Kunstförderpreis

Die Stadt Augsburg vergibt jährlich einen Kunstförderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler. Sinn und Zweck des Preises ist es, außergewöhnliche künstlerische Begabungen anzuerkennen und ihre künftige Entwicklung auch in finanzieller Hinsicht zu fördern. Die Ausschreibung ist immer im Monat Mai; letzter Abgabetermin: 31. Mai. Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Geldbetrag.

Der Preis umfasst folgende Bereiche: Architektur: Hochbau, Städtebau, Landschaftsarchitektur, Energieeffizientes Planen und Bauen, Innenarchitektur, u.a., Ballett, Bildende Kunst (Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Neue Medien, Plastik, Environment, Installation, Performance), Literatur, Musik (2019: Instrumental oder Komposition klassisch) und Schauspiel.

Kunstförderpreisträger/innen der Stadt Augsburg 2019

Der Kunstförderpreis der Stadt Augsburg wird 2019 zum 60. Mal an den talentierten künstlerischen Nachwuchs vergeben. Bewerben durften sich Künstlerinnen und Künstler, die in Augsburg oder im Raum Augsburg geboren sind, oder seit drei Jahren ihren Wohnsitz dort haben. Für alle Sparten galten unterschiedliche Altersgrenzen, die den Teilnahmebedingungen entnommen werden konnten. Im Jahr 2019 waren Architektur, Ballett, Bildende Kunst, Literatur, Musik und erstmals Schauspiel ausgeschrieben. Die Sparte Musik, in der mehrere Bereiche (Vokal/Instrumental/Jazz) jährlich alternieren, war 2019 für die Sparte Interpretation Instrumental oder Komposition klassisch ausgeschrieben. Insgesamt nahmen 45 Bewerberinnen und Bewerber an den Jurierungen teil.

Das Preisgeld für die Preisträgerinnen und Preisträger wird zusammen mit einer Urkunde im Rahmen der öffentlichen Preisverleihung, am Donnerstag, 21. November 2019, 19.30 Uhr, im Goldenen Saal des Rathauses feierlich überreicht. Der Abend wird von Kulturreferent Thomas Weitzel eröffnet.  Durch das Programm führt Renate Baumiller-Guggenberger. 

Anmeldung Kunstförderpreis Verleihung

Anmelden können Sie sich entweder online, telefonisch unter 0821 324-3251 oder per Mail unter kulturamt@augsburg.de


Die diesjährigen Preisträger sind:

Fachbereich Ballett:  Maria Michailov
Fachbereich Bildende Kunst:Jan Gerngroß
Fachbereich Schauspiel: Riccardo Pallotta
Fachbereich Musik/Instrumental
Komposition klassisch:
Evgeny Konnov (Klavier)

Wie kann ich mich bewerben?

Wer kann sich bewerben?

Die Bewerber müssen entweder im Raum Augsburg geboren sein oder bei Ablauf der Bewerbungsfrist mindestens drei Jahre ihren Wohnsitz im Raum Augsburg haben. Als Raum Augsburg gelten das Stadtgebiet und die unmittelbar an die Stadt Augsburg angrenzenden Nachbargemeinden. Bei Künstlergruppen müssen alle Bewerber die formellen Kriterien bezüglich Wohnsitz und Altersgrenze nachweisen können.

Besondere Altersvoraussetzungen: 

  • Architektur/Bildende Kunst/Literatur: mindestens 17 Jahre alt, höchstens 39 Jahre alt
  • Ballett: mindestens 14 Jahre alt, höchstens 20 Jahre alt
  • Musik: mindestens 17 Jahre alt, höchstens 29 Jahre alt
  • Schauspiel: mindestens 16 Jahre alt, höchstens 23 Jahre alt

Welche Unterlagen sind notwendig?

  • Formloses Bewerbungsschreiben für den jeweiligen Fachbereich
  • Maschinengeschriebener Lebenslauf
  • Angaben über den künstlerischen Werdegang
  • Nachweis über Geburts- (Kopie des Personalausweises oder der Geburtsurkunde) bzw. Wohnort (aktuelle Bescheinigung der Meldebehörde)

Wie erfolgt die Auswahl der Preisträger?

Für jeden Bereich durch eine entsprechend besetzte Fachjury; über die endgültige Vergabe entscheidet der Kulturausschuss der Stadt Augsburg aufgrund des Votums der Jury. Rechtzeitige Einladung der Bewerber zum jeweiligen Sitzungstermin (Vortanzen, Vorsingen, Vorspielen, Präsentation von Arbeiten etc.) erfolgt durch das Kulturamt.

Zeitplan zur Preisvergabe? 

  • Ausschreibung: 01. Mai bis 31. Mai (Ablauf der Bewerbungsfrist)
  • Prüfung der eingereichten Bewerbungen: Juni 
  • Einzel-Jurysitzungen: in der Regel Juni/Juli/August/September 
  • Endgültige Beschlussfassung im Herbst 
  • anschließend Benachrichtigung der Bewerber 
  • Preisverleihung: November/Dezember

