Eiskanal, Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg

Eiskanal – Wildwasserbahn und Olympiastrecke

In Sachen Wassersport ist Augsburg einzigartig: Im Siebentischwald liegt der Eiskanal, die erste künstliche Wildwasserstrecke Deutschlands. Betonhindernisse wie der „Zuckerhut“ oder „Moby Dick“ sorgen für das nötige Durcheinander im Wasser. Gespeist wird der Kanal mit Wasser aus dem Lech, ein Pumpenantrieb ist nicht nötig. Olympiasieger wie Hobbysportler trainieren auf der Strecke. Regelmäßig werden am Kanal Weltcups, Europameisterschaften und Weltmeisterschaften ausgetragen.

Für Olympiasieger und Hobbysportler

Sechs Wettkampfstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden stehen zur Auswahl: eine Bayern-, eine Eiskanal-, eine Olympia-, eine Schwaben-, eine Sprint- und eine Stadtstrecke. Die Bahnen gabeln sich in zwei Arme; den Slalomkanal, der weiter Richtung Innenstadt fließt, und den Wildwasserkanal, der am Ende in den Lech mündet. Auf der Strecke trainieren die Spitzensportler des Deutschen und Bayerischen Kanu-Verbandes sowie die Mitglieder der ansässigen Vereine: Kanu Schwaben Augsburg und Augsburger Kajak-Verein e.V. Außerhalb der Trainingszeiten können sich auch Nicht-Vereinsmitglieder auf der Strecke probieren.

Benutzungsgebühren

DKV-Mitglied
Erwachsener
DKV-Mitglied
Jugendlicher
Kein DKV-Mitglied
Erwachsener
Kein DKV-Mitglied
Jugendlicher
Tageskarte
(9:00 bis 19:00 Uhr)
13,30 € 06,60€17,30 €08,60 €
Ermäßigte Karte
(vormittags/nachmittags)
06,80 € 03,00 €08,60 €04,40 €
Saisonkarte 112,00 € 55,00 €150,00 € 75,00 €

Pfand für Berechtigungs-Nummer: 30 €. Während der Mittagszeit ist die Ausgabe/Rückgabe der Berechtigungs-Nummern nicht möglich.

Regelmäßig finden Weltcups, Weltmeisterschaften und Europameisterschaften in Augsburg statt. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Regelmäßig finden Weltcups, Weltmeisterschaften und Europameisterschaften in Augsburg statt. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Augsburg ist Kanustadt – Olympiasieger kommen nach und aus Augsburg. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Augsburg ist Kanustadt – Olympiasieger kommen nach und aus Augsburg. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg

„Die Mutter aller Kanustrecken"

Die Tribünen an der Strecke bieten Platz für 20.000 Zuschauer. Regelmäßig findet am Eiskanal der Weltcup im Kanusport statt. 2012 und 1985 richtete Augsburg die Kanuslalom-Europameisterschaften aus, 2003 und 1985 die Weltmeisterschaften. Während der Olympischen Spiele 1972 in München wurden die Wettbewerbe im Kanuslalom in Augsburg ausgetragen, der Eiskanal eigens für die Spiele errichtet. Seitdem ist der Eiskanal, die „Mutter aller künstlichen Kanuslalomstrecken“, immer wieder Vorbild und Ideenlieferant für Kanustrecken in aller Welt.

Übernachten im Bundesleistungszentrum

Ebenfalls im Vorfeld der Olympischen Spiele entstand das Kanuleistungszentrum. Direkt am Kanal gelegen, verfügt der Bundesstützpunkt über einen Fitnessbereich, eine Sauna sowie mehrere Seminarräume. Bis zu 65 Sportler können hier übernachten. Auch für den Familienurlaub oder nicht sportbezogene Lehrgänge/Seminare kann das Zentrum gebucht werden (Anfragen unter 0821 324-9730).

Übernachtungspreise inklusive Frühstück

Preiskategorie 1.1 1.2 1.3 1.4
bis zu 3 Übernachtungen im Doppelzimmer 21,50 € 27,50 € 25,50 € 29,00 €
mehr als 3 Übernachtungen im Doppelzimmer 20,00 € 25,00 € 23,00 € 26,50 €
Jugendliche bis 18 Jahre 16,00 € 0,00 € 00,00 € 00,00 €
Einzelzimmerzuschlag (auf Wunsch) 13,00 € 13,00 € 13,00 € 13,00 €
Benutzung Kanustrecken (für Gesamt-Aufenthalt im BLZ) 09,00 € 09,00 € 00,00 € 00,00 €
Kat.1.1 Mitglieder Deutscher Kanu-Verband, Bayer. Kanu-Verband, Deutscher Kegler-Bund, Bayer. Sportkegler-Verband, vereinsbezogene Lehrgänge
Kat.1.2 Ausländische Kanuten, Kanukurse von kommerziellen Anbietern, Einzelübernachtungen von Kanuten
Kat.1.3 Lehrgänge von anderen Sportarten
Kat.1.4 Nicht-sportbezogene Lehrgänge, Einzelübernachtungen
+ -