartikeln:   Die Kinder und ihre Eltern der städtischen Kita Lützowstraße waren begeistert von der Idee, sich erstmalig an der bundesweiten Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ zu beteiligen. Fleißig wurden Schuhkartons mit Weihnachtsgeschenkpapier beklebt und mit allerlei nützlichem und freudigem Inhalt befüllt. Bei manchen wurde auch ein liebevoller Gruß auf einer Zeichnung hinzugefügt. Kleine und große Helferinnen und Helfer haben innerhalb einer Woche somit 54 Schuhkartons und zwei große Pakete gepackt. Weiterlesen...
 

Von Lettisch bis Koreanisch: Städtische Kita Langemarckstraße bietet eine Vorlesewoche rund um den Bundesweiten Vorlesetag an

Der jährliche Bundesweite Vorlesetag der Stiftung Lesen, der ZEIT und der Deutschen Bahn findet auch in den städtischen Kindertageseinrichtungen der Stadt Augsburg statt. So beteiligte sich die städtische Kita Langemarckstraße rund um den Vorlesetag mit mehrsprachigen Vorleseaktionen die ganze Woche lang. So wurde auf Türkisch genauso wie auf Lettisch vorgelesen. Die beiden Mütter trugen es in ihrer jeweiligen Familiensprache vor, die Sprachfachkraft Sandra Karg übernahm dabei die deutsche Übersetzung.
Weiterlesen...

Das Spiel zwischen Licht und Schatten und das Kind im Blick – Augsburger Kita-Delegation erlebt spannende Einblicke in die Reggio-Pädagogik während ihrer Studienreise

Die Reggio-Pädagogik aus der gleichnamigen Gemeinde Reggio Emilia ist ein besonders innovatives, ganzheitliches Bildungskonzept, das auch für die Kitas der Stadt Augsburg ein Leuchtturmbeispiel darstellt. Fünf städtische Kitas sind zudem Reggio-zertifiziert und mit der eigenen AuMida orientiert sich das Amt Kindertagesbetreuung auch nach dieser pädagogischen Ausrichtung. So war es ein besonderes Highlight für die elf Pädagoginnen, sich vor Ort im Rahmen einer Studienreise drei Tage lang mit Präsentationen, Vorträgen, Workshops und Hospitationen in den Kitas und einer Grundschule einen authentischen Eindruck zu verschaffen.
Weiterlesen...

Ingolstädter Delegation besucht städtische AuMida

„Was brauchen Kinder, die neugierig sind, die weiterdenken?“, frägt Christiane Tichy-Richter, Sachgebietsleiterin für die Kitas der Stadt Ingolstadt, die mit ihrem pädagogischen Team die AuMida besucht hat. Ein philosophisch-pädagogischer Diskurs entspannt sich zwischen Ingolstädter und Augsburger Pädagoginnen, inmitten von unterschiedlichsten Materialen, Formen und Farben. Wie zwischen der Pädagogik aus Reggio Emilia ein pädagogischer Weg und eine Haltung gefunden werden kann, wie neue Fragen dazu entwickelt werden können: Gesprächsimpulse kamen von beiden Seiten und wurden anhand kleiner Projekteinheiten von Wencke Meyer, die die AuMida leitet, im konkreten Handeln mit den Materialien fortgeführt.

Weiterlesen...

Ausbildungsberufe bei Kita Augsburg - Vorstellung beim Berufsinfotag an der Heinrich von Buz-Realschule Augsburg

Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es beim städtischen Träger für den Bereich Kindertagesbetreuung?
Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse hatten die Möglichkeit, einen Einblick in das Berufsbild Erzieherin bzw. Erzieher zu bekommen, als auch aus erster Hand von einer Opti Prax-Studierenden (Modell der verkürzten Erzieherausbildung) sowie einem SPS II-Praktikanten die verschiedenen Facetten erklärt zu bekommen.

Willkommen bei den städtischen Kitas Augsburg: Amt Kindertagesbetreuung begrüßt mit einer Willkommensfeier neue Kolleginnen und Kollegen

Von der Praktikantin bis zur Kinderpflegerin, von der Hauswirtschaftlichen Fachkraft bis zum Grundschullehrer der als Quereinsteiger bei den städtischen Kitas zum Herbst eine neue Tätigkeit aufgenommen hat: Sie alle werden in einem erfrischend herzlichen Ambiente im Amt Kindertagesbetreuung begrüßt.

