Studienbeihilfe: Damit das Geld zum Leben reicht

18.05.2020 11:25 | Bildung & Wirtschaft Bürgerservice & Rathaus

Gefördert werden befähigte und bedürftige Augsburgerinnen und Augsburger. Einen Beitrag dazu leistet die Studienhilfe aus Stiftungsmitteln. Ab Dienstag, dem 2. Juni 2020, liegen die Anträge aus.

Studierende, Schülerinnen und Schüler erhalten finanzielle Unterstützung. Foto: Ruth Plössel

Studierende an Universitäten, Hoch- und Fachschulen sowie Schülerinnen und Schüler ab der 11. Klasse an Augsburger Gymnasien, des Bayernkollegs und der Fachoberschule können beim Wohnungs- und Stiftungsamt eine Studienbeihilfe beantragen. Gefördert werden befähigte und bedürftige Augsburgerinnen und Augsburger. Ebenfalls antragsberechtigt sind Augsburgerinnen und Augsburger, die an auswärtigen Universitäten oder Fachhochschulen studieren. Nicht antragsberechtigt ist dagegen, wer nur zu Studienzwecken in Augsburg wohnt.

Die Anträge auf Studienbeihilfe liegen ab Dienstag, 2. Juni, im Eingangsbereich des Wohnungs- und Stiftungsamtes (Mittlerer Lech 5, 86150 Augsburg) sowie in der Bürgerinformation am Rathausplatz bereit. Sie können auch von der städtischen Homepage heruntergeladen werden.

Die Anträge sind bis spätestens Dienstag, 30. Juni 2020, ausgefüllt und mit den erforderlichen Nachweisen über Studienfortgang und wirtschaftliche Verhältnisse im Wohnungs- und Stiftungsamt einzureichen. Persönlich können die Anträge nicht abgegeben werden. Es wird darum gebeten, die Anträge postalisch oder online einzureichen. Später eingehende oder unvollständig eingereichte Anträge können nicht berücksichtigt werden. (fha/pm)