Ankommen & Leben in Augsburg

Unterkunft finden, Leistungen beantragen, Deutschkurs besuchen: Auf dieser Seite informieren wir über Angebote im Stadtgebiet für Geflüchtete aus der Ukraine.

Verteilung Geflüchteter erfolgt bundesweit automatisiert

Neuankommende Geflüchtete ohne Bezug zu Augsburg werden auf andere Bundesländer verteilt. Das erfolgt automatisiert über das „FREE“-Verfahren. Individuelle Verhältnisse der Geflüchteten, wie etwa familiäre Bindungen, können dabei berücksichtigt werden. Menschen mit Beeinträchtigungen werden beim Ankerzentrum der Regierung von Schwaben in der Aindlinger Straße aufgenommen.

Wichtig: Für Personen, die bereits in Augsburg untergebracht sind, hat das keine Auswirkung.

Infos zu finanzieller Unterstützung

  • Für Personen ab einem Alter von 15 Jahren* bis zu einem Alter von 65 Jahren und 10 Monaten, die keine Altersrente beziehen, ist ab 1. Juni 2022 das Jobcenter für Leistungen zuständig.
    Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören, stellen Sie dort bitte umgehend einen Antrag ab 01.06.2022. Nur so kann ein möglichst reibungsloser Übergang ohne Lücken im Leistungsbezug gewährleistet werden.
    Sie erhalten alle wesentlichen Informationen hierzu und die Möglichkeit, den Antrag online zu stellen, auf der > Homepage des Jobcenters Augsburg-Stadt oder unter jobcenter.digital. Erste wichtige Informationen finden Sie auch im > Infoblatt des Jobcenters.

* Gilt für Jugendliche, die nicht in Begleitung ihrer Eltern/eines Erziehungsberechtigten in Augsburg sind.


Unterkunft finden

Unterkünfte in Augsburg

Grundsätzlich ist der Freistaat für die Unterbringung von Geflüchteten zuständig. Die Kommunen unterstützen, indem sie Not- und Gemeinschaftsunterkünfte bereitstellen. Die Verteilung der Flüchtlinge wird über AnkER-Zentren organisiert.

Im Stadtgebiet Augsburg stehen verschiedene Unterkünfte für Geflüchtete aus der Ukraine zur Verfügung: Die Stadt Augsburg betreibt dezentrale Unterkünfte und Notunterkünfte. Zudem gibt es in Augsburg ein für ganz Schwaben zuständiges AnkER-Zentrum und Gemeinschaftsunterkünfte, die von der Regierung von Schwaben betrieben werden. Dazu kommen Unterkünfte von Sozialverbänden und weiteren Partnern. Die Kapazitäten werden aktuell weiter erhöht. 

Viele Geflüchtete sind außerdem privat bei Bekannten oder Verwandten untergekommen. Viele Bürgerinnen und Bürger bieten auch unabhängig von Verwandt- oder Bekanntschaften privaten Wohnraum an. In Augsburg wurde deshalb eine Vermittlungsplattform/Wohnraumbörse für private Unterkünfte eingerichtet.

Anlaufstellen für Geflüchtete ohne Unterkunft

Notunterkunft am Impfzentrum

Die Notunterkunft in der Bürgermeister-Ulrich-Straße 100 ist rund um die Uhr Anlaufstelle für Geflüchtete aus der Ukraine. Für die Anmeldung selbst wenden Sie sich einfach an einen Security-Mitarbeitenden vor Ort.

  • Eine vorherige Reservierung von Schlafplätzen ist nicht möglich.
  • Bei Vollbelegung ist keine Aufnahme mehr möglich.
  • Die Unterbringung erfolgt im Schlafsaal. Es stehen keine Einzelzimmer oder -bäder zur Verfügung.
  • Eine Aufnahme von geheingeschränkten oder -behinderten Personen ist nicht möglich, da in dieser Unterkunft kein Aufzug zur Verfügung steht.
  • Haustiere können aus rechtlichen und hygienischen Gründen nicht mit in die Einrichtung aufgenommen werden.

Bahnhofsmission im Hauptbahnhof

Ukrainische Geflüchtete können sich an die Bahnhofsmission im Hauptbahnhof wenden:

Bahnhofsmission Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 09:00 – 13:30 Uhr, 17:00 – 20:00 Uhr
Samstag: 09:00 – 12:00 Uhr

Private Unterkunft finden/Online-Wohnraumbörse

Geflüchtete, die auf der Suche nach einer privaten Wohnmöglichkeit sind, können auf einer Online-Vermittlungsplattform oder direkt in der App Integreat eine Unterkunft suchen. Bitte beachten: Die gelisteten privaten Unterkünfte sind kein Angebot der Stadt Augsburg.

Mehr Infos zur privaten Aufnahme Geflüchteter gibt es in den > FAQs vom Wohnprojekt Augsburg.

Wer Geflüchtete bei sich aufnehmen möchte, kann sich bei der Online-Wohnraumbörse melden. Vielen Dank!

Wer Geflüchtete bei sich aufgenommen hat und eine Anschlusslösung sucht, meldet sich bitte per E-Mail an ankunft-ukraine@augsburg.de. Bitte machen Sie in Ihrer Mail möglichst detaillierte Angaben über die Anzahl der Personen, ggf. Sprachkenntnisse und über besondere Bedarfe (Handicaps, akute Erkrankungen etc.). Bitte unbedingt Telefonnummer angeben für Rückfragen.

Bitte beachten: Bitte überlegen Sie sich im Vorfeld, für wie lange Sie eine Unterkunft anbieten möchten und welche persönliche Begleitung Sie leisten können. Geflüchtete benötigen oft eine intensive Betreuung. Es gibt viele rechtliche, organisatorische, gesundheitliche, finanzielle und persönliche Fragen zu klären. Falls Ihnen dies nicht möglich ist, gibt es in naher Zukunft viele andere Möglichkeiten, sich ehrenamtlich für Geflüchtete aus der Ukraine zu engagieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Gewerbliche Wohnraumangebote gesucht

Wer der Stadt Augsburg gewerblich Wohnraum für die Mietung und Unterbringung von Geflüchteten zur Verfügung stellen möchte (ab 20 Einheiten), kann sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: immobilien-ukraine@augsburg.de


Refugee Info Point

Beratung zu Asyl, Wohnen, Arbeitsmarkt, Freizeit und Antragsstellung

Infopoint für Geflüchtete, Helferinnen und Helfer

Ort: Bahnhofstraße 2 (ehemals Orsay), Augsburg
Geöffnet: Dienstag – Freitag 10 – 17 Uhr, Samstag 10 – 15 Uhr


Nach Ankunft: Registrieren & anmelden

Im Folgenden finden Sie alle Informationen, wie die Registrierung und Anmeldung abläuft, nachdem Sie in Augsburg-Stadt angekommen sind:

1. Schritt: Erstregistrierung bei der Ausländerbehörde

Nach Ihrer Ankunft in Augsburg nehmen Sie bitte als erstes Kontakt über das Kontaktformular zur Ausländerbehörde auf. Sie erhalten einen Termin für die erforderliche Erstregistrierung.

> Kontakt-Formular zur Ausländerbehörde

2. Schritt: Registrierung im AnKER-Zentrum

Die Erstregistrierung in der Ausländerbehörde ersetzt nicht die vollständige Registrierung im AnKER-Zentrum Schwaben, Aindlinger Str. 16, 86167 Augsburg. Hierzu erhalten Sie weitere Informationen bei Ihrer Vorsprache in der Ausländerbehörde im Rahmen der Erstregierung.

3. Schritt: Anmeldung bei der Ausländerbehörde

Nach der Registrierung im AnKER Zentrum können Geflüchtete sich in der Ausländerbehörde der Stadt Augsburg anmelden und ihren ausländerrechtlichen Status klären.

! Die Ausländerbehörde der Stadt Augsburg ist nur für Personen zuständig, die tatsächlich in der Stadt Augsburg wohnen

Um einen Termin zu vereinbaren, bitte 

>> Kontaktformular 

verwenden.

Zur Anmeldung werden folgende Informationen benötigt:

  • Aufnahmebescheinigung/WhitePaper
  • Passkopie
  • bei Drittstaatenangehörigen die ukrainische Aufenthaltsgenehmigung

! Bei Ausweisen/Urkunden/Dokumente, welche lediglich in ukrainischer Sprache vorliegen, ist eine beglaubigte Übersetzung erforderlich.

! Füllen Sie für jede Person (Ehepartner/Ehepartnerin, Kind...) ein eigenes Formular aus.

Personen erhalten die Terminbestätigung per E-Mail. Dort finden Sie auch die Liste der benötigten Unterlagen und Formulare.

Zum Termin bitte alle Unterlagen mitbringen. Als Dolmetscher kann eine Vertrauensperson mitgebracht werden.

Der Termin findet in der Ausländerbehörde der Stadt Augsburg, An der Blauen Kappe 18, 86152 Augsburg statt.



Finanzielle Unterstützung ab 1. Juni 2022

Personen ab einem Alter von 15 Jahren bis zu einem Alter von 65 Jahren und 10 Monaten:

Erwerbsfähige hilfebedürftige Personen ab einem Alter von 15 Jahren* bis zu einem Alter von 65 Jahren und 10 Monaten, die keine Altersrente beziehen, können beim Jobcenter Augsburg-Stadt Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) beantragen.

