Klimaschutz

Klimaschutz steht mit dem Klimaabkommen von Paris im Dezember 2015 wieder ganz oben auf der politischen Agenda. Die Weltgemeinschaft hat sich in Paris auf völkerrechtlich verbindliche Ziele zur Reduktion des Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes geeinigt. Sie sollen die Erderwärmung auf 1,5 bis 2 Grad Celsius begrenzen. Die Ziele müssen auch vor Ort, in den Städten und Gemeinden umgesetzt werden.

Die Stadt Augsburg hat schon lange die Zeichen der Zeit erkannt: Kommunaler Klimaschutz ist mehr als nur eine vorausschauende und sinnvolle Aufgabe zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen. Klimaschutz wird zunehmend zu einem Wirtschaftsfaktor, zu einem Wettbewerbs- und zu einem Standortvorteil.

Bereits 1998 ist die Stadt Augsburg dem Klima-Bündnis beigetreten. 2003 hatte die Stadt Augsburg im Umweltamt eine Klimaschutzabteilung eingerichtet. Die Klimaschutzarbeit startete mit der Umsetzung des CO2-Minderungskonzeptes (erarbeitet durch das IFEU-Institut Heidelberg).

Im Zeitraum 2008 bis 2013 wurde das Klimaschutzprogramm „9-Punkte-Plan“ umgesetzt. Das neue Klimaschutzprogramm 2020 soll in den nächsten Jahren von einem intensiven Dialog der Akteure begleitet und immer wieder an aktuelle Erfordernisse angepasst werden.

Klimaschutz in der Region

Klimaschutz hört nicht an den Stadtgrenzen auf. Deshalb haben sich mittlerweile regionale Prozesse etabliert. Gemeinsam mit den Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg und unter breiter Öffentlichkeitsbeteiligung wurde 2011 das Regionale Klimaschutzkonzept für den Wirtschaftsraum Augsburg entwickelt.  Die Umsetzung des regionalen Klimaschutzkonzeptes wird im Rahmen des städtischen Klimadialogs sowie regional in Zusammenarbeit der jeweiligen Klimaschutzstellen vorangetrieben.

+ -