Klimaschutz

Klimaschutz steht mit dem Klimaabkommen von Paris im Dezember 2015 wieder ganz oben auf der politischen Agenda. Die Weltgemeinschaft hat sich in Paris auf völkerrechtlich verbindliche Ziele zur Reduktion des Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes geeinigt. Sie sollen die Erderwärmung auf 1,5 bis 2 Grad Celsius begrenzen. Die Ziele müssen auch vor Ort, in den Städten und Gemeinden umgesetzt werden.

Klimadialog 2020 der Stadt Augsburg

Das aktuelle Klimaschutzprogramm 2020  ist in einen intensiven Dialog eingebettet. Dieser besteht aus den Energiewendeveranstaltungen, Expertendialogen und Klimakonferenzen:  

Energiewendeveranstaltungen: regelmäßige Informations- und Diskussionsveranstaltungen zur Energiewende in Augsburg  

Expertendialoge: Vertiefung von Schwerpunktthemen - den „Hebeln“ - zur besseren Umsetzung der Klimaschutzaktivitäten. So fanden z.B. Expertendialoge zur Energieberatung oder zu einer Solaroffensive Augsburg statt.  

Augsburger Klimakonferenz: Austausch und Vernetzung zwischen Klimaschutz-Akteure sowie Aktualisierung des Klimaschutzprogramm der Stadt Augsburg. 

Kontakt: umweltamt@augsburg.de

Aktuelle Veranstaltungen


Augsburger Klimakonferenz 2019

Die Augsburger Klimakonferenz 2019 findet am 4. Dezember 2019 im Augustanasaal statt

15:00 Uhr Begrüßung
Reiner Erben, Umweltreferent der Stadt Augsburg

15:10 Uhr Einführung: Klimadialog 2020, aktuelle Ereignisse
Birgit Schott, Umweltamt der Stadt Augsburg

15:25 Uhr Ziel: 3 Tonnen CO2-e/Einwohner weniger bis 2030 - Stand und Simulationen
Ralf Bendel, Umweltamt der Stadt Augsburg

15:50 Uhr Die Agenda für Mobilität Augsburg
Bianca Mayr, Wirtschafts- und Finanzreferat der Stadt Augsburg

16:15 Uhr Zukunftsvision für den Öffentlichen Nahverkehr in Augsburg
Dr. Robert Underberg, AVG Augsburger Verkehrsgesellschaft

16:30 Pause
Vernetzung; Bausteine für das Klimaprogramm bis 2030

17:00 Uhr Impulse und Diskussion im Plenum:
Klimaschutz in Augsburg: Rückblick - und wie geht es jetzt weiter?
Reiner Erben, Umweltreferent der Stadt Augsburg
Schülerin, Fridays for Future
Dr. Christine Schwaegerl, Nachhaltigkeitsbeirat
Dr. Jochen Canter, Deutscher Alpenverein Sektion Augsburg
Alfred Kailing, Stellvertr. Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer für Schwaben
Moderation: Dr. Götz Braun, KlimaKom eG

17:55 Uhr Schlusswort

Ende ca. 18:00 Uhr 

Online-Anmeldung zur Klimakonferenz

Programm und Anmeldung zum Download

Postkarte Klimakonferenz

DSGVO-Infoblatt Klimadialog 2020


Durchgeführte Veranstaltungen


Wettbewerb zur Energiewende in Augsburg bis 14. Juli 2019

Die Stadt Augsburg und die Stadtwerke Augsburg zeichnen Arbeiten und Projekte von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zu 25 Jahren aus. Wettbewerbsstart war Juli 2018, Wettbewerbsende am 14. Juli 2019. Gesucht waren kreative und pfiffige Ideen, Projekte und Initiativen zur Energiewende in Augsburg. Energiewende heißt weg von der Nutzung von fossilen und atomaren Energiequellen hin zu einer ökologischen, nachhaltigen Energieversorgung.

Auch Aspekte des Energiesparens und der Energieeffizienz gehören zur Energiewende. Über die Preisvergabe entschied eine unabhängige Jury von Fachleuten aus den Bereichen Energie und Klimaschutz. Die Preisverleihung ist am 23. Oktober 2019 im Kleinen Goldenen Saal in Augsburg. 