Das Jobcenter ist nach Planungen des Gesetzgebers ab dem 1. Juni 2022 für erwerbsfähige hilfebedürftige Personen ab einem Alter von 15 Jahren bis zu einem Alter von 65 Jahren und 10 Monaten und deren Familienangehörige zuständig.

Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören, bitten wir Sie dringend, dort umgehend einen Antrag ab 01.06.2022 zu stellen. Nur so kann ein möglichst reibungsloser Übergang ohne Lücken im Leistungsbezug gewährleistet werden.

Sie erhalten alle wesentlichen Informationen hierzu und die Möglichkeit, den Antrag online zu stellen, auf der > Homepage des Jobcenters Augsburg-Stadt oder unter jobcenter.digital.

Erste wichtige Informationen finden Sie im > Infoblatt des Jobcenters.

Wichtig: Wir bitten von persönlichen Vorsprachen abzusehen. Im Notfall sind persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0821/24135-230 möglich.

* Gilt für Jugendliche, die nicht in Begleitung ihrer Eltern/eines Erziehungsberechtigten in Augsburg sind.

Personen, die mindestens 65 Jahre und 10 Monate alt sind:

Ab sofort können bedürftige Geflüchtete aus der Ukraine, die zum 01.06.2022 mindestens 65 Jahre plus 10 Monate erreicht haben oder eine Altersrente beziehen, Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zwölfter Teil (SGB XII)  beim Amt für Soziale Leistungen, Senioren und Menschen mit Behinderung beantragen.

> Online-Formular zur Beantragung von Sozialhilfe

> Kurzantrag zur Beantragung von Sozialhilfe

> Anlagen zum Kurzantrag zur Beantragung von Sozialhilfen

Der Antrag muss auf Deutsch ausgefüllt werden.

Ein mehrsprachiges Online-Formular zur Beantragung von Sozialhilfe ist derzeit in Bearbeitung und wird in Kürze zur Verfügung stehen.

Alleinstehende Personen bis zu einem Alter von 14 Jahren:

Für diese Personen ist weiterhin das Amt für Soziale Leistungen der Stadt Augsburg zuständig. Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören, werden Ihnen vom Amt für Soziale Leistungen die erforderlichen Antragsunterlagen automatisch übersandt. Sie müssen hierzu nichts weiter veranlassen.


Lebensmittelgutscheine und Tafel Augsburg

  • Geflüchtete, die einen Gutschein für Lebensmittel brauchen und noch keinen Kurzantrag auf Leistungen nach AsylbLG gestellt haben, stellen einen Kurzantrag (am besten über das >> Online-Formular) und schreiben dazu, dass ein Lebensmittelgutschein benötigt wird. Alle Unterlagen müssen vollständig sein (Passkopie und Terminmitteilung der Ausländerbehörde für die Erstregistrierung oder Bescheinigung der Ausländerbehörde über die Erstregistrierung.
  • Geflüchtete, die bereits einen Kurzantrag auf Leistungen nach AsylbLG gestellt haben und noch keinen Bescheid über die Leistungen nach AsylbLG erhalten haben, beantragen bitte über die E-Mail Adresse: asylblg.soziales@augsburg.de die Ausstellung eines Lebensmittelgutscheins. Dieses Verfahren gilt auch für die Ausstellung eventuell weiterer notwendiger Lebensmittelgutscheine

Das Amt für Soziale Leistungen (ASL) stellt den Lebensmittelgutschein aus. Die Personen erhalten einen Termin zur Abholung des Lebensmittelgutscheins. Lebensmittelgutscheine können wöchentlich beantragt werden, solange eine Leistung nach AsylbLG noch nicht genehmigt wurde. Der Lebensmitteilgutschein ist eine Leistung nach AsylbLG und wird auf die weiteren AsylbLG-Leistungen angerechnet.
Bitte beachten: Der Lebensmittelgutschein muss innerhalb von einer Woche nach Ausstellung eingelöst werden.

Wichtig: Persönliche Vorsprache ohne Termin ist nicht möglich.


Berechtigungsscheine für die Tafel Augsburg e.V. werden in der Bahnhofsstraße 2 zu folgenden Zeiten ausgegeben:
Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 14 bis 17 Uhr (soweit die Berechtigungsscheine ausreichen)


Infos & Angebote für Geflüchtete in Augsburg

Geflüchtete aus der Ukraine können sich kostenlos gegen Corona impfen lassen. Auch ein kostenloser Deutschkurs ist möglich. Mitgebrachte Heimtiere müssen dem Veterinäramt gemeldet werden.

