Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien am Montag

13.11.2020 09:58 | Umwelt & Soziales Bürgerservice & Rathaus

An diesem Montag, 16. November, wird der Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien vergeben. Die Universität überträgt den Festakt live ab 18:00 Uhr.

Der Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien ist ein Baustein der zahlreichen Friedensstadt-Aktivitäten.

Der 1997 von Helmut und Marianne Hartmann gestiftete Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien wird jährlich von der Universität Augsburg gemeinsam mit der Stadt Augsburg und dem Augsburger "Forum Interkulturelles Leben und Lernen (FILL) e. V." verliehen – mit dem Anliegen, junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Auseinandersetzung mit dem Thema "Interkulturelle Wirklichkeit in Deutschland” zu motivieren.

Anreiz für Forschung

Mit der Vergabe des Preises sollen Anreize für thematisch einschlägige Forschungsarbeiten gegeben und interkulturelle Fragestellungen besonders gefördert werden. Der Preis ist ein zentraler Baustein der vielfältigen Friedensstadt-Aktivitäten. Die Auszeichnung exzellenter Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler hebt die Bedeutsamkeit interkultureller Studien für ein friedliches Zusammenleben in offenen Gesellschaften hervor. Über die Preisträger entscheidet eine elfköpfige Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Eckhard Nagel, Mitglied des Deutschen Ethikrats sowie Geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth

Live-Stream auf der Webseite der Universität

Die feierliche Preisverleihung kann aufgrund der aktuellen Corona-Lage nicht wie üblich im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses stattfinden, sondern wird im Rahmen einer digitalen Veranstaltung verliehen. Interessierte können dem Festakt am Montag, 16.11.2020, ab 18.00 Uhr als Live-Stream unter https://livestream.com/uni-augsburg/fillpreis2020 folgen. (ps)