Augsburger Klimakonferenz

Die Klimakonferenz der Stadt Augsburg findet jährlich Anfang Dezember statt und behandelt jeweils aktuelle lokale Themen. Sie richtet sich gleichermaßen an Akteurinnen und Akteure aus dem Bereich Klimaschutz sowie an interessierte Bürgerinnen und Bürger. Der nächste Termin ist der 01.12.2021.

Die Klimakonferenz 2020 wurde Corona-bedingt erstmals digital durchgeführt und präsentierte den neu eingerichteten Augsburger Klimabeirat, die kurz zuvor gestartete Klimaschutzstudie und als Praxisbeispiel für Klimaneutralität die „Klimaschule“ Kempten.

 


Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Hier haben wir die häufigsten Fragen rund um das Thema Klimakonferenz zusammengefasst. Bitte klicken Sie auf die jeweilige Frage, dann öffnet sich die dazu gehörende Antwort.

Was ist die Augsburger Klimakonferenz?

Die Augsburger Klimakonferenz findet seit 2017 jährlich statt. Ein wichtiges Ziel ist dabei, den lokalen Akteuren im Klimaschutz eine Plattform zum Austausch und zur Vernetzung zu geben und über aktuelle Themen zu informieren. In den letzten Jahren wurde die Veranstaltung zunehmend für interessierte Bürgerinnen und Bürger geöffnet. Dies spiegelt sich auch in den Teilnehmerzahlen wieder:

  • 2017: 36 Teilnehmer*innen
  • 2018: 55 Teilnehmer*innen
  • 2019: 120 Teilnehmer*innen
  • 2020: 170 Teilnehmer*innen

Die Klimakonferenz ist Bestandteil des Augsburger Klimadialogs 2020. Mehr dazu können Sie im Klimaschutzbericht 2020 nachlesen.

Gibt es da nicht auch noch eine regionale Klimaschutzkonferenz?

Das ist richtig. Das gemeinsame Regionale Klimaschutzmanagement für den Wirtschaftsraum Augsburg – d.h. für die Stadt Augsburg und die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg – veranstaltet ca. alle 3 Jahre zusätzlich eine regionale Konferenz, die sich ebenfalls an Akteurinnen und Akteure und die interessierte Öffentlichkeit richtet. Hierbei wird aber die ganze Region angesprochen und natürlich sind die Themen auch jedes Mal andere.
Die nächste Veranstaltung wird ebenfalls als Online-Konferenz am Donnerstag, 11. Februar 2021 stattfinden. Im Vorfeld gibt es diverse Workshops. Nähere Informationen finden Sie beim Regionalen Klimaschutzmanagement.

Was ist der Augsburger Klimabeirat?

Der Klimabeirat soll den Stadtrat bei der Umsetzung der städtischen Klimaschutzziele beraten. Er wurde zum 01.9.2020 erstmals einberufen und setzt sich aus Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik/Verwaltung zusammen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Was ist die Klimaschutzstudie?

In der Klimaschutzstudie soll untersucht werden, welche ganz konkreten Schritten die Stadt Augsburg in den nächsten Jahren gehen kann und welche politischen Beschlüsse dafür nötig sind, um die bereits bestehenden Maßnahmen umzusetzen und dadurch die Klimaschutzziele für 2030 zur erreichen. Die Erkenntnisse aus der Studie werden Dreh- und Angelpunkt für die Fortschreibung des kommunalen Klimaschutzprogramms bis 2030 sein.

Was sind die Augsburger Klimaschutzziele?

Die Stadt Augsburg gehört seit 1998 zum Klima-Bündnis, einem Zusammenschluss von über 1800 Kommunen aus ganz Europa. Sie alle haben sich als Ziel gesetzt, die CO2e-Emissionen* bis 2030 um 50 % im Vergleich zu 1990 zu senken, und zwar alle 5 Jahre um mindestens 10%.

(*CO2e bedeutet Kohlendioxidäquivalente. Das umschließt auch die anderen Treibhausgase wie z.B. Methan und Lachgas, die zur besseren Vergleichbarkeit in ihrer Klimawirksamkeit in CO2 umgerechnet werden).