Hilfe bei der Suche nach vermissten Angehörigen

Der Suchdienst des Roten Kreuzes hilft bei Suchanfragen von Geflüchteten und Migranten, die den Kontakt zu ihren Angehörigen verloren haben.

>> Weitere Infos zum Suchdienst des BRK finden Sie auf der Homepage des Stadtteilzentrum Haunstetten.

Schule und Kinderbetreuung

Schule

Für Informationen zur Beschulung und Anmeldung ukrainischer Kinder und Jugendlicher (geboren nach 2006) an Grund- und Mittelschulen in der Stadt Augsburg können sich Eltern und „Kümmerer“ an folgenden Kontakt wenden:

Monika Gronostay
Staatliches Schulamt in der Stadt Augsburg
Telefon: 0821 324-6941
E-Mail: monika.gronostay@augsburg.de
Erreichbar: Dienstag bis Donnerstag, 13 bis 15 Uhr

Zur Anmeldung werden folgende Informationen benötigt:

  • Vor- und Nachname
  • Geburtsdatum
  • die in der Ukraine besuchte Jahrgangsstufe
  • der aktuelle Aufenthaltsort
  • eine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme

Informationen für Helfer und Hilfsangebote für Flüchtlinge vom Kultusministerium finden Sie hier.

Das Büro des Menschenrechtsbeauftragten des ukrainischen Parlaments hat einen Informationsleitfaden für Eltern, Kinder und Lehrkräfte über aktuelle Webressourcen und Portale erstellt. Dadurch soll ukrainischen Kindern die Möglichkeit geboten werden, den Bildungsprozess fortzusetzen.


Betreuungsplatz

Informationen zur Kindertagesbetreuung bekommen Geflüchtete aus der Ukraine beim: Amt für Kindertagesbetreuung

Unter ukraine.kita@augsburg.de 

Familien, Schwangere

Mehrsprachige Informationsseiten für Familien und Schwangere:

Beratung und Informationen für Familien aus der Ukraine | Elternsein.info

Eine Linksammlung finden Sie auch in unserem Familienportal:

Familienportal - Stadt Augsburg

Beratungsstellen für Schwangere:

Gesundheitsamt der Stadt Augsburg
Hoher Weg 8, 86152 Augsburg
Tel. 0821 324 2049
schwanger.gesundheitsamt@augsburg.de
Schwangerschaftsberatung - Stadt Augsburg

pro familia Augsburg e.V.
Hermanstraße 1, 86150 Augsburg
Tel. 0821 450362 0
augsburg@profamilia.de
www.profamilia.de/augsburg

DONUM VITAE in Bayern e.V.
Volkhartstraße 5, 86152 Augsburg
Tel. 0821 450 88 88
augsburg@donum-vitae-bayern.de
http://augsburg.donum-vitae-bayern.de

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Augsburg
Am Katzenstadel 1, 86152 Augsburg
Tel. 0821 42 08 99 0
info@skf-augsburg.de
www.skf-schwangerenberatung.de

Kinderwohl und Kinderschutz, Hilfe für Frauen in Not

Kinderschutz

Es kommen viele Minderjährige in Begleitung von Erwachsenen in die Stadt, deren Beziehung und tatsächliche Situation nicht geklärt sind. Häufig nehmen Sie Quartier in privaten Haushalten. Das birgt Risiken in Bezug auf den Kinder- und Jugendschutz. Deshalb bittet das Amt für Kinder, Jugend und Familie alle Geflüchteten, Fachkräfte und Bürgerinnen und Bürger der Stadt Augsburg um erhöhte Aufmerksamkeit. Nehmen Sie bei Verdachtsmomenten Kontakt auf und lassen Sie sich – auch anonym – beraten bzw. teilen Sie uns Ihre Wahrnehmungen mit. Einmal zu viel gemeldet ist kein Problem, einmal nicht gemeldet kann schwere Folgen für Kinder und Jugendliche bedeuten.

Kontakte:

Anlaufstelle Kinderschutz Stadt Augsburg

0821 324-2811 
kinderschutz@augsburg.de

Außerhalb der Öffnungszeiten: Bitte wenden Sie sich an die Polizei unter 110.

Anlaufstelle Kinderschutz Deutscher Kinderschutzbund

0821 455406 2
anlaufstelle@kinderschutzbund-augsburg.de


Hilfe für Frauen und Kinder, betroffen von sexualisierter Gewalt

Informationen, Hilfe und Beratung – mehrsprachiger Infoflyer

Solwodi Bayern e.V.: Hilfe für Migrantinnen und Frauen ausländischer Herkunft in Not


Sorgerechtsklärung

Bürgerinnen und Bürger der Stadt Augsburg, die Kinder und Jugendliche bei sich aufnehmen wollen oder aufgenommen haben, die nicht von ihren Eltern bzw. einem Elternteil begleitet sind, setzen sich bitte mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie in Verbindung. Die Mitarbeitenden unterstützen bei der Klärung der Situation hinsichtlich der Sorge-/Erziehungsberechtigung und können ggf. die ukrainischen Behörden zur Information von Angehörigen einbeziehen. Auch Jugendhilfeleistungen können zur Unterstützung beantragt werden.

