Über uns

Naturidyll und Ruheoase: Im Botanischen Garten Augsburg blühen und grünen über 3000 Pflanzenarten – verteilt auf verschiedene Themengärten. 1936 als Lehr- und Schulgarten am Siebentischpark gegründet, zeigen wir auf 10 ha Freigelände und in der Pflanzenwelt unter Glas eine umfangreiche Sammlung von heimischen und exotischen Gehölzen, Rosen, Stauden, Zwiebel-, Gemüse- und Heilpflanzen.

Wir sind ein Garten für die Bürger und eine Oase der Ruhe. Als städtisches Grün zeigen wir Natur zum Erleben und bieten Pflanzen und Tieren Lebensräume. Bei Gartenführungen und thematischen Veranstaltungen führen wir Sie gerne durch unsere ‚Schätze‘ und geben unser Wissen weiter. Durch angepasste Pflanzauswahl entwickeln und fördern wir laufend die Attraktivität unseres Gartens.


Garten im November

Die Farben des Herbstes verblassen allmählich. Noch leuchten an sonnigen Tagen die Blätter der Ginkgo-Bäume und der Echten Sumpfzypressen in warmen Herbstfarben. Die Früchte der Zier-Äpfel hängen wie kleine gelbe Kugeln im Geäst. Frost und Herbststürme werden aber im Laufe des Novembers die meisten Blätter von den Bäumen und Sträuchern wehen.

Der Garten verändert sich. Es dringt wieder mehr Licht auf den Boden. Die Gartenräume werden durchsichtiger, wirken größer. Die Strukturen des Gartens werden sichtbar. Geschnittene Hecken und immergrüne Gehölze wie Eiben, Rhododendren, Kirschlorbeer, Fichten, Scheinzypressen und Mammutbäume treten in den Vordergrund. Die arttypische Gestalt von Bäumen und Sträuchern ist nun wieder deutlich zu erkennen.

In den Beeten kommen nun vor allem die Gräser mit ihren vielfältigen Wuchsformen zur Geltung. Chinaschilf in verschiedenen Sorten präsentiert sich mit bogig überhängenden Blätter, die Blütenstände des Garten-Reitgrases stehen straff aufrecht in den Beeten, Atlasschwingel und Blaustrahlhafer wachsen schopfartig. Bemerkenswert ist die Schönheit der Blütenstände, die sich in der Gestalt von Federn, Ähren, Walzen und Rispen zeigt. Im Laufe des Winters werden diese durch Frost und Schnee verzaubert und veredelt. Sie dürfen bis zum Rückschnitt im zeitigen Frühjahr stehen bleiben.


Was wächst in unserem Garten?

  • 1200 Arten und Sorten von Stauden, Wildkräutern, Gräsern und Farnen
  • mehr als eine Million Zwiebelpflanzen in Freiflächen und Wechselbeeten
  • 280 Arten und Sorten von Rosen rund um den Rosengarten
  • 450 verschiedene Arten und Sorten von Gehölzen
  • 1200 tropische und subtropische Arten und Sorten in der Pflanzensammlung in den Gewächshäusern

Publikationen

  • Augsburger Apothekergarten
    Ein umfassender Führer durch den Augsburger Apothekergarten und zugleich eine informative Einführung in die Welt der Heilkräuter. 48 Seiten mit zahlreichen Farbbildern und Illustrationen.
    Hagspiel Siegfried, Keller Richard, Hrsg. Stadt Augsburg, Botanischer Garten
    Verkaufspreis: 2,50 Euro zzgl. 1,50 Euro bei Versand
     
  • Botanischer Garten Augsburg – Erlebnis durch vier Jahreszeiten
    Gartenführer – Derzeit leider vergriffen.