Weiterlesen...

Erster Ausbildungstag für 24 neue OptiPraxlerinnen und OptiPraxler bei der Stadt Augsburg

Die Stadt Augsburg und ihr Amt Kindertagesbetreuung begrüßen zu ihrem ersten Ausbildungstag auch 24 neue Kolleginnen und Kollegen für die verkürzte Erzieherausbildung „OptiPrax“.
In ihrem Grußwort betont die 2. Bürgermeisterin Eva Weber: „Wozu ich Sie auf jeden Fall ermutigen möchte: Seien Sie offen, seien Sie gespannt darauf, was Sie erwartet und haben Sie immer im Kopf, dass wir für die nächsten Jahre für Sie da sein werden.“
Das Amt Kindertagesbetreuung freut sich auf die 24 neuen Kolleginnen und Kollegen und wünscht ihnen ein interessantes Wirken in den städtischen Kitas!

80 Jahre Helmut Haller! Der städtische Hort im Drei Auen-Bildungshaus feiert mit!

Die Kinder vom Hort im Drei Auen Bildungshaus haben sich mit der Fußballlegende Helmut Haller auseinandergesetzt. Sie haben Schriftzüge gestaltet, die jetzt die Scheiben des Tiefgaragenzugangs auf dem Helmut Haller Platz zieren. Diese durften die Kinder am Sonntag, den 21.07.2019, auf der Geburtstagsfeier feierlich enthüllen. Sogar den Kasperle in der Augsburger Puppenkiste haben sie anlässlich dieser Aktion besucht.

Weiterlesen...

Wie die Bilder laufen lernen – Filmbildung im städtischen Kindergarten Remshartgässchen einmal anders

Wie entstehen Bilder für einen Film? Und ist alles echt, was ich im Film sehe? Was gehört eigentlich alles zu einem richtigen Film? Rund 30 Vorschulkinder der Kita Remshartgäßchen begaben sich im Mai und Juni auf Experimentierkurs, um genau dies herauszufinden. Zusammen mit den Mitarbeiterinnen der MSA – Medienstelle Augsburg des JFF e.V. hatten sie die Möglichkeit, in fünf Einheiten tiefer in das Thema Film einzusteigen.

Weiterlesen...

Städtische Kita Bleicherbreite organisierte medienpädagogischen Elternnachmittag

Digitale Medien bestimmen den Alltag von Eltern und Kindern. Deshalb organisierte die städtische Kita Bleicherbreite mit der Medienstelle Augsburg einen Elternabend zum Umgang mit Medien. Ob Smartphone, Laptop, Fernseher oder andere digitale Geräte – die Nutzung und der sinnvolle Umgang zwischen Kindern und Eltern stand dabei im Fokus.


Weiterlesen...

Städtische Kita in der Hessenbachstraße feierte 25-jähriges Bestehen

Die Städtische Kita in der Hessenbachstraße konnte am 12. Juli 2019 ihr 25-jähriges Bestehen feiern. Auf Wunsch der Kinder gab es zu diesem Anlass eine Geburtstagsfeier mit Muffin-Torte bis zur “Decke“. Ehemalige “Kinder“ und 100 aktuelle Kinder feierten gemeinsam mit Spielen, Schminken, Eiswagen und Puppentheater und viel Spaß.


Weiterlesen...

Mit Upcycling den Sternenhimmel auf dem Modular Kids glänzen lassen

Wencke Meyer und Julia Däubler von der Stadt Augsburg haben mit ihrem 16-köpfigem Team ein großartiges Kinderprogramm auf dem bekannten Modular Festival zusammengestellt.

Unter dem Motto: "Sternenhimmel" wurden aus der AuMida - dem Sammel- und Begegnungsort des Amtes Kindertagesbetreuung - zahlreiche Upcycling-Materialien für das kreative Gestalten von Klein und Groß verwendet.


Weiterlesen...

Viele Kinder – eine Erde: Kulturelle Vielfalt in allen Facetten zeigt städtische Kita Mittenwalder Straße in einem Jahresprojekt

Wie lebt es sich in Tadschikistan, Portugal, Palästina oder Russland? Die Kinder der Kita Mittenwalder Straße widmen sich in ihrem Jahresprojekt ihren so ganz unterschiedlichen Herkunftsländern. So wurde beispielsweise eine Flaschenpost verschickt, um eine Antwort von einem möglichst fernen Land zu bekommen.


