Grillplätze in Augsburg

Gute Nachricht für alle Grillfans ohne Garten: In Augsburg gibt es elf öffentliche Grillplätze.

+++ Grillverbot aufgehoben +++

Die Waldbrandgefahr für Augsburg wurde heruntergestuft: Auf den öffentlichen Grillplätzen kann wieder gegrillt werden.

Am 2. August musste die Stadt Augsburg vorrübergehend ihre öffentlichen Grillplätze sperren. Grasflächen und angrenzende Gehölzbestände waren stark ausgetrocknet. Die Gefahr, dass Funken auf umliegende Bäume und Wiesen überspringen und diese in Brand setzen, war groß.

Jetzt hat der Deutsche Wetterdienst den Waldbrand-Gefahrenindex für die Region Augsburg heruntergestuft. Eine länger anhaltende Hitzewelle wird nicht mehr erwartet. Nach Rücksprache mit der Feuerwehr kann das Grillen auf den öffentlichen Grillplätzen ab 14. August wieder erlaubt werden.

Unter anderem Siebentischpark, am Lech (Berliner Allee) und am Kuhsee-Südufer darf gegrillt werden.

Schilder weisen darauf hin, wo Grillen in Augsburg erlaubt ist. Außerhalb der ausgewiesenen Bereiche ist Grillen verboten. Dieses Verbot schützt Augsburgs Grünflächen und freut alle Parkbesucher, die Ruhe und frische Luft genießen.

Bitte. Danke.

Das Amt für Grünordnung pflegt Augsburgs öffentliche Grillplätze. Unter anderem stehen Asche-Behälter bereit, die regelmäßig geleert werden. Grillgeräte gibt es nicht. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Grill mit, verwenden Sie trockene, naturbelassene Holzbrennstoffe und löschen Sie die Glut, bevor Sie Ihre Brennstoff-Reste im Asche-Behälter entsorgen. Wenn Sie durch sind mit Steak & Co: Müll und Grill bitte nicht vergessen.  Vielen Dank!


Grillparty nur mit Genehmigung

Wer mit mehr als 20 Freunden im Park feiern oder grillen möchte, braucht eine sogenannte Sondernutzungsgenehmigung. Diese kann beim Amt für Grünordnung beantragt werden kann: