„Zeig uns, was du isst“ – Wettbewerb für klimafreundliches Kochen

14.09.2020 12:59 | Umwelt & Soziales

Wir suchen Klimaheldinnen und Klimahelden, die nachhaltige Gerichte zaubern! Kinder und Jugendliche sind dazu aufgerufen, ihre klimafreundlichsten – und leckersten – Rezeptideen digital einzureichen. Zu gewinnen gibt es einen Kochkurs mit Profi-Koch Christopher König und einen Platz im Klima-Kochbuch.

Klimafreundliches Essen mit Zutaten aus dem eigenen Garten? Und mit kurzen Transportwegen? Was Rezepte nachhaltig macht, soll der Wettbewerb „Zeig uns, was du isst“ ermitteln. Foto: iStock

Die Stadt Augsburg sucht auch heuer Klimaheldinnen und Klimahelden. Thema ist dieses Mal die Ernährung. Daher laden Umweltreferent Reiner Erben sowie Bürgermeisterin und Bildungsreferentin Martina Wild zum digitalen Nachhaltigkeitswettbewerb ein. Er steht unter dem Motto: „Zeig uns, was du isst“.

„Auch, wenn wir sie wegen Corona leider nicht zum Klimaheldentag im Rathaus begrüßen können – wir freuen uns trotzdem, den Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden wieder die Möglichkeit zu geben, sich mit den Themen nachhaltiges Leben und Konsum auseinanderzusetzen“, so Bildungsreferentin Wild.

Nachhaltige Ernährung – die tägliche kleine Heldentat

Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren werden bei dem Wettbewerb dazu aufgerufen, ihre klimafreundlichsten Rezeptideen einzureichen. „Klimaschutz beginnt im Kleinen, zum Beispiel beim Kochen. Eine nachhaltige Ernährung ist bereits jeden Tag eine kleine Heldentat“, führt Umweltreferent Reiner Erben aus. Die Beteiligung der Jugend und der Austausch über diese Themen sieht er als wichtigen Baustein auf dem Weg Augsburgs zur Klimametropole.

Das nachhaltigste Gericht gewinnt

Bis Samstag, 31. Oktober, können Kinder und Jugendliche ihre Rezepte und ein Foto des Gerichts im Internet unter www.nachhaltigkeit.augsburg.de hochladen. Dabei sollen sie begründen, warum ihr Essen klimafreundlich ist. Die Gerichte werden dann von einer Jury hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit bewertet. In die Bewertung fließt beispielsweise auch ein, ob Zutaten aus der Region kommen, aus Fairem Handel stammen, oder ob Lebensmittel vor der Tonne bewahrt wurden.

Zur Jury gehören Vertreter und Vertreterinnen folgender Einrichtungen: Büro für Nachhaltigkeit der Stadt Augsburg, Umweltamt Stadt Augsburg, Biostadt Augsburg, GesundheitsregionplusStadt Augsburg, Öko-Modellregion Stadt.Land.Augsburg, Hochschule Augsburg, Universität Augsburg, Lifeguide Region Augsburg, Foodsharing Augsburg und Food-Fighter Christopher König.


Augsburger Klima-Kochbuch

Am Freitag, 13. November, werden die sechs Siegerinnen und Sieger bekanntgegeben. Zu gewinnen gibt es einen Kochkurs mit Food Fighter Christopher König. Der Szenekoch aus der Region gibt den Gewinnerinnen und Gewinnern weitere Tipps und Tricks zum Thema zukunftstaugliches Kochen. Die besten aller eingereichten Rezepte werden außerdem in einem Augsburger Klima-Kochbuch veröffentlicht.

Digitale Alternative aufgrund von Corona

Der erste Augsburger „KlimaHeldInnen-Tag“ fand im vergangenen Jahr im Rahmen der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ statt. Im September 2019 kamen rund 180 Schülerinnen und Schüler ins Rathaus, um in Workshops mit verschiedenen Akteuren der Lokalen Agenda 21 Möglichkeiten zu erarbeiten, ihren Alltag nachhaltig zu gestalten. In diesem Jahr hat das Büro für Nachhaltigkeit Corona-bedingt zwei alternative Formate zur Teilnahme entwickelt: Der Wettbewerb „Zeig uns, was du isst“ findet daher in digitaler Form statt.

Parallel zum Wettbewerb wird ein Escape Spiel im H2 im Glaspalast angeboten. Mit Ausdauer und Logik können Teilnehmende alleine oder in Kleingruppen Augsburg vor den Folgen des Klimawandels retten. Das Spiel ist Teil der Ausstellung „The Blue Planet“ und noch bis Ende des Jahres erlebbar. (pm)

Hier geht es zur Anmeldung beim Wettbewerb "Zeig uns, was du isst".