Bastel- und Spielideen

Picknickideen und Rezepte

Picknickideen

Vollkornbrot mit Bananen-Kokos-Aufstrich