Kunstförderpreisträger 1958–2019

2019
Fachbereich Ballett: Maria Michailov
Fachbereich Bildende Kunst: Jan Gerngroß
Fachbereich Musik/ Instrumental: Evgeny Konnov (Klavier)
Fachbereich Schauspiel: Riccardo Pallotta
2018
Johannes Hiller - A
Paula Fiener – B
Yuji Yasunaga - BK
Walter Wunderlich – L
Patrick T. Schäfer – M
2017 2016
(nicht vergeben) Andreas Klug A
Anna Viktoria Zesakes B Clara Plausteiner B
(nicht vergeben) Der Greif BK
Alke Stachler L Martin Hauptmann L
Hanna Sikasa M Sophia Rieth M
Jonas Herpichböhm M Kaiser Schmidt Guitar Duo M
2015 2014 2013
Viktor Walter A (nicht vergeben) Matthias Krauss A
Lab Binaer BK Maximilian Moritz Prüfer BK Gerald Fiebig BK
Joachim Schneider L Richard Mayr L Theresa Klesper L
Theresa Steinbach M Tilman Herpichböhm M Claudia Kampel M
Veronika Jungplut B Angelika Welz B Jee Yon Kim M
2012 2011 2010
Philipp Gufler BK Armin Daam A Roland Zimmerer A
Claudia Kohlus L Alexander Arnold B Sarah Schäfer B
Vanessa Fasoli M Florian Fiener BK Ieva Jansone BK
Richard Resch M Thomas von Steinaecker L Stefanie Geiger L
Jan Kiesewetter M Mona Burger und Verena Metzger M
2009 2008 2007
Valentin Braun B Susan Twine A Melanie Fischer A
Robert Stark BK Maria Bader B Nicole Asmus B
Kathrin Schrocke L Sandra Schlecht B Natalija Ribovic BK
Barbara Mayer M Sebastian Giussani BK Kai Bleifuß L
Maximilian Lika M Lydia Daher L Raguel Ott M
Tim Allhoff M
2006 2005 2004
Oliver E. Wolfinger A Désirée Bachert B Alexander Nägele / Jörg Schießler A
Chantal-Julie Fink B Achim Stiermann BK Natalie Brockmann B
Benjamin Appel BK Jörg Adam L Gerald Fiebig L
Katrin Ahlt BK Daniel Mark Eberhard M Maria Kranzfelder M
Joachim Junghanss M
2003 2002 2001
Alen Jasarevic A Andy Brauneis A Petra Schwab-Quarg A
Hans-Martin Lohrmann BK Karen Irmer BK Ferdinand Geier B
Thomas Reiner L Florence Gümbel B Frank Mardaus BK
Tyler Duncan M Sebastian Seidel L Wolfhard Sitter L
So-Jung Lee M Alexandra Krivoborodov M Joachim Wohlgemuth M
Franziska Halter/Philipp Heiß M Dace Salmina M
2000 1999 1998
Regina Schineis A Melanie Gnahm B Titus Bernhard A
Wolfgang Schenk BK Anja Güthoff BK Christian Hörl BK
Günter Papendell M Nurdan Kaya L Florian Mock M
Michael Rassinger M
1997 1996 1995
Monika Ciurea B Werner Eberle A Tanja Braun B
Florian Hurler B Volker Lang BK Christofer Kochs BK
Karin Ottmann BK Monika Rebholz M Gruppe Zeitriss L
Claudius Wiedemann L Ursula Berg M
Matthias Gyr M
1994 1993 1992
Stefan Dornbusch BK Katharina Hultsch B Hans Schuller/Gerhard Thamm A
Christine Meier M Harry Meyer BK Stefan Stoll BK
Franz Dobler L
Catarina Trier M
1991 1990 1989
Christine Möller B Ralf Walloschke/Peter Wossnig A Stefan Öttl A
Rudolf Lang L Gruppe Freibank BK Andrea Schmidt B
Markus Wagner M Robert Wörle M Norbert M. Kiening BK
Peter Dempf L
Joh. Martin Kränzle M
1988 1987 1986
Natalie Böck B Gabriel Otevrel B Uwe König A
Jiri Mayr BK Günther Baumann BK Jürgen Sacher M
Cornelia Helfricht M Pit Kinzer BK
Frieder Faist L
1985 1984 1983
Adrian Adrianowytsch A Siegfried Köglmeier BK Andreas Osten BK
Steffan Westeroth BK Heinz Pfahler BK Christian Ohlenroth M
Elisabeth Haumann M Gerda-Maria Knauer M
1982 1981 1980
Stephan Braun BK Klaus Gerstmayr A Helmi Prechter BK
Redaktion „sprachlos“ L Wilhelm Bronner BK Rainer-Michael Rahn L
Ulrich Reß M Rainer Hercks BK Richard Heller M
Franz Mayr M
1979 1978 1977
Alfred Görig BK Ulf Linke A Eva-Maria Blödner BK
Eugen Wilfried Müller BK Hartmut Tröndle M Maximilian Ostermann BK
Wilhelm Weiner BK Ensemble für Frühe Musik M Verena Göthel M
1976 1975 1974
Johannis Hartung BK keine Auslobung Hans Heichele BK
Wolfgang Reichert BK Klaus Zöttl BK
Claus Scheele BK
1973 1972 1971
Hans-Jürgen Gartner BK Gerald Maria Stecker BK Christoph Bechteler BK
Joachim-Lothar Gartner BK Günter Preuschoff M
Ursula Weidner BK
1970 1969 1968
Otto Geiss BK Traudl Glogger-Prechtl BK Gisa Hausmann BK
Gottfried Hefele M Konrad Oberländer BK Manfred Margraf BK
1967 1966 1965
Else Bechteler BK Hanns Weidner BK Hans Koller BK
Sepp Mastaller BK Karl Hacker BK Jörg Scherkamp BK
1964 1963 1962
Hans Selner BK Georg Bernhard BK Günther Strupp BK
Frieder Pfister BK Theo Bechteler BK Michael Schwarzmeier BK
1961 1960 1959
Alfons Dörschug BK Paul Gerner BK Alfred Bartel BK
Joseph Lappe BK Hans Riedl BK Wolfgang Lettl BK
1958
Karl Denzner BK
Carlo Schellemann BK