„Miteinander“ – Der 17. Augsburger Schreibwettbewerb

26.01.2021 09:54 | Pressemitteilungen

Abgabefrist: Mittwoch, 3. März 2021

  • Augsburger Lesebuch erscheint im Sommer
  • Bürgermeisterin Wild: „Stärkt Lese- und Schreibkompetenz.“

Auch 2021 soll ein Augsburger Lesebuch mit Texten von Schülerinnen und Schülern der Augsburger Schulen erscheinen. Die mittlerweile 17. Ausgabe des Schreibwettbewerbs steht in diesem Jahr unter dem Motto „Miteinander“, in den Jahren zuvor waren es unter anderem „Respekt“, „Superhelden“ und „Unser täglich Essen“. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und Schulformen, die Lust haben, ihre Fähigkeiten und ihre Kreativität beim Verfassen von Texten auszuprobieren.

Texte werden online eingereicht

Wegen des Lockdowns wird die Abgabefrist der Texte verlängert. Bis 3. März 2021 können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Texte auf www.schreibwettbewerb-augsburg.de eintragen. Näheres zum Schreibwettbewerb gibt es auch unter www.augsburg.de/schreibwettbewerb. Ausgewählte Texte werden dann im Augsburger Lesebuch abgedruckt.

Lektüre für den Sommer

„Das Augsburger Lesebuch ist mittlerweile zu einer guten Tradition geworden. Es ist einerseits ein Baustein zur Stärkung der Lese- und Schreibkompetenz der Schülerinnen und Schüler, andererseits hat gerade das Thema „Miteinander“ sicherlich in Corona-Zeiten noch viele zusätzliche Facetten hinzugewonnen, die zum Nachdenken und Schreiben anregen“, betont Martina Wild, Bürgermeisterin und Referentin für Bildung und Migration.

Das neue Lesebuch erscheint im Sommer dieses Jahres. Es ist ein Projekt des Referats für Bildung und Migration und erscheint im Augsburger Wißner-Verlag.

www.augsburg.de/schreibwettbewerb

www.schreibwettbewerb-augsburg.de

17. Augsburger Schreibwettbewerb