Stadtarchiv Augsburg

Das Stadtarchiv Augsburg ist die zentrale Anlaufstelle für die Augsburger Stadtgeschichtsforschung. Als Gedächtnis der Stadt und ihrer Verwaltung verwahrt das Archiv allewichtigen amtlichen Unterlagen der heutigen Stadtverwaltung und ihrer Vorgänger. Diese Überlieferung (derzeit rund 12.000 laufende Regalmeter), die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, wird durch umfangreiche Sammlungen verschiedenster Art und Herkunft, die sich auf die Stadt Augsburg beziehen, ergänzt und kann im Lesesaal eingesehen werden.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Situation

Das Stadtarchiv Augsburg nimmt in Abstimmung mit den Rechtsverordnungen (Infektionsschutzmaßnahmenverordnung i. d. jeweils geltenden Fassung) des Freistaats Bayern sowie den Verfügungen der Stadt Augsburg eine schrittweise Öffnung des Hauses für die Öffentlichkeit in der Form einer Wiederaufnahme des Lesesaalbetriebs vor.

Der Lesesaal des Stadtarchivs ist ab dem 27.5.2020, jeweils Mittwoch und Donnerstag, 8.00-12.00 Uhr und 13.00-17.00 Uhr und Freitag 8.00-12.00 Uhr für den Publikumsverkehr mit bestimmten Einschränkungen und Auflagen geöffnet. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.


Aktuelles aus dem Stadtarchiv


Das historische Dokument
Die Augsburger Jahre der Marianne Zoff


Duales Studium Archivwesen (m/w/d)
Das Stadtarchiv Augsburg bietet zum 01.11.2021 für drei Bewerber/innen ein Duales Studium in Archivwesen an.

Informationen und Bewerbung


Mittwoch, 17.06.2020 / 19:00 Uhr / Vortrag

Nachhaltigkeit als politisches Feigenblatt? – 30 Jahre Umweltgedanke in Augsburg
Nadja Hendriks M.A., Augsburg
Diskussionen um die Endlichkeit von Ressourcen, Umweltverschmutzung und eine nachhaltige Entwicklung sind aktueller denn je. Dabei wird jedoch oft vergessen, dass die Ursprünge eines globalen Nachhaltigkeitsbegriffs bereits älter sind. Der Vortrag beleuchtet die frühen Diskussionen hierzu im lokalen Augsburger Kontext und stellt die Bedeutung von regionalen Akteuren im Entwicklungsprozess vor.
Eintritt frei


Donnerstag, 25.06.2020 / 19:00 Uhr / Seminar

Vom Riesenochsen zum Europa-Parlament – Stadtgeschichte im Plakat
Dr. Dominik Feldmann, Archivoberrat / Christine Hager, Archivobersekretärin, Stadtarchiv Augsburg
Von politisch bis skurril, von schwarzweiß bis bunt: Seit über 150 Jahren prägen Plakate das Stadtbild. Ihr Ziel ist es, zu werben, zu
informieren oder auf etwas aufmerksam zu machen. Die Themen sind dabei so vielfältig wie die Gestaltung. Dadurch werfen die im
Stadtarchiv gesammelten Plakate ihren ganz eigenen Blick auf die Geschichte der Stadt Augsburg.
Eintritt frei


Montag, 29.06.2020 / 19:00 Uhr / Führung

Möglichkeit zur Besichtigung des Stadtarchivs mit Führung durch die Magazine
Begrenzte Plätze, Anmeldung erforderlich unter: stadtarchiv@augsburg.de / Tel. 0821/324-34157
Unkostenbeitrag pro Person: 5,- Euro