Amt für Kinder, Jugend und Familie: Telefon 0821 324-2811 oder kinderschutz@augsburg.de

Corona

Mehrsprachige Infos zu Corona in Augsburg, Impf- und Testmöglichkeiten finden Sie auf augsburg.de/coronavirus.

Impfangebot: Geflüchtete können sich im Impfzentrum Augsburg, Bürgermeister-Ulrich-Straße 100, unbürokratisch impfen lassen. Sie erhalten bei der Anmeldung und der Impfung eine Betreuung in ihrer Sprache.

Niederschwelliges Testangebot für Menschen aus Ukraine: Laut Staatsministerium für Gesundheit und Pflege wird allen Personen, die aus der Ukraine bei uns aufgenommen werden, ein möglichst niederschwelliges Testangebot zur Verfügung gestellt und diesem Personenkreis Bürgertestungen mittels PoC-Antigenschnelltests ermöglicht, auch wenn keine Krankenversicherung in Deutschland besteht und/oder keine geeigneten Ausweisdokumente vorgelegt werden können. Auch PCR-Testungen werden laut Staatsministerium in bestimmten Situationen als möglich erachtet.

Corona-Warn-App: Die Warn-App ist in den ukrainischen Apple- und Google-Stores freigeschaltet. In der App können auch die ukrainischen Zertifikate abgelegt und verwaltet werden.

Medizinische Versorgung

  • Bei akuter Krankheit können Geflüchtete jederzeit zum Arzt gehen. Ärzte können beim Amt für Soziale Leistungen (ASL) einen Behandlungsschein anfordern.
  • Im Notfall können Geflüchtete in ein Krankenhaus gehen. Die Kosten werden rückwirkend übernommen (Nothelfer-Fälle).
  • Sobald Geflüchtete Grundleistungen nach dem AsylbLG bekommen, können sie im Amt für Soziale Leistungen (ASL) vor einem Arztbesuch Krankenbehandlungsscheine telefonisch oder per Email beantragen.

Bitte beachten: Geflüchtete, die ärztliche Behandlung in Anspruch genommen haben und noch keinen >> Antrag auf Asylbewerberleistungen gestellt haben, müssen dies zwingend nachholen.

> > Merkblatt Tuberkulose (deutsch)
 

Haustiere

  • Bitte melden Sie sich nach Ihrer Ankunft in der Stadt Augsburg beim Veterinäramt der Stadt Augsburg:
    Telefon: 0821 324-3949
    E-Mail: veterinaeramt@augsburg.de
  • Anschließend suchen Sie bitte mit Ihrem Heimtier einen praktizierenden Tierarzt auf, damit ihr Heimtier dort untersucht, gegen Tollwut geimpft, eventuell „gechipped“ und ein sog. EU-Heimtierausweis ausgestellt werden kann.
  • Ob und welche Tierärzte sich in Bayern bereit erklärt haben, diese Maßnahmen kostenfrei durchzuführen, können Sie beim Veterinäramt erfragen.
  • Ansonsten können Sie einen praktizierenden Tierarzt im „Tierärztesuchdienst“ unter www.bltk.de finden.
  • Mit diesem Verfahren ist eine Quarantäne Ihres Heimtieres in Bayern grundsätzlich nicht notwendig.

Merkblatt Haustiere Ukraine (Deutsch und Ukrainisch)

Kostenfreie und unbürokratische Hilfe für Haustiere bietet der Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e. V. an:
Ort: Tierheim Augsburg, Holzbachstraße 4c, 86152 Augsburg
Kontakt: per WhatsApp an 0821 455 29 00 oder Maiinfo@tierschutz-augsburg.de

  • Ausstattung, Versorgung: Montag bis Freitag zwischen 13 und 17 Uhr können abgeholt werden:
    Hunde, Katzen: Futter, Spielzeug, Leinen, Decken
    Vögel, Kaninchen, andere Heimtiere: Futter, Spielzeug und Käfige (begrenztes Angebot)
     
  • tierärztliche Versorgung: Freitag, 13 bis 16 Uhr
    Erstuntersuchung, Kennzeichnung (Transponder), notwendige Impfungen, EU-Impfnachweis
    Anmeldung erforderlich unter tierarzt@tierheim-augsburg.de oder telefonisch 082145529015
     
