Der Behinderten-Beirat

Menschen mit Behinderung sollen in Augsburg gut leben.

Dafür arbeitet der Behinderten-Beirat.

Er berät den Stadt-Rat.

Er berät die Verwaltung.

Er informiert die Bürger.

Sie haben eine Frage?

Sie haben eine Idee?

Sie haben ein Problem?

 

Melden Sie sich bei der

Geschäftsstelle des Behindertenbeirates der Stadt Augsburg  

Alexandra Talio  

Telefon 0821 324 - 4330  

E-Mail behindertenbeirat(at)augsburg.de

 

Aktuelles

Krimilesung

SHG „Hören & Leben“ veranstaltet am 21.10. um 19Uhr in der VHS Augsburg, Willy-Brandt-Platz 3aRaum 103 im 1. Stock eine Lesung über ein Krimi mit einer Kommissarin, die Cochlea Implantate erhalten hat. Diese Lesung ist sowohl für Hörgeschädigte, wie auch für Hörende interessant, da neben dem spannenden Krimi auch viele Hörsituationen im Alltag beschrieben werden, mit denen die Kommissarin fertig werden muss.  

 

Ilka Dick: Der stille Koog

Marlene Louven ist Kriminalhauptkommissarin Kriminalhauptkommissarin und hat binnen kürzester Zeit ihr Gehör verloren. Dank Implantaten kann sie zwar wieder hören, doch nichts klingt mehr wie zuvor. Hinauskatapultiert aus ihrer vertrauten Welt, sucht sie Zuflucht bei ihrer Schwester, die in einem abgeschiedenen Koog nahe Büsum lebt. Während ihres Aufenthaltes wird der Bürgermeister der kleinen Gemeinde erschlagen aufgefunden. Unversehens steckt Marlene mitten in den Ermittlungen. Ihre Nachforschungen holen sie zurück ins Leben – und bringen sie gleichzeitig in tödliche Gefahr.

Führung für Sehbeeinträchtigte, Blinde und Gehörlose im tim: "Augsburg 2040. Utopien einer vielfältigen Stadt"

Das tim wagt einen Blick in die Zukunft der vielfältigen Stadt Augsburg. Wie soll unser Leben in rund 20 Jahren aussehen? Wie gelingt ein Miteinander in einer bunten Gesellschaft? Wie werden wir arbeiten? Wie wohnen? Wie fortbewegen?

Führung für Sehbeeinträchtigte und Blinde:

Zeit: Donnerstag, 24.10.2019 um 15 Uhr
Ort: tim | Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg, Provinostr. 46, 86153 Augsburg
Wie? Straßenbahn Linie 6 bis Haltestelle „Textilmuseum“
Teilnahmegebühr: Eintritt frei
Anmeldung: Bitte vorab anmelden bei Frau C. Böhme: claudia.boehme1@gmx.net

Führung für Gehörlose:

Zeit: Sonntag, 13. Oktober 2019 von 10 bis 11:30 Uhr
Stefan Koch führt ausschließlich in Deutscher Gebärdensprache durch die Ausstellung.

Bitte anmelden bis 29.09.19 bei: Stefan Koch, Fax: 0821-5677257, Email: Stefan.Koch-Augsburg@t-online.de/ Whatsapp/ SMS: 0170-487 41 51.

14. November: Versammlung für alle Augsburger Bürger und Bürgerinnen mit Behinderung.

Die Stadt Augsburg lädt gemäß § 3 der Satzung für die Vertretung von Menschen mit Behinderung in der Stadt Augsburg zur Versammlung der Augsburger Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung.

Der Schwerpunkt des Abends ist der Bericht von Herrn Holger Kiesel, Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung.

Beginn 17:30 Uhr im Haus St. Ulrich,Großer Saal,Kappelberg 1. 

Einladung: "Versammlung der Augsburger Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung"

Handzettel: "Versammlung der Augsburger Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung"

Neues Angebot der Stadtwerke: Taktiler Plan des öffentlichen Nahverkehrs

Am Umsteigedreieck Königsplatz und im Kundencenter der Stadtwerke Augsburg (swa) am Hohen Weg 1 befindet sich ab sofort ein taktiler Plan vom Königsplatz – mit Fahrzielen der Straßenbahnen und einem Abfahrtsplan für die Bahnsteige, jeweils für Busse und Straßenbahnen.

