Stadt informiert digital über Wohnraumanpassung im Alter und bei Behinderung

10.03.2021 09:44 | Pressemitteilungen

Lebensnahe und umsetzbare Ideen für Betroffene

  • Tag: Dienstag, 23. März 2021
  • Zeit: 18 bis 19:30 Uhr

Für Menschen, die aufgrund zunehmenden Alters und einer Behinderung in Mobilität und Bewegung eingeschränkt sind, bietet die Stadt Hilfe an: Ehrenamtliche unterstützen beratend, wenn die Wohnung angepasst werden muss.

Anpassungen im Großen wie im Kleinen

Am Dienstag, 23. März, findet von 18 bis 19:30 Uhr eine digitale Infoveranstaltung des Freiwilligen-Zentrums Augsburg und der Fachstelle Seniorenarbeit statt. Der Berater Günter Nisseler wird über Möglichkeiten der Wohnungsanpassung im Alter und bei Behinderung informieren. Dabei geht es nicht nur um größere Umbauten, sondern auch um viele kleinere Maßnahmen, die Betroffenen oft schon sehr weiterhelfen.

Sozialreferent Martin Schenkelberg: „Freiwillige geben lebensnahe Ideen für die Wohnraumanpassung“

„Die Wohnungsanpassungsberatung ist echte Hilfe zur Selbsthilfe. Oftmals sind es Kleinigkeiten in Wohnungen, die Ältere oder Menschen mit Behinderungen einschränken. Und vielfach gibt es naheliegende Lösungen für die kleinen Probleme des Alltags. Unsere ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater haben ganz lebensnahe und umsetzbare Ideen, wie man die eigene Wohnung fit macht fürs Wohnen im Alter oder mit Behinderung.“, freut sich Sozialreferent Martin Schenkelberg über die Infoveranstaltung.

Anmeldung ist erforderlich

Coronabedingt wird die Veranstaltung digital als Videokonferenz durchgeführt. Deshalb ist es notwendig, dass sich Interessierte bis spätestens Montag, 22. März, um 17 Uhr bei der Fachstelle Seniorenarbeit unter Tel. 0821 324-4318 oder per E-Mail an fachstelle-seniorenarbeit@augsburg.de anmelden. Auch individuelle Beratungstermine können angefragt werden.

Weitere Informationen unter: www.augsburg.de/wohnen-und-pflege