Weiterlesen...

Von Flaschenzügen und Musikinstrumenten:

Städtische Kita Meisenweg besucht Deutsches Museum in München

Vorschulkinder und Maxikinder der Kita Meisenweg waren kürzlich bei einem Ausflug im Deutsche Museum nach München unterwegs.

Das Bergwerk und die verschiedenen Mitmachaktionen im Deutschen Museum haben den Kindern am besten gefallen. Auch im Kinderreich erlebten sie mit übergroßen Musikinstrumenten, Flaschenzügen und vielem mehr einen tollen Tag.

Weiterlesen...

Wenn sich Raupen entpuppen: Die Kinder des städtischen Kindergartens Remshartgässchen züchten selber Schmetterlinge

Begeistert vom Besuch der tropischen Schmetterlingsausstellung im Botanischen Garten Augsburg wollten die Kinder des Kindergartens Remshartgässchen ihr Interesse für die Schmetterlinge vertiefen. Es entwickelte sich das Projekt „Raupen und Schmetterlinge“ daraus.
Die Kinder bekamen ein Starterset mit echten Raupen. Täglich im Morgenkreis wurden die Raupen in ihrer Fortentwicklung beobachtet: Man konnte ihnen beim Wachsen zusehen. Härchen und die Größe der Tierchen entwickelte sich immer weiter. Schließlich fingen sie auch an, feine Netze zu spinnen.

Weiterlesen...

Botanische Terassengaudi – Eltern-Kind-Aktion in der städtischen Kinderkrippe Mittenwalder Straße

Kinder, Eltern und die Erzieherinnen der Krippe packten gemeinsam beim Krippenfest an: Kresse wurde angesät, Erdbeeren eingepflanzt sowie Blumen und Gemüse wurden in entsprechende Behälter ausgepflanzt. Eine Mutter, die als Floristin tätig ist, unterstützte Groß und Klein bei der gemeinsamen Pflanzaktion. Die Terrasse der Kinderkrippe ist seit Mai ein blühender Hingucker geworden.

 

Gelebte Elternkooperation: Gemeinsame Kochaktion im städtischen Kinderhaus Ulrich-Schiegg-Straße

Das Kinderhaus versteht sich als lernende Gemeinschaft, familienähnliche Strukturen ermöglichen das gegenseitige Lernen.

Ein gemeinsamer Kochevent von Kindern mit ihren Familien stand im Mai im Fokus. Vom bewussten Umgang mit Lebensmitteln wie mit dem gemeinsamen Kochen einer Kartoffel-Gulasch-Suppe erfuhren Kinder wie Eltern ganzheitliche Sinneserfahrungen.

Abgerundet wurde es mit einem gemeinsamen Essen des Kartoffel-Gulaschs, bei dem eine schöne Atmosphäre vorherrschte und Tischkultur erlebbar wurde.

Tschechische Delegation informiert sich über Augsburger Schulfruchtprogramm in der städtischen Kita Reischlestraße

Gesunde Ernährung spielt in der städtischen Kita Reischlestraße eine große Rolle. Mit der Teilnahme am Schulfruchtprogramm legt die Kita einen großen Fokus auch auf regionales Bio-Obst in der Mittags- und Pausenverpflegung. Eine tschechische Delegation besuchte vor Kurzem die frühpädagogische Einrichtung. Vom Ablauf der Zusammenarbeit mit einem regionalen Bio-Anbieter bis zum pädagogischen Hintergrund: Die Umsetzung des Schulfruchtprogrammes wurde den tschechischen Kolleginnen und Kollegen facettenreich dargestellt.

Weiterlesen...

Schottische Hochlandrinder besuchen städtische Kita Mittenwalder Straße

Purzel, Kasper, Mike und Korbinian sind vier zutrauliche schottische Hochlandrinder, die die Kinder der städtischen Kita Mittenwalder Straße in ihren Bann gezogen haben. Wie verhalten sich Herdentiere? Was ist der Unterschied von Klaue und Huf? Der Landwirt Maximilian Vogt stellte sich ganz auf die Fragen der Kinder ein und ermöglichte mit seinem Besuch ein „hautnahes“ Erlebnis von Tier und Mensch.



