Präparierter Löwe des Naturmuseums. Quelle: Stadt Augsburg

Naturmuseum – Wissenswertes auf mehreren Etagen

Dem Naturmuseum gelang es im Jahr 2004 durch eine aufwändige Grabung, Reste eines bisher in dieser Vollständigkeit und Erhaltung sicherlich einmaligen fossilen Urelefanten zu bergen. Quelle: Stadt Augsburg
Dem Naturmuseum gelang es im Jahr 2004 durch eine aufwändige Grabung, Reste eines bisher in dieser Vollständigkeit und Erhaltung sicherlich einmaligen fossilen Urelefanten zu bergen. Quelle: Stadt Augsburg

Das Naturmuseum in den Augusta Arcaden zeigt Interessantes und Außergewöhnliches aus den Bereichen Geologie, Paläontologie, Mineralogie und Biologie.

Die Molasse, der Untergrund von Augsburg und großen Teilen Süddeutschlands, ist Schwerpunkt des Museums; Molasse sind alle Ablagerungen wie Tone und Schotter, die vor Jahrmillionen von den Alpen geschüttet wurden und die bis zu 1000 m mächtige Sedimentpakete zwischen Alb und Alpen ergaben.

Die zahlreichen Schauvitrinen der Dauerausstellung sind zu verschiedenen Themen gestaltet worden.

 

 

Turnusführung für Groß und Klein im Naturmuseum

Immer am ersten Sonntag des Monats bietet das Naturmuseum ab 14 Uhr seine beliebte Turnusführung für die ganze Familie an. Dabei geht es auf eine spannende Entdeckungstour durch alle Ausstellungsbereiche des Naturmuseums mit Blick auf die Geschichte unseres Planeten, insbesondere die jüngere Erdgeschichte unserer Heimat, sowie auf die unglaubliche Vielfalt der Natur.

Auf der gleichermaßen lehrreichen wie unterhaltsamen Expedition sollen Antworten auf Fragen gefunden werden wie: Was haben Elefanten, Krallentiere und Bärenhunde in Augsburg zu suchen? Kann man in Deutschland freilebende Geier beobachten? Wie giftig ist der Biss einer Vogelspinne? Oder, gibt es wirklich meterlange Tausendfüßer?

Auf der Suche nach Antworten geht es auf eine Zeitreise von den eiszeitlichen Mammuts und bayrischen Ur-Elefanten über die Zeitalter der Dinosaurier und Riesen-Krabbeltiere durch zahlreiche Naturkatastrophen hindurch bis zur Entstehung des Lebens in der Ursuppe.

Die Führungen im Augsburger Naturmuseum zeichnen sich dadurch aus, dass alle Teilnehmenden aktiv einbezogen werden und spezielle Exponate auch zum “Begreifen“ dabei sind. Außerdem sorgen lebendige Tiere für wahrhaftige Belebung. Die persönliche Begegnung mit exotischen Krabbeltieren ist nicht nur pädagogisch wertvoll, sondern sie kann empfindsamen Menschen auch dabei helfen, ihre Berührungsängste gegenüber solchen Tieren zu vermindern. So darf sich im Naturmuseum die ganze Familie auf eine angemessene und interaktive Turnusführung freuen, die immer wieder für Überraschungen sorgt.

 

Turnusführung für Groß und Klein: „Wo Riesen-Tausendfüßer & Ur-Elefanten sich treffen“.
Immer am ersten Sonntag des Monats um 14 Uhr.
Mindestteilnehmerzahl fünf Personen
Eintritt: Personen ab sechs Jahren, 1 Euro
Führung: Erwachsene 2 Euro, Jugendliche/Kinder 1 Euro

museumspädagogische Führungen

Das Naturmuseum bietet ganzjährig museumspädagogische Führungen zu verschiedenen Themenbereichen an. So können Besucher-Gruppen nach Voranmeldung an interaktiven Entdeckungstouren durch das Naturmuseum (Hausführung), durch die allgemeine und spezielle Erdgeschichte Süddeutschlands, durch die ökologische und zoologische Abteilung des Museums oder aber an Führungen durch die aktuelle Sonderausstellung teilnehmen.

Buchung & Informationen unter:

0821 324-6732 (Frau Bissinger, Frau Wünsch),
naturmuseum.stadt(at)augsburg.de 
oder 0821 324-6740 (Kasse/Information)

Die neue „Molasse“-Multimedia-Show Digitale Urzeit im Augsburger Naturmuseum

Eine moderne Video-Präsentation über die jüngere Erdgeschichte Süddeutschlands
in Zusammenarbeit mit der Sin Cinema Filmproduktion
in der „Molasse“-Abteilung (Erdgeschoss) des Naturmuseums Augsburg

tägliche Vorstellungen Dienstag bis Sonntag um 11, 14 und 16 Uhr
sowie für Gruppen nach Vereinbarung

Elefanten auf dem Rathausplatz? Der Augustusbrunnen mitten in einem Korallenmeer und die Spitze des Perlachturms aus einem dichten Dschungel hervorragend? Mit aufwendigen 3D-Animationen, bestechenden Bildern und neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen präsentiert das Naturmuseum seinen neuen Film „Molasse“.
„Molasse“ sind Ablagerungen, die den Untergrund von Augsburg und einem Großteil Süddeutschlands bilden. In bundesweit einzigartiger Weise widmet sich die Ausstellung des Naturmuseums diesem Thema. Durch Fossil-Exponate und anschauliche Silhouetten ehemaliger Lebewesen der Region einerseits sowie naturechte Präparate und lebende Vertreter andererseits macht das Museum diese vergangene Welt greifbar.

Filmproduktion Digitaler „Sternenzauber“ im Augsburger Naturmuseum

Das multimediale Angebot des Naturmuseums um den Kurzfilm „Sternenzauber – Meteorite, Besucher aus dem All“ erweitert worden.

Das Naturmuseum produzierte mit der Sin Cinema Filmproduktion einen kurzen Lehrfilm zum Thema „Meteorite“. Die filmische Reise reicht dabei von der Entstehung dieser spektakulären Himmelskörper bis zur Präsentation in den Ausstellungen des Naturmuseums. Zentrales Element der Produktion ist eines der bedeutendsten Naturereignisse unserer Region: der Einschlag eines riesigen Meteoriten im Nördlinger Ries vor etwa 15 Millionen Jahren. Der „Sternenzauber“ ist eine lehrreiche und unterhaltsame Video-Präsentation im modernen HD-Format für die ganze Familie. Zu sehen ist dieser etwa sechsminütige Film im Erdgeschoss des Naturmuseums. Vorstellungsbeginn ist – im Wechsel mit der „Molasse-Show“ – jeweils um 13 und 15 Uhr sowie für Gruppen auf Anfrage

 

Museumspädagogik

Wir hoffen, dass Sie mit ihrer Gruppe oder Klasse einen interessanten und anregenden Museumsaufenthalt haben. Die Museen der Kunstsammlungen und Museen Augsburg und ihre Museumspädagogik würden Ihnen gerne noch mehr Informationen über unsere Angebote und Sonderaktionen zukommen lassen.

Per email möchten wir Sie aktuell über Aktionen, Sonderführungen, Ausstellungen und Projekte informieren.

Teilen Sie uns unten bitte ihren Namen, ihre Schule und ihre email-Adresse über nachfolgendes Formular mit.

Lehrer-Newsletter

Arbeitsmaterialien zum Herunterladen als PDF:

Arbeitsblatt: Die Erdzeitalter

Arbeitsblatt: Fossilien

Arbeitsblatt: Lebewesen in der Tertiärzeit

Arbeitsblatt: Wirbeltiere in ihrem Lebensraum

Arbeitsblatt: Schwaben vor 15 Millionen Jahren

Arbeitsblatt: Molasse

 

Rallye für die Grundschule:

Arbeitsblatt 1: Gruppe A

Arbeitsblatt 1: Gruppe B

 

Arbeitsblatt 2: Gruppe A

Arbeitsblatt 2: Gruppe B

 

Arbeitsblatt 3: Gruppe A

Arbeitsblatt 3: Gruppe B

 

Arbeitsblatt 4: Gruppe A

Arbeitsblatt 4: Gruppe B

+ -