Anerkennungsaktion „Füreinander!“

Adresse & Kontakte

Ernst-Reuter-Platz 1 / 3. OG
86150 Augsburg
Lage im Stadtplan
Ansprechpartnerin Kristin Pongratz
Telefon 0821 324-3043
Fax 0821 324-3045
E-Mail

buero.be@augsburg.de

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

Montag - Freitag       10 - 12 Uhr

Zusätzlich individuelle Termine nach Vereinbarung.


Beschreibung

"Füreinander!" ist das niederschwellige Anerkennungsformat des Büros für Bürgerschaftliches Engagement (BBE) für alle bürgerschaftlich Engagierten – egal, ob sie sich eine Stunde, einen Nachmittag oder ungezählte Wochen und Monate für ihre Mitmenschen engagieren.

Vereine, Organisationen, Initiativen aber auch Einzelpersonen können engagierte Personen für die Ehrung vorschlagen. Die Nominierung erfordert das Einverständnis der jeweils vorgeschlagenen Personen. Ebenso können sich Engagierte auch selbst über ein Online-Formular vorschlagen.

Insbesondere die Corona-Pandemie hat diese Form des Engagements unerlässlich werden lassen. Helfer und Helferinnen verdienen sowohl für kleine, als auch für große Taten der Alltagshilfe die Bezeichnung als HeldenInnen. In der Aktion werden Einzelpersonen für ihr außergewöhnliches Engagement geehrt und dadurch erfährt jede einzelne Heldentat die ihr zustehende Aufmerksamkeit.

Der Dank gilt beispielsweise jungen Leuten, die für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger regelmäßig zum Einkaufen gehen oder auch AlltagsheldInnen, die Senioren zum Arzt fahren, damit diese nicht den öffentlichen Nahverkehr mitsamt der Möglichkeiten einer Ansteckung benutzen. Aber auch der wöchentliche Anruf, in dem über Gott und die Welt gesprochen wird, macht alle Alltagshelfenden zu kleinen oder auch großen HeldInnen.

Das Besondere an der Aktion: Wer vorgeschlagen wird, entscheiden die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Augsburg.

Die schönsten, anrührendsten und außergewöhnlichsten Heldentaten des Alltags würden wir gerne mit allen Mitbürgern und -bürgerinnen teilen. Das BBE sammelt die Vorschläge und kürt regelmäßig besonders engagierte Personen.

Nach nochmaliger individueller Rücksprache mit Ihnen, würden wir - die Einwilligung der vorgeschlagenen Person vorausgesetzt – einzelne Heldentaten des Alltags, z.B. auf www.augsburg.de/engagiert, den städtischen Social Media-Kanälen, aber auch ggf. in der Augsburger Allgemeinen mit allen Augsburgerinnen und Augsburgern teilen.

Von einer namentlichen Benennung der Helfenden, aber auch der geholfenen Person kann im Bericht über die Heldentat auf Wunsch abgesehen werden.

Die jeweiligen Geschichten der Heldentaten stehen als sogenannte „Best-Practice“-Beispiele und Vorbilder im Vordergrund. Jeder Mitbürger, jede Mitbürgerin kann ein/e Alltagsheld/in sein und verdient Anerkennung. Das BBE überreicht den Geehrten auch jeweils ein kleines Geschenk.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Pressemitteilung der Stadt Augsburg:

Anerkennung für die Heldinnen und Helden des Alltags - Stadt Augsburg

Weitere Infos/Links

 

Mehr Infos zum Bürgerschaftlichen Engagement unter Augsburg engagiert