Aktionsplan Inklusion vorgestellt!

Der Aktionsplan Inklusion kann in digitaler Version online unter augsburg.de/inklusion abgerufen werden.

Wenn Sie die Druckversionen bevorzugen, schicken wir Ihnen diese gerne zu. Dann bitten wir um eine kurze Benachrichtigung per Mail an: fachstelle-inklusion@augsburg.de 

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. kritisiert neue Bahn-Regelung

Die Entscheidung der Deutschen Bahn AG, ihren Service für Menschen mit Behinderung auf die eigenen Produkte zu reduzieren, stößt beim Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. auf heftige Kritik.

Pressemitteilung vom 23.01.2019

Wie ist Ihre Meinung, was sind Ihre Erfahrungen?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an behindertenbeirat@augsburg.de.

Klausurtagung über ein Ersthelferseminar am 26.01.2019

Am 26.01.2019 haben die Mitglieder vom Behindertenbeirat an einem Ersthelferseminar „Inklusiv“ beim Bayerischen Roten Kreuz Augsburg Land teilgenommen. Die Mitglieder haben sich sehr rege daran beteiligt und volle Einsatzleistung gezeigt, ob mit Defibrillator, stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Massage usw. Kein Thema kam zu kurz. Danke auch an Frau Deibler, sie hat es mit Herz und Seele den Teilnehmern nahegebracht. Die Teilnehmer waren sehr engagiert, egal mit welcher Behinderung auch immer.  Fazit ist: „Jeder kann helfen mit oder ohne Behinderung“.

Zwei aktuelle Fernsehberichte

Hessenschau vom 2. Februar 2019:
Wohngemeinschaft in Gießen Zehn Zimmer, Küche, Inklusion

ndr Fernsehen vom 28. Januar 2019:
Hamburg bildet Menschen mit Beeinträchtigung für Kitas aus

Behinderten-Parkplätze fürs Theater im Martini-Park

Das Theater Augsburg spielt seit September 2017 im Martini-Park.

Bei jeder Vorstellung gibt es jetzt 3 Behinderten-Parkplätze auf dem Gelände.

Der Behinderten-Beirat besteht aus 6 Fach-Bereichen:

Soziale Dienstleistungen und Hilfen

Es ist unser Ziel, das alltägliche Leben der Menschen mit Behinderung im Bereich soziale Dienstleistungen und Hilfen in Augsburg zu erleichtern und nachhaltige Verbesserungen zu erreichen.

Wir wollen Defizite aufdecken und Vorschläge zur Abhilfe vorlegen. Erschwernisse darstellen und Lösungsansätze für deren Behebung erarbeiten.

Wir werden aufzeigen, dass Verbesserungen für Menschen mit Behinderung der gesamten Bevölkerung nutzen.

Bauen und Wohnen

Dieser Fachbereich kümmert sich um die Beseitigung bauseitlicher Barrieren und die Einhaltung und Umsetzung der Planungsgrundlagen der  DIN 18040.

Verkehr und Mobilität

Wir bemühen uns darum, dass in allen Bereichen des öffentlichen Nahverkehrs Barrieren abgebaut werden um allen Menschen eine angemessene Nutzung zu ermöglichen.

Arbeit und Beruf

Arbeit und Beruf ist eine entscheidende Grundlage für ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben. Daher ist das zentrale Ziel des Fachbereichs, die Bedingungen am Arbeitsmarkt so zu beeinflussen, dass auch Menschen mit Behinderung Arbeit und Beruf offenstehen. Dass dies möglich ist zeigen zahlreiche Beispiele in der Arbeitswelt.

Schule, Bildung, Sport und Kultur

Wir

  • informieren uns über den aktuellen Sachstand
  • führen Gespräche mit Experten
  • geben Anregungen weiter
  • stellen Kontakte her, damit Ihre Fragen beantwortet werden können

Kultur, Bildung und Sport soll für alle Menschen zugänglicher werden

Kommunikation

Wir informieren über die Arbeit des Behindertenbeirates der Stadt Augsburg und gestalten die Kommunikationswege. Wir arbeiten eng mit der Hauptabteilung Kommunikation der Stadt Augsburg zusammen.