  • kurzzeitige Unterbringung ist in Notfällen möglich, momentan begrenztes Platzangebot im Tierheim Augsburg und bei Pflegestellen in Privathaushalten

Kostenfreie tierärztliche Leistungen (Impfen, Chippen, Heimtierpass ausstellen, evtl. weitere Leistungen) bieten außerdem an:

Tierarztpraxis Friedberg - Hochzoll GmbH
Frau Dr. Krucker
Meringer Str. 116
86163 Augsburg
Tel.: 0821/58979760

Tierarztpraxis
Dr. Scheerschmidt-Aumann
Römerweg 5
86199 Augsburg
Tel.: 0821/93010

Tierärztliche Praxis für Exoten
(keine Hunde/Katzen)
Hermann Kempf
Neuburger Str. 30
86167 Augsburg
Tel.: 0821/90729950

Deutschkurse

  • Sprachkursberatung:
    An der vhs-Augsburg wird eine kostenlose Sprachkursberatung in ukrainischer Sprache angeboten:
  1. zu Deutschkursen
  2. zur Antragstellung beim BAMF
  3. zur Einstufung
    Immer dienstags und donnerstags von 14:00 bis 16:30 Uhr. Terminvereinbarung unter: 0821 502650
  • Deutsch-Café:
    Im Café Tür an Tür, Wertachstraße 29,  findet jeden Mittwoch das Deutsch-Café statt. Dort helfen Freiwillige beim Deutsch-Erwerb. Es werden zwei Termine angeboten, vormittags von 9 bis 11 Uhr und nachmittags von 15 bis 17 Uhr. Interessierte Freiwillige und Lernende sind jederzeit willkommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Fragen bitte an katharina.stark@tuerantuer.de

    Außerdem kommt das Deutsch-Café jetzt auch in die Stadteile. Immer freitags von 15 bis 17 Uhr. Der nächste Termin ist am 29. April 2022 im Mehrgenerationentreffpunkt im Hochfeld, Hochfeldstraße 52.
     
  • Geflüchtete aus der Ukraine haben außerdem ab sofort Zugang zu folgenden Sprachkursen:
  1. Integrationskurse BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Integrationskurse
  2. Erstorientierungskurse BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Erstorientierungskurse
  3. Berufssprachkurse BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Homepage - Deutsch für den Beruf

Für Geflüchtete aus der Ukraine ist die Teilnahme am Integrationskurs kostenlos.

Informationen dazu, welche Träger diese Kurse in Augsburg anbieten sowie weitere Sprachlernangebote finden Sie in der App Integreat Sprachkurse - Stadt Augsburg (integreat.app)

  • Ukrainische Samstagsschule

    Ukrainische Bibliothek
    Interaktive Spiele, integrative Unterrichtseinheiten (Musik, Kunst, Sport) für Kinder und Jugendlichen im Alter von 3 bis 16 Jahre.
    Individuelle psychologische Hilfe und Unterstützung
    Eltern-Kind Gruppen, Eltern Kurs

    Adresse Ukrainische Samstagsschule: Schubertschule Göggingen, Von-Cobres-Straße 5, 86199. Termine: samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr

    Adresse Vorkurs, Eltern Kurse, Bibliothek: MGT Göggingen. Altes Gögginger Rathaus,von-Cobres-Str.1, 86199, Augsburg. Termine: samstags von 10:00 bis 12:00 Uhr

    Antragsformular für die Anmeldung hier: Online-Formular
    Zusätzliche Informationen unter: ukr.augsburg@gmail.com

Bankkonto

Mit einem ukrainischen Pass oder Aufenthaltstitel können Sie bei allen gängigen Banken ein Konto eröffnen. Weitere Infos dazu erhalten Sie in der Bankfiliale.

Arbeiten

Mit Aufenthaltstitel können Geflüchtete grundsätzlich arbeiten (siehe Registrierung). Personen mit einem visumsfreien Kurzaufenthalt dürfen nicht arbeiten und erhalten auch keine Sozialleistungen.

Informationen der Bundesagentur für Arbeit:

Jobangebote sind u.a. hier zu finden:

Weitere Infos für Unternehmen zu Ukraine und Russland finden Sie bei der Wirtschaftsförderung.

 

Wer ein Beratungsgespräch zur Integration in den Arbeitsmarkt benötigt, meldet sich arbeitsuchend.

Diese Meldung kann persönlich vor Ort, online unter www.arbeitsagentur.de oder per E-Mail/ schriftlich erfolgen.