Flyer Wettbewerb zur Augsburger Energiewende

„Mehr Bienen und Schmetterlinge in der Stadt“ am 13. März 2019

Forscher haben einen dramatischen Insektenrückgang dokumentiert. In knapp 30 Jahren soll sich der Insektenbestand in Deutschland um mehr als drei Viertel reduziert haben (untersuchte Gebiete – Krefeld-Studie). Was sind die Ursachen? Hat das was mit der Energiewende zu tun? Wie ist die Situation im Raum Augsburg? Was können wir lokal gegen den Insektenschwund tun?

Flyer zur Veranstaltung

„Emissionshandel in Augsburg – bringt das was?“ am 21. November 2018

Wer ist im Emissionshandelssystem der EU in Augsburg dabei? Welche CO2-Einsparungen sind zu verzeichnen? Herr Dr. Ziesemer vom Lehrstuhl für Umwelt- und Ressourcenökonomie der Universität Augsburg informiert zum Emissionshandelssystem der Europäischen Union. Frau Wagner in Vertretung von Herr Dr. Pröll, Stadtwerke Augsburg Energie GmbH gab Einblicke in die Praxis des Emissionshandels. Einblicke in die Praxis des Emissionshandels.

Flyer zur Veranstaltung

"Die Energiewendetram - steigen Sie ein!" am 26. und 27.Juni 2018

Fragen zur Energiewende standen im Mittelpunkt der Augsburger Energiewendetram, die im Linienverkehr zwischen den Endhaltestellen Haunstetten-West P+R und Stadtbergen (Linie 3) eingesetzt wurde.

„100 % erneuerbar – geht das in Augsburg?“ am 25. April 2018

Funktioniert eine Vollversorgung (Strom, Wärme, Mobilität) aus erneuerbaren Energien in Augsburg? Zu welchen Teilen kann hierbei die Energie in der Stadt selbst erzeugt werden?

Dokumentation der DiskussionsreiheFlyer zur durchgeführten Veranstaltung


Die Stadt Augsburg hat schon lange die Zeichen der Zeit erkannt: Kommunaler Klimaschutz ist mehr als nur eine vorausschauende und sinnvolle Aufgabe zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen. Klimaschutz wird zunehmend zu einem Wirtschaftsfaktor, zu einem Wettbewerbs- und zu einem Standortvorteil.

Bereits 1998 ist die Stadt Augsburg dem Klima-Bündnis beigetreten. 2003 hatte die Stadt Augsburg im Umweltamt eine Klimaschutzabteilung eingerichtet. Die Klimaschutzarbeit startete mit der Umsetzung des CO2-Minderungskonzeptes (erarbeitet durch das IFEU-Institut Heidelberg).

„Im Zeitraum 2008 bis 2013 wurde das Klimaschutzprogramm „9-Punkte-Plan“ umgesetzt und im Rahmen des Klimaschutzberichtes 2015 in seinem Ergebnis bewertet. Das neue, nachfolgende Klimaschutzprogramm 2020 entstand in einem Beteiligungsverfahren und wird auch in diesem Sinne fortgesetzt. In den kommenden Jahren wird es von regelmäßigen Dialogen zwischen der Stadt Augsburg und Netzwerkpartnern aus dem Klimaschutz vor Ort begleitet. So ist gewährleistet, auf aktuelle Erfordernisse flexibler eingehen zu können.“

Klimaschutz in der Region

Klimaschutz hört nicht an den Stadtgrenzen auf. Deshalb haben sich mittlerweile regionale Prozesse etabliert. Gemeinsam mit den Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg und unter breiter Öffentlichkeitsbeteiligung wurde 2011 das Regionale Klimaschutzkonzept für den Wirtschaftsraum Augsburg entwickelt. Die Umsetzung des regionalen Klimaschutzkonzepts wird im Rahmen des städtischen Klimadialogs sowie regional in Zusammenarbeit der jeweiligen Klimaschutzstellen vorangetrieben. 2016 wurde hierzu auch ein Regionales Klimaschutzmanagement eingerichtet.