Von Lernwerkstätten und Beziehungsqualität:

Amt Kindertagesbetreuung präsentiert sich auf der Jobmesse Vocatium
Die Amtsleitung Eva Hermanns betont es gleich zu Beginn in ihrem Vortrag: "Im Prinzip geht es in der Pädagogik auch darum, Kindern Möglichkeiten für eigene Lernerfahrungen zu schaffen." Wenn Kinder die Welt entdecken, können sie das bei den städtischen Kitas in sogenannten Lernwerkstätten umsetzen - vom Atelier, zum Bauraum bis zum Rollenspielraum. Neben dem Einblick in die Pädagogik zeigte Eva Hermanns auch die Einsatzmöglichkeiten für die interessierten Schülerinnen und Schüler auf. Diese haben sich zahlreich am Stand der Kindertagesbetreuung eingefunden und zeigten großes Interesse für das Berufsbild genauso wie für die verkürzte Erzieherausbildung nach dem OptiPrax-Modell.

Städtische Kita Meisenweg gewinnt Hochbeet

Von Kohlrabi- bis Salatpflänzchen: Die städtische Kita Meisenweg hat an der Ausschreibung „Gemüsebeete für Kids“ der Edeka Stiftung erfolgreich teilgenommen und ganz unterschiedliche Sämlinge als auch ein Hochbeet gewonnen. Jedes Kind wurde rundum für den gärtnerischen Einsatz ausgestattet und konnte mit den mitgebrachten Schürzen und Gießkannen gleich loslegen. Auch kindgerechte Bücher gehörten zur Preisausstattung mit dazu. Am Ende der Pflanzaktion bekamen alle Kinder noch eine Teilnehmerurkunde.

Städtisches Kinderhaus Ulrich-Schiegg-Straße übernimmt Patenschaft für Alpaka-Mädchen

Das Alpaka-Mädchen Rosalie aus dem Augsburger Zoo wird künftig intensiv von den Kindern des städtischen Kinderhauses in der Ulrich-Schiegg-Straße in diesem Kindergartenjahr betreut.
Kürzlich hat eine Kindergruppe Rosalie im Zoo besucht. Was braucht ein Alpaka zum Leben? Was isst es gerne? Mit diesen Fragen setzten sich die Kinder spielerisch auseinander und durften der jungen Rosalie beim Füttern ganz nah kommen.

Weiterlesen...


Erfolgreicher Abschluss des Coaching Kitaverpflegung

Die städtische Kita Zollernstraße 51 hat als einzige frühpädagogische Einrichtung in Augsburg am bayernweiten Projekt „Coaching Kitaverpflegung“ des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg erfolgreich teilgenommen.
Die städtische Kita Zollernstraße 51 hat sich auf dem Weg gemacht, ihre Mittagsverpflegung gesundheitsförderlicher, wertschätzender, nachhaltiger und wirtschaftlicher zu gestalten. Für die erfolgreiche Umsetzung wird sie von Claudia Wiedemann von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Schwaben am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Weiterlesen...

FAQ zu Vormerkung und Platzvergabe von städt. Kita-Plätzen

Hier haben wir die wichtigsten Informationen zur Vormerkung und Platzvergabe von Kita-Plätzen bei der Stadt Augsburg für Sie zusammengefasst.

FAQ zu Vormerkung und Platzvergabe von städtischen Kita-Plätzen

Kita Eichlerstraße feierte Frühlingsbeginn

Mit drei Aktionstagen zum Blumenpflücken und Blumenkranzbinden wurde der Frühlingsbeginn in der Kita Eichlerstraße eingeläutet. Die Einrichtung ist Teil des Bundesprogramms „Sprach-Kita“ und praktiziert alltagsintegrierte Sprachbildung und Elternbildung sowie Inklusion ganzheitlich in ihrem Bildungskonzept. Natur erleben – und mit allen Eltern zusammenarbeiten

Die Sprachfachkraft Olessa Hunger ging mit interessierten Kindern und ihren Eltern zu einer nahegelegenen Wiese, um die ersten Frühlingsblumen wie Löwenzahn zum anschließenden Blumenkranzbinden zu verwenden. Alltagsintegrierte sprachliche Bildung findet hier genauso statt wie erste Naturerfahrungen.