  • Eine Meldung persönlich vor Ort ist entweder im Rahmen der Öffnungszeiten oder nach Terminvereinbarung möglich. Ein Termin zur Arbeitssuchendmeldung vor Ort kann telefonisch unter 0821 3151125 vereinbart werden. Zum Termin muss das ausgefüllte Mini-Arbeitspaket mitgebracht werden.
  • Eine Meldung online ist auf www.arbeitsagentur.de auf der Kachel „Arbeitslos und Arbeit finden“ jederzeit möglich.
  • Für eine Meldung per E-Mail/ schriftlich, kann das ausgefüllte Mini-Arbeitspaket per E-Mail an Augsburg@arbeitsagentur.de oder per Post an Agentur für Arbeit Augsburg, 86218 Augsburg geschickt werden.

Mini-Arbeitspaket Deutsch

Mini-Arbeitspaket Englisch 

Kontakte der Agentur für Arbeit

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber

  • direkte Durchwahl des bereits bekannten Arbeitsvermittelnden im Arbeitgeberservice oder persönliche E-Mail-Adresse des Arbeitsvermittelnden
  • Hotline des Arbeitgeberservices: 0800-4555520
  • Arbeitgeberpostfach: augsburg.arbeitgeber@arbeitsagentur.de

Geflüchtete:

Ukrainische Geflüchtete, die sich beraten oder vermitteln lassen wollen, werden einem erfahrenen Team zugewiesen. Die Mitarbeitenden der Agentur für Arbeit kommen dorthin, wo die Beratungsleistung gewünscht wird (Z.B. Agentur, Wohnheime, Unterkünfte, Beratungscenter der Kommunen, auch gerne ins Landratsamt).

Ansprechpersonen sind Frau Johanna Sallinger (Johanna.Sallinger@arbeitsagentur.de, Telefon: 0821 3151 158) und Herr Paul Löber (Paul.Loeber@arbeitsagentur.de, Telefon: 0821 3151 877).

Zusätzlich gibt es das Angebot einer bundesweiten Hotline. Unter der Servicenummer 0911 178-7915 erhalten Geflüchtete aus der Ukraine Informationen zur Arbeits- und Ausbildungssuche in ukrainischer und russischer Sprache. Details können der Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit entnommen werden.

Kostenlose Nutzung von Bus und Straßenbahn

Registrierte Geflüchtete aus der Ukraine erhalten umfassende Hilfen zur Sicherung Ihres Lebensunterhalts, zur Gesundheitsversorgung und für die Nutzung von Öffentlichen Verkehrsmittel. Außerdem können Geflüchtete mit dem 9-Euro-Ticket von 1. Juni bis 31. August günstig mit Bus und Bahn fahren.

Kleidung

  • Im Secondhandgeschäft collage, Heilig-Kreuz-Straße 19, können Geflüchtete Kleidung, Schuhe, Spielsachen, Kuscheltiere und Schulranzen für Kinder und Jugendliche sowie Oberbekleidung für Frauen erhalten.
    Kostenlose Ausgabe Montag bis Donnerstag, von 12 bis 15 Uhr.
     
  • In der Ukrainischer Verein Augsburg e.V. Sammelstelle, Hochfeldstraße 63, können Geflüchtete Kleidung, Schuhe, Spielsachen, Kuscheltiere und Schulranzen für Kinder erhalten.
    Kostenlose Ausgabe: Mittwoch und Donnerstag, von 10 bis 15 Uhr
     
  • Eine Liste mit Sozialkaufhäusern in Augsburg finden Sie in der App Integreat:
    >> Kleidung, Möbel, Lebensmittel - Stadt Augsburg (integreat.app)

Freier Eintritt in Museen

Der Besuch von Dauer- und Sonderausstellungen in folgenden Museen der städtischen Kunstsammlungen ist für ukrainische Geflüchtete zu den regulären Öffnungszeiten kostenlos:

  • Maximilianmuseum
  • Schaezlerpalais
  • Grafisches Kabinett im Höhmannhaus
  • Römerlager im Zeughaus
  • H 2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast
  • Halle 1 – Raum für Kunst im Glaspalast
  • Neue Galerie im Höhmannhaus
  • Leopold-Mozart-Haus
  • (Brechthaus derzeit wegen Arbeiten im Haus geschlossen)

Der Einlass erfolgt unbürokratisch, z.B. durch Vorlage eines gültigen ukrainischen Ausweisdokuments bzw. eines entsprechenden Nachweises an der Kasse.

 

Sport

Viele Augsburger Sportvereine bieten bereits diverse Sportangebote für Geflüchtete aus der Ukraine an. Teilweise verzichten die Vereine auf ihren monatlichen Vereinsbeitrag, bis ein Bescheid zur Unterstützung nach dem Bildungs- und Teilhabepaket vorliegt. Für mehr Infos dazu fragen Sie bitte direkt bei den Vereinen an.

Beratung und Begegnung

Beratungs- und Begegnungsstätte für Geflüchtete und für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Augsburg Kresslesmühle
Hilfe an die Menschen aus der Ukraine, Hilfe an die Menschen in der Ukraine und Bildungs und Kulturveranstaltungen im Rahmen des Deutsch-Ukrainischer Dialogs

Ort: Barfüßerstraße 4, 86150 Augsburg

Betrieben vom Deutsch-Ukrainischen Dialog e.V.

Café Lwiw – Aleppo
Austausch. Begegnung. Soziales Café.

Ort: Grandhotel Cosmopolis, Springergäßchen 5, 86152 Augsburg

  • offenes Treffen für alle
  • für Gruppentreffen steht ein zusätzlicher Raum zur Verfügung
  • eine russischsprachige Begleitung ist möglich
  • freies WLAN
  • ohne Anmeldung

Öffnungszeiten:              

  • Mittwoch 16:00 – 22:00 Uhr
  • Donnerstag 10:00 – 22:00 Uhr
  • Freitag 10:00 – 22:00 Uhr
  • Samstag 10:00 – 22:00 Uhr

 

Dnipro: Austausch. Aktionen. Begegnung.

Ort: IN VIA Augsburg e.V., Kath. Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit der Diözese Augsburg, Konrad-Adenauer-Allee 43, 86150 Augsburg

  • Begegnungsort für Frauen und Kinder
  • freies WLAN
  • wir sprechen: Deutsch, Russisch, Polnisch, Tschechisch, Englisch, Französisch, Arabisch
  • Anmeldung unter: sigrid.paetzold@invia-augsburg.de oder +49 163 984 4086

 

Café Kyjiw
Begegnung. Info. Soziales Café.

Ort: Café Tür an Tür, Wertachstrasse 29, 86153 Augsburg

  • Infoveranstaltungen zu bestimmten Themen (Wohnen, Schulsystem, Anerkennung ausländischer Abschlüsse) nach Absprache (kostenfrei)
  • freies WLAN
  • ohne Anmeldung

Öffnungszeiten:

  • Jeden Mittwoch, 18:00 – 21:00 Uhr

Wichtig: Auch während der regulären Öffnungszeiten freut sich das Café Tür an Tür auf (neue) Gäste. Individuelle Treffen und Treffen kleinerer Gruppen sind jederzeit möglich.



Odessa - Mal- und Bastelort für Geflüchtete
Ankommen-Ausprobieren-Experimentieren mit Farbe, Ton & Co

Ort: Begegungsraum AuMida, Hermanstr. 1, 86150 Augsburg

  • Für alle, die kreativ sein möchten (Malen, Basteln) (kostenfrei)
  • für Kinder (ab 4 Jahren), Jugendliche und Erwachsene
  • ohne Anmeldung

Öffnungszeiten:

    • Montag 9:00 – 11:30 Uhr
    • Dienstag 9:00 – 11:30 Uhr
    • Mittwoch 9:00 – 11:30 Uhr

Wichtig: Bei allen Angeboten gelten aktuelle Corona-Regeln.

Über Änderungen, weitere Termine, Zusatzangebote informiert auch die App Integreat.

Stadt Augsburg informieren

Wer von Geflüchteten-Gruppen weiß, die nach Augsburg-Stadt unterwegs sind oder eine Sofortunterbringung benötigen, wendet sich bitte per E-Mail an die Stadt Augsburg: ankunft-ukraine@augsburg.de. Nur so kann Unterstützung angeboten werden. Bitte machen Sie in Ihrer Mail möglichst detaillierte Angaben über die Ankunftszeit, Anzahl der Personen, ggf. Sprachkenntnisse und über besondere Bedarfe (Handicaps, akute Erkrankungen etc.). Bitte unbedingt Telefonnummer angeben für Rückfragen.


Weitere Informationen, auch auf Ukrainisch, gibt es auf folgenden Seiten:




Mehrsprachige Informationen zum Alltag und Leben in Augsburg finden Sie auch in der Integreat App.

Більш детальна інформація щодо побуту та життя в м. Аугсбург наявна в застосунку Integreat App.



Kontakte für Fragen

Hotline Ukraine Stadt Augsburg

0821 324-3016

Erreichbar: Montag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 15 Uhr.

Das Büro für gesellschaftliche Integration bietet mit der Hotline Ukraine allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich schnell und umfassend zu informieren. Bei Fragen zu Einreise und Hilfsangeboten können Sie sich an die Hotline wenden.

Hinweis: Derzeit kann es aufgrund erhöhter Anfragen zu längeren Wartezeiten bei der Hotline kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

>> Weitere wichtige Kontakte