Deckenkino in der Lichtung des Waldpavillons. Foto: Werbefotografie Weiss GmbH

Waldpavillon: Der Stadtwald als Lernort

Warum ist der Wald für die Menschen so wichtig? Welche Tiere und Pflanzen leben bei uns in der Region? Wie ist ein Baum aufgebaut? Woher kommt unser Trinkwasser? Wer wissen will, wie das alles zusammenhängt und wer sich mit dem spannenden Thema Wald beschäftigen möchte, ist hier genau richtig!

Besuch im Forstmuseum Waldpavillon

Seit seiner Eröffnung im Jahr 2003 bietet der Waldpavillon den Augsburgern und Augsburgs Gästen die Möglichkeit den Wald und dessen Bewohner besser kennenzulernen. 2011 wurde das Museum sogar für die vorbildhafte Vermittlung und Weitergabe von Wissen rund um Wald und Natur mit der „Georg-Dätzel-Medaille“ des Zentrums Wald-Forst-Holz in Weihenstephan geehrt.

Für Kinder und Erwachsene ist auf rund 200 Quadratmetern so einiges geboten. Umweltbildung liegt uns, den Mitarbeitern der Stadt Augsburg, am Herzen. Und wie könnte man besser Wissen vermitteln, als durch spannende Naturerlebnisse?

Die Ausstellung mit allen Sinnen erleben:

  • Schon beim Betreten des Waldpavillons werden Sie vom Duft des Holzes begrüßt.
  • Die Felle verschiedener heimischer Tiere und die Rinden der Bäume unseres Waldes laden zum Anfassen und Fühlen ein.
  • Das gute Augsburger Trinkwasser wird im Stadtwald durch den Boden gefiltert, in unserem Museum kann man direkt eine Kostprobe davon nehmen.
  • Im Deckenkino Waldlichtung können die Gäste des Pavillons zuhören, wie die Eule Augusta etwas zu den Funktionen des Augsburger Stadtwalds erzählt. An einem interaktiven Modul stellen sich verschiedene Baumarten vor.
  • Und natürlich gibt es ganz viel zu sehen: Die Bewohner des Waldes, darunter Insekten, Vögel und Rehe sieht man nur mit viel Glück in freier Natur. Im Waldpavillon hingegen können Sie unzählige Tiere aus der Nähe erleben. Ein großes begehbares Luftbild schickt Sie auf eine Flugreise über den Augsburger Stadtwald.

Auch die Sammlung Sauter können Sie im Walpavillon bewundern. Franz Sauter, ehemaliger Forstoberamtsrat, sammelte in Jahrzehntelanger Kleinarbeit zahlreiche Insekten und weitere Tierpräparate. In naturnah gestalteten Dioramen können Sie Reh, Fuchs, Dachs, Wiesel, Bussard, Schleiereule und viele mehr entdecken!

Und das Beste: man kann den Museumsbesuch mit einem Spaziergang durch den benachbarten Siebentischwald verbinden oder direkt nebenan in die Waldgaststätte Viktoria einkehren.


Führungen durch Pavillon und Wald

Für alle Altersklassen und Gruppen bieten wir kompetente Führungen an. Ob Studenten, Senioren, Kindergartengruppen, Flüchtlinge, Familien, Schulklassen oder andere Waldinteressierte: Für jeden gibt es ein passendes Programm. Schulklassenführungen geben Lehrern die Möglichkeit, einen interessanten Einstieg in das Thema Wald zu schaffen, den Schulstoff durch Praxisbezug zu vertiefen, zu ergänzen oder nochmal Revue passieren zu lassen.

Besonders empfehlenswert ist die Kombination aus Museum und anschließender Entdeckungstour durch den Wald. Unsere Waldführungen sind mehr als nur ein Spaziergang: Durch ein abgestimmtes zielgruppengerechtes Angebot können wir aufbauend auf dem Besuch im Museum den Wald im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar machen. Während bei Kindern der spielerische Aspekt im Vordergrund steht, können mit Jugendlichen und Erwachsenen anhand des Beispiels Wald auch aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen diskutiert werden.

Wer sich für einen geführten Pavillon-Besuch interessiert, kann gerne einen Termin mit uns vereinbaren: Über die Mailadresse waldpavillon(at)augsburg.de sind wir am besten zu erreichen. Sie können uns aber auch unter der Nummer 0821 324-6118 anrufen.

