Am 8. August feiert Augsburg das Hohe Friedensfest

02.08.2022 07:56 | Freizeit Bürgerservice & Rathaus

Am Montag, 8. August, wird in Augsburg ein bundesweit einzigartiger Feiertag gefeiert: Das Hohe Friedensfest. Neben der großen Friedenstafel am Rathausplatz und dem Kinderfriedensfest in Zoo und Botanischem Garten finden an diesem Tag zahlreiche Gottesdienste, Konzerte und Mitmachaktionen statt. Dieses Jahr unter dem Motto „Zusammenhalt“.

Lieb gewordene Tradition: Am 8. August zum Hohen Friedensfest kommen die Augsburgerinnen und Augsburger am Rathausplatz an der großen Friedenstafel zusammen, um mitgebrachte Speisen und Getränke zu teilen. Foto: Annette Zoepf/Stadt Augsburg

In den Kalendern der Augsburgerinnen und Augsburger stehen insgesamt 14 Feiertage. Mehr als in jeder anderen deutschen Stadt. Grund ist das Hohe Friedensfest, das in Augsburg fast lückenlos seit dem Jahr 1650 gefeiert wird.

Es geht zurück auf den Westfälischen Frieden 1648. Die Protestantinnen und Protestanten, denen die Ausübung ihres Glaubens während des Dreißigjährigen Krieges untersagt war, erlangten damals die Gleichstellung mit der Römisch-Katholischen Kirche.

Große Friedenstafel auf dem Rathausplatz

Am Montag, 8. August, von 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr lädt das Friedensbüro der Stadt Augsburg alle Bürgerinnen und Bürger und alle Gäste zur großen Friedenstafel auf dem Rathausplatz ein. Das Teilen der von daheim mitgebrachten Speisen und Getränken, das Kennenlernen und die Begegnung mit den Tischnachbarinnen und -nachbarn symbolisieren das gelebte friedliche und gleichberechtigte Miteinander. 

Das Multireligiöse Friedensgebet findet am Vorabend des Hohen Friedensfests, am 7. August, um 19 Uhr am Rathausplatz statt. Foto: Christian Menkel

Gottesdienste am Sonntag, 7. August, und Montag, 8. August

Umrahmt wird das Hohe Friedensfest vom Multireligiösen Friedensgebet am Sonntag, 7. August, um 19 Uhr am Rathausplatz, zu dem der Runde Tisch der Religionen traditionell am Vorabend des Hohen Friedensfests einlädt. Mit dem Friedensgebet soll die Hoffnung auf eine Welt gestärkt werden, in der niemand unterdrückt oder verfolgt wird. Die Hoffnung auf Frieden in unserer Stadt und weltweit soll Gestalt annehmen – in allen vertretenen Traditionen und Sprachen. 

Am Montag, 8. August, findet von 10:00 bis 11:30 Uhr der ökumenische Festgottesdienst in der Basilika St. Ulrich und Afra statt. Im Mittelpunkt steht der Dank für Frieden, die Bitte um Frieden in der Welt und in diesem Jahr das Friedensfestthema: Zusammenhalt. Zeitgleich lädt die Evang.-Luth Pfarrkirche Heilig Keuz zu einem Familiengottesdienst ein.

 

Theater und Tanz, Märchen und Mandalas: Im Botanischen Garten Augsburg wird Frieden in rund 50 Mitmachaktionen greifbar. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg 

Angebote für Kinder und Familien

Auf Kinder und ihre Familien warten beim Kinderfriedensfest im Zoo und im Botanischen Garten rund 50 Mitmachangebote. Am 8. August, zwischen 12 und 17 Uhr,  setzen sich die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher des größten Kinder- und Familienfestes in Augsburg spielerisch mit dem Thema „Frieden“ auseinander. Höhepunkte sind das „lebende Peace-Zeichen“ aus einer Menschenkette und der Friedensweg der Religionen. Für Kinder bis 15 Jahre ist der Eintritt frei.

Die Buslinie 32 fährt am 8. August im 7,5-Minuten-Takt vom Königsplatz zum Zoo. Kinder bis 6 Jahre fahren kostenlos. Außerdem stehen drei kostenfreie Parkplätze in fußläufiger Entfernung zur Verfügung: Berufsschule VI, Hochschule I und Spickelbad (Nähere Informationen hierzu siehe hier). (pm/as)


>> Das ganze Kulturprogramm zum Friedensfest