Sagenhafte Blicke in alle Richtungen bietet der Weg auf den Müllberg. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Deponie-Nord – Naherholung zwischen Augsburg und Gersthofen

Am 20. Dezember 2016 gab Umweltreferent Reiner Erben einen Teil der Deponie Augsburg-Nord am Oberen Auweg 11 für die Öffentlichkeit frei. Dieser Abschnitt der Deponie dient den Bürgerinnen und Bürgern nun als Erholungsareal zur Naturbeobachtung, zum Wandern und um die herrliche Aussicht zu genießen.

55 Höhenmeter gilt es zu überwinden. Dafür wurden rund 2400 Meter Wanderwege angelegt, die auf unterschiedlichen Routen auf den Gipfel führen. Dort bietet sich ein sagenhafter 360-Grad-Rundumblick über die gesamte Stadt Augsburg, aber auch über Friedberg und Gersthofen, über den Flughafen und die Westlichen Wälder – und an föhnigen Tagen scheinen die Alpen zum Greifen nah. Einfach die Natur beobachten, den Verlauf der Jahreszeiten ablesen und die jeweilige Stimmung auf sich wirken lassen.

Im Frühjahr und im Herbst nutzen Zugvögel das Gebiet als Rastplatz.

Eine Etage tiefer fühlen sich Kleinwild (Reh, Fuchs, Dachs, Biber) und Reptilien (Blindschleiche, Ringel- und Sandnatter) wohl. Die angelegte Graslandschaft, die ursprünglich aus der Firnhaberau-Heide in Jute-Kokosmatten eingewebt und umgesiedelt wurde, bietet Nahrung und Schutz.

Infotelefon: kostenlose Rufnummer 0800 6503838
Hier erfahren Sie, ob der Müllberg am jeweiligen Tag geöffnet ist.

ÖffnungszeitenMontag bis Sonntag
November bis März8:00 bis 16:00 Uhr
April bis Oktober8:00 bis 20:00 Uhr

Je nach Witterungslage und bei schlechter Begehbarkeit der Wege bleiben die Zugänge wegen Rutsch- und Unfallgefahr geschlossen.

Wissenswertes

  • Bereits im Jahr 1988 schloss die Stadt Augsburg zusammen mit der Stadt Gersthofen den Deponievertrag.  
  • Am 20.12.2013 wurde dann die Vereinbarung über die Teilöffnung der Deponie Augsburg-Nord unterzeichnet.  
  • Die Deponie Augsburg-Nord ist rund 60 Jahre alt.
  • Eine über zwei Meter dicke Schicht aus Lehm, Folien, Kies und Erde wurde über den Abfall gelegt, damit hier Bäume und Gräser wachsen konnten.