Waldpavillon-3
Viel Holz, viel Baumkunde: Der Waldpavillon der Stadt Augsburg. Foto: Werbefotografie Weiss GmbH
Waldpavillon-4
Waldtiere aus der Nähe: Die Bewohner des Waldes sind im Waldpavillon in der Wunderkammer untergebracht. Foto: Werbefotografie Weiss GmbH
Waldpavillon-1
Ein begehbares Luftbild vermittelt den Besuchern die Lage und Größe des Augsburger Stadtwalds. Foto: Werbefotografie Weiss GmbH
Waldpavillon-5
Gutes Jahr oder schlechtes Baumjahr? Im Waldpavillon gibt es viel zu entdecken. Foto: Werbefotografie Weiss GmbH
Waldpavillon-2
Unterwegs im Außengelände: Durch das Biotop schlängelt sich der Brunnenbach. Foto: Werbefotografie Weiss GmbH

Veranstaltungen im und um den Waldpavillon

Neben Aktionen wie z.B. Nachtwanderungen oder speziellen themenbezogenen Waldführungen bieten wir auch Kinderbasteln, besondere Ausstellungen und andere Veranstaltungen an.

Die Forstverwaltung der Stadt Augsburg ist Mitglied im NANU! e.V. (Netzwerk Augsburg für Naturschutz und Umweltbildung), also sind Veranstaltungen des Waldpavillons auch im NANU! Jahresprogramm vertreten.

Für eigene Veranstaltungen (im Umweltbereich) oder Kindergeburtstage kann man den Waldpavillon auch mieten.  

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Veranstaltungen des Waldpavillons 2018

Kontakt:  waldpavillon(at)augsburg.de, Tel.: 0821 324-6118 (am besten per Mail) Ansprechpartner: Tina Melder (Leitung Waldpavillon) und Anna Kutscher

Fr., 02.02. 18:00 Uhr - 20:30 Uhr
Vollmondwanderung im Siebentischwald Den Wald bei Nacht erkunden:

Wenn die Eule ruft und der Mond sich im Stempflesee spiegelt, gehen wir auf Entdeckungsreise... Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, also bitte anmelden! Die Veranstaltung richtet sich an Familien und Kinder. Treffpunkt: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd) Mitbringen: festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, evtl. Taschenlampe
Familien 10,00 €, Erwachsene 4,00 €, Kinder/Jugendliche 2,00 €  

So., 18.02. – So, 11.03.
jeden Samstag und Sonntag von 13:00 Uhr - 17:00 Uhr,
Eröffnungsfeier am 18.02. ab 14:00 Uhr
Greifvogelausstellung

Dieses Event ist den Herren der Lüfte gewidmet. Für alle Altersklassen ist was geboten! Bei der interaktiven Ausstellung gibt es zahlreiche Präparate von Greifvögeln, eine Filmnacht im Waldkino, Nistkasten-Bau, Basteln und Vieles mehr. Mit dabei sind der Deutsche Falkenorden, der LBV (Landesbund für Vogelschutz) und das Naturkundemuseum Augsburg.
Eröffnungsfeier am 18.02. ab 14:00
Ort: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd)
Eintritt des Waldpavillons: Familien 4,00 €, Erwachsene 2,00 €, Kinder 1,00 €, Kinder unter 6 Jahren frei

Fr., 09.03. 14:30 Uhr – 17:00 Uhr
Waldrallye

Es wird langsam Frühling! Der letzte Schnee schmilzt.... Mal schauen, was darunter zum Vorschein kommt. Wir gehen gemeinsam auf Entdeckungstour durch den Siebentischwald.
Treffpunkt: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd) Mitbringen: festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung kostenfrei

Fr., 16.03. 14:30 Uhr – 16:00 Uhr
Augsburg open: Wunderwelt Wald

Ein Wald ist mehr als 1000 Bäume! Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise. Teilnehmerbegrenzung: 30 Leute
Treffpunkt: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd) Mitbringen: festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung kostenfrei    

Jeden Mittwoch im April ab 19:00 Uhr
Mittwochskino auf der Waldlichtung

Jeden Mittwoch im April zeigen wir eine Naturdoku. In gemütlichen Sitzsäcken liegend können Sie den Film an der Decke schauen. Welcher Film läuft, steht auf der Website des Museums. Die Plätze sind begrenzt, also bitte rechtzeitig vorher anmelden! In der Waldgaststätte Viktoria nebenan kann man sich Snacks und Getränke kaufen oder nach dem Kino zu Abend essen.
Ort: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd) kostenfrei

So., 15.04. 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Frühjahrsbasteln für Kinder

Bunte Blumen und Schmetterlinge kann man nicht nur an sonnigen Tagen sehen. Denn heute könnt ihr selbst welche basteln und so ein paar Sonnenstrahlen für kalte Regentage einfangen! Bitte meldet euch bis zum 12.04. an!
Ort: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd)
Eintritt des Waldpavillons: Familien 4,00 €, Erwachsene 2,00 €, Kinder 1,00 €, Kinder unter 6 Jahren frei 

Fr., 04.05. 14:00 Uhr – 15:30 Uhr
Radtour in den lichten Kiefernwald

Im Forstrevier Haunstetten liegen die letzten großen zusammenhängenden lichten Kiefernwaldstrukturen entlang des bayerischen Lechs. Um diese langfristig in ihrem Bestand zu sichern, hat die Forstverwaltung Augsburg ein Konzept zu deren Pflege und Erhalt im Stadtwald entwickelt, das während der Radtour erläutert wird. Strecke ca. 10 km
Treffpunkt: Waldeingang am Ende der Krankenhausstraße, Haunstetten
Mitbringen: wetterangepasste Kleidung, eigenes Fahrrad kostenfrei      

Di., 22.05., 18–20:30 Uhr:
Exoten gegen den Klimawandel

Bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert wurde im Forstrevier Diedorf mit exotischen Baumarten experimentiert, die angesichts des sich abzeichnenden Klimawandels zukünftig stärker unser Waldbild prägen werden. Förster Siegfried Knittel führt durch den beeindruckenden Exotenwald und erklärt die Strategie der Forstverwaltung Augsburg, wie der Stadtwald für den Klimawandel fit gemacht wird. Bitte melden Sie sich bis zum 17.05. an und geben Sie die Telefonnummer an, falls kurzfristig wegen schlechten Wetters abgesagt werden muss!
Treffpunkt: Forstdienststelle Diedorf, Wellenburger Str. 34, Diedorf
Mitbringen: festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung kostenfrei  

So., 10.06. 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Sommerbasteln für Kinder

Wie kann man Sommergefühle am besten einfangen? Wir basteln Windspiele, die auch leichte Sommerbrisen sichtbar machen, Windlichter für stimmungsvolle Sommerabende und vieles mehr! Bei schönem Wetter basteln wir vielleicht draußen… Bitte meldet euch bis zum 07.06. an!
Ort: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd)
Eintritt des Waldpavillons: Familien 4,00 €, Erwachsene 2,00 €, Kinder 1,00 €, Kinder unter 6 Jahren frei 

Fr., 22.06. 14:30 Uhr – 16:00 Uhr
Barfuß im Wald

Den Wald auf eine neue Art und Weise spüren. Raus aus den Schuhen und barfuß über den Waldboden. Jeder Schritt wird zum Abenteuer. Es warten weiches Gras, Steine und knorrige Äste. Barfuß durch den Wald zu laufen bringt besondere Erlebnisse mit sich, die im wahrsten Sinne des Wortes entschleunigend wirken.
Treffpunkt: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd) kostenfrei

Fr., 13.07. 14:30 Uhr – 17:30 Uhr Landart:
Mooshäuschen bauen

Wir gestalten kreative Landschaften aus allem, was man im Wald so finden kann. Ab ca. 10 Jahren geeignet. Findet nur bei trockenem Wetter statt!
Treffpunkt: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd) kostenfrei        

So., 23.09. 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Pilzausstellung

Pilzexperte Günther Groß gibt uns einen Einblick in das geheimnisvolle Reich der Pilze. Für die Kinder ist noch was geboten: Sie können sich beim Basteln kreativ ausleben. Achtung! Der Termin kann sich kurzfristig noch ändern.
Ort: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd)
Eintritt des Waldpavillons: Familien 4,00 €, Erwachsene 2,00 €, Kinder 1,00 €, Kinder unter 6 Jahren frei

Fr., 13.10. 10:00 Uhr – 11:30 Uhr
Radtour in den lichten Kiefernwald

Im Forstrevier Haunstetten liegen die letzten großen zusammenhängenden lichten Kiefernwaldstrukturen entlang des bayerischen Lechs. Um diese langfristig in ihrem Bestand zu sichern, hat die Forstverwaltung Augsburg ein Konzept zu deren Pflege und Erhalt im Stadtwald entwickelt, das während der Radtour erläutert wird. Strecke ca. 10 km
Treffpunkt: Waldeingang am Ende der Krankenhausstraße, Haunstetten
Mitbringen: wetterangepasste Kleidung, eigenes Fahrrad kostenfrei  

Jeden Freitag im November ab 15:00 Uhr
Freitagskino: Märchen auf der Waldlichtung

Jeden Freitag im November zeigen wir einen Märchenfilm. Welcher Film läuft, steht auf der Website des Museums. Gemütliche Sitzsäcke laden zum Kinoerlebnis an der Decke ein. Die Plätze sind begrenzt, also bitte rechtzeitig vorher anmelden! In der Waldgaststätte Viktoria nebenan kann man sich Snacks und Getränke kaufen oder nach dem Kino zu Abend essen.
Ort: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd) kostenfrei

Fr., 07.12. 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
Neumondwanderung

Nachts sieht der Wald ganz anders aus. Die Augen allein reichen nicht, um die Umgebung ganz wahrzunehmen. Mit allen Sinnen erkunden wir den Siebentischwald und seine Geheimnisse! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, also bitte anmelden! Die Veranstaltung richtet sich an Familien und Kinder! Treffpunkt: Forstmuseum Waldpavillon, Ilsungstraße 15a 86161 Augsburg (bei Sportanlage Süd) Mitbringen: festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, evtl. Taschenlampe
Familien 10,00 €, Erwachsene 4,00 €, Kinder/Jugendliche 2,00 €  

Waldkino im Waldpavillon

Waldkino im Waldpavillon - Der perfekte Ort für einen Kinobesuch der besonderen Art!Im Waldpavillon haben wir auf unserer Lichtung ein modernes Deckenkino mit gemütlichen Sitzsäcken.
Im April zeigen wir jeden Mittwochabend ab 19 Uhr einen aktuellen Dokumentarfilm.
Wenn im November die Tage kürzer werden, beginnt unser Kinderfilm-Kino: jeden Freitag ab 15 Uhr gibt es einen echten Klassiker.


Die Plätze sind begrenzt, deshalb empfehlen wir eine rechtzeitige Reservierung unter waldpavillon(at)augsburg.de oder 0821-324 6118 (AB)
Der Eintritt ist frei.


Mittwochskino im April – jeden Mittwoch um 19 Uhr zeigen wir einen preisgekrönten Dokumentarfilm

04.04.18

Geheimnisvolle Welt der Bäume
Vom Entstehen, Wachsen und Vergehen der tropischen Primärregenwälder handelt der neue Dokumentarfilm des renommierten Naturfilmers Luc Jacquet. Dazu folgt er dem Botaniker Francis Hallé in das Herz eines Dschungels und filmt ihn da, wo Hallé sich zuhause fühlt: in, auf und bei den Bäumen. Hallé lässt die Geschichte der Bäume in den großen tropischen Regenwäldern lebendig werden. Er wird dabei von der Frage geleitet, wie Bäume und andere Pflanzen bewegungslos leben können. Der Film zeichnet die Wiedergeburt eines Regenwaldes nach - vom Kahlschlag bis zum Primärregenwald, und macht damit einen Zeitraum von rund 700 Jahren erlebbar. Jacquet zeigt uns dazu wahrhaft majestätische Bilder von ganz nah bis ganz weit weg, die die Schönheit und Faszination des Regenwaldes nachfühlen lassen. Doch nichts dauert ewig, die Gefahr der Zerstörung nimmt zu. Hiervor warnen Hallé und Jacquet eindringlich und zeigen uns den Regenwald als von der Natur stimmig durchkomponiertes System, welches der Mensch nach und nach kaputt macht. Eine hochinformative Reise in eine Welt voller magischer Bilder, die nur der Mensch bewahren kann und muss.

Sehenswert ab 10 Jahren.
Laufzeit: 75 Minuten
Produktionsjahr: 2013

11.04.18

Bienen & Bienensterben - Es geht um mehr als nur um den Honig
Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr: die Honigbiene. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Es ist ein mysteriöses Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird. Denn ein Leben ohne die Biene ist undenkbar. Sie ist die große Ernährerin der Menschen, nicht nur als Honiglieferantin, sondern vor allem durch ihre unverzichtbare Rolle als Bestäuberin von Pflanzen. Aber heute wird ihr vielleicht zu viel abverlangt: Der weltweite Bedarf an Naturprodukten ruht auf ihren zierlichen Flügeln. Zwischen Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen und dem Transport von Plantage zu Plantage scheinen die Königinnen und ihre Arbeiterinnen ihre Kräfte zu verlieren. Der Film entführt uns in das faszinierende Universum der Biene.


Empfohlen ab 13 Jahren
Laufzeit: 94 Minuten
Produktionsjahr: 2012

18.04.18
Müll statt Mahlzeit
Nüchtern und prägnant zeigt der Film das Ausmaß der Lebensmittelverschwendung an verschiedenen Beispielen. Rund die Hälfte unserer Lebensmittel landet im Müll – oft ehe sie den Verbraucher überhaupt erreichen. Doch das Ausmaß der Verschwendung ist den wenigsten Verbrauchern bewusst - auch wenn sie dieses System durch ihr Kaufverhalten unterstützen. Die Dokumentation benennt skandalöse Zustände, ohne zu moralisieren: Wissenschaftler haben sowohl die Abfälle einiger Großmärkte wie den privaten Haushaltsmüll systematisch und über einen längeren Zeitraum untersucht. Die Ergebnisse zeigen, wie fatal Unachtsamkeit und Nichtwissen zusammenwirken. Der Film sucht auch nach Antworten: Es kommen Bauern, Bäcker, Beschäftigte von Supermärkten und Verkaufsstrategen zu Wort. Gezeigt werden Bürger, die nicht nur konsumieren, sondern auch nach neuen Wegen suchen.

Laufzeit: 91 Minuten
Produktionsjahr: 2011

25.04.18
Der Klimawandel und seine Folgen
Der Dokumentarfilm ist eine fesselnde Darstellung der dramatischen Veränderungen, die in aller Welt aufgrund des Klimawandels eintreten, sowie der Maßnahmen, die wir als Einzelpersonen und als Gesellschaft ergreifen können, um einen katastrophalen Zusammenbruch des Lebens auf unserem Planeten zu verhindern. Neben dem Schauspieler und Umweltaktivisten Leonardo DiCaprio ergreifen auch der ehmalige US-Präsident Bill Clinton und Ex-Außenminister John Kerry die Gelegenheit, um über den Zustand unserer Umwelt zu berichten. Dieser Film ist ein Appell an alle Menschen, an einen Wandel zu glauben und daran aktiv mitzuwirken.

Laufzeit: 92 Minuten
Produktionsjahr: 2016


Freitagskino im November – jeden Freitag zeigen wir in unserem Waldkino um 15 Uhr einen Kinderfilm-Klassiker

02.11.18

Legendäre Verfilmung des Klassikers von Tomi Ungerer
Mutterseelenallein fährt die kleine Tiffany durch einen dunklen Wald. Die Kutsche soll sie in das Kinderhaus ihrer bösen Tante bringen, wo sie fortan leben muss. Da überfallen sie drei schwarz gekleidete Räuber. Die schrecklichen Herren des Waldes wollen sie ausrauben. Doch die furchtlose Tiffany ist entzückt - sie sieht ihre Chance, der ungeliebten Tante zu entkommen. Trickreich gelingt es ihr, sich von den gar nicht so furchterregenden Gestalten entführen zu lassen. Von nun an bringt sie deren Räuberleben gehörig durcheinander. Mit Charme, Fantasie und Poesie wurden Stil und Botschaft Tomi Ungerers animiert.


Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Laufzeit: 79 Minuten
Produktionsjahr: 2007


09.11.18

Ottfried Preußlers zauberkundige Flugkünstlerin
Sie ist erst 127 Jahre alt und aus dem Zauberbuch kennt sie nur 13 Seiten. Da kann es schon mal passieren, dass Mäuse und Tannenzapfen vom Himmel fallen anstelle von Regentropfen. Trotzdem möchte die Filmheldin nichts lieber als einmal in der Walpurgisnacht am Blocksberg mit den übrigen Hexen zu tanzen. Doch bis dahin dauert es noch ein ganzes Jahr: So hilft sie in der Zwischenzeit dem Großmütterchen beim Holzklauben, einem kleinen Mädchen beim Verkaufen von Blumen und bestraft einen bösen Kutscher, der seine Pferde quält – und natürlich lernt sie fleißig aus ihrem Zauberbuch. Ihr treuer Freund und Begleiter, der Rabe Abraxas, ist immer mit dabei.

Altersempfehlung: ab 5 Jahren
Laufzeit: 89 Minuten
Produktionsjahr: 1983


16.11.18

Tief im Wald, da haust der Räuber

Potz, Blitz, Zauberklotz, hier kommt … einer der bekanntesten Räuber! Wir zeigen das berühmte Kinderbuch von Otfried Preußler in der bekannten Verfilmung mit Gert Fröbe.
Der Räuber stiehlt die Kaffeemühle von Kasperls Großmutter. Kasperl und sein Freund Seppel machen sich auf den Weg, um den Räuber zu fangen und die Mühle wiederzubeschaffen. Doch der Räuber lockt sie in eine Falle. Seppel muss in der Räuberhöhle arbeiten und Kasperl wird an den bösen Zauberer Zwackelmann verkauft. Gelingt es den beiden Freunden, sich aus ihrer Gefangenschaft zu befreien, den Räuber zu fangen und die Mühle zurückzubringen?


Altersempfehlung: ab 6 Jahre
Laufzeit: 109 Minuten
Produktionsjahr: 1973

23.11.18

Axel Schefflers Ungeheuer mit der riesigen Warze
Tief im Wald lebt eine kleine und kluge Maus. Als sie nach Nüssen sucht, trifft sie nacheinander auf drei gefährliche Waldbewohner. Denn der Fuchs, die Eule und auch die Schlange haben die Maus zum fressen gerne – im wahrsten Sinne des Wortes. Aber die clevere Maus weiß sich zu helfen: Sie erfindet ein riesiges, furchteinflößendes Monster. Mit ihrem imaginären Freund schlägt die Maus jeden Gegner in die Flucht. Doch dann steht sie tatsächlich dem Untier tatsächlich gegenüber.

Altersempfehlung: ab 5 Jahren
Laufzeit: 26 Minuten
Produktionsjahr: 2009


30.11.18
Weihnachtliche Wichtel-Sage von Astrid Lindgren

Was macht ein hungriger Fuchs in einer kalten Weihnachtsnacht? Er schleicht sich durch den Schnee zum nahen Bauernhof, wo köstliche fette Hühner auf ihn warten. Was für ein Festmahl! Aber der Fuchs hat sich zu früh gefreut: Ein weiser, kleiner Wichtel lebt seit Generationen auf dem Bauernhof und wacht über Tier und Mensch, damit ihnen kein Leid geschieht. Kein Mensch hat ihn je gesehen, doch die kleine Emma glaubt ganz fest daran, dass es ihn gibt. Jeden Abend stellt sie ihm Grütze vor die Tür und lässt sich auch durch den Spott ihrer Brüder nicht davon abbringen. Der klassische Puppentrickfilm nach einem Buch von Astrid Lindgren fängt wundervoll die winterliche Atmosphäre und den weihnachtlichen Zauber der Geschichte ein. Die sehr aufwändige und bis ins kleinste Detail liebevolle Inszenierung der schwedischen Sage strahlt eine große Wärme und Geborgenheit aus und wurde mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.


Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Laufzeit: 30 Minuten
Produktionsjahr: 2007

Preisliste Führungen

für Kindergartengruppen, Schulklassen und Azubis im Rahmen der Ausbildung:

Waldpavillon:20,00 Euro/Gruppe, Begleitperson frei
Waldführung:20,00 Euro/Gruppe, Begleitperson frei

für Studenten (Uni, FH, Fachakademie):

Waldpavillon- & Waldführung: 

2,00 Euro/Person, Dozent frei

für private Gruppen ab 8 Personen:

Waldpavillon:

 Einzelpreis zzgl. 20,00 Euro Gruppenführungsgebühr

Waldführung:

 Einzelpreis zzgl. 20,00 Euro Gruppenführungsgebühr

kombiniert:    

Einzelpreis zzgl. 25,00 Euro Gruppenführungsgebühr

+ -