Augsburger Pop-Preis ROY. Foto:

ROY – der Augsburger Pop-Preis

Der Augsburger Pop-Preis ROY – mit einem Augenzwinkern benannt nach einem Augsburger Export-Schlager in Sachen Musik – ehrt Talente, Veranstalter und Persönlichkeiten für ihr Schaffen und ihr Engagement.

Der Pop-Preis ROY wird seit 2012 vergeben. Einmal pro Jahr treffen sich die Stars und Sternchen der Augsburger Pop-Szene zur Preisverleihung im Rahmen des Modular-Festivals. Dabei bleibt es bis zum Ende spannend: Pro Sparte sind drei Künstler/Einrichtungen nominiert. Wer den Preis erhält, wird am Abend bekannt gegeben. Fünf Sparten werden ausgezeichnet: Künstler des Jahres, Newcomer, Programm-Macher, Club und Herausragende Leistungen/Lebenswerk.

Ein Jahr lang sucht eine Fachjury nach Vorschlägen für die Preisträger. In einer gemeinsamen Sitzung wählt sie pro Kategorie drei Nominierte und einen Preisträger.

Preisträger 2019

  • Künstler des Jahres: Band John Garner
  • Newcomer: Ala Cya
  • Club/Spielstätte: Kreuzweise
  • Programm-Macher: Webradio stayfm
  • Herausragende Leistungen / Lebenswerk: Girisha Fernando

Preisträger 2018

  • Künstler des Jahres: Eva Gold
  • Newcomer: BdotIssa
  • Club/Spielstätte: Neruda
  • Programm-Macher: Taubenschlag / Stadtraum e.V.
  • Herausragende Leistungen / Lebenswerk Stefan Sieber / Tobias Schmid

 

Preisträger 2017

  • Künstler des Jahres: Der Herr Polaris
  • Newcomer: Die Band Friedrich Sunlight
  • Programm-Macher: Das junge Ensemble Theater
  • Club des Jahres: Provino Club
  • Herausragende Leistungen / Lebenswerk: Michael Kamm

Preisträger 2016

  • Christofer Kochs (Künstler des Jahres)
  • Sedef Adasi (Newcomer)
  • Karman e.V. (Programm-Macher)
  • Soho Stage (Club des Jahres)
  • Walter Sianos und das Neue Szene Kollektiv (Herausragende Leistungen im Bereich der Augsburger Popkultur)

Preisträger 2012–2015

  • Künstler des Jahres: Daniel Bortz, Benni Benson, Blindspot
  • Newcomer: Nontira Kigle, eRRdeKa, DAS Hobos
  • Programm-Macher: Horst Thieme (Poetry Slam), In your face!, Grandhotel Cosmopolis
  • Club des Jahres: Kantine, Schwarzes Schaf, City Club
  • Lebenswerk: Markus Becker, Franz Dobler, Peter Bommas

Titelfoto: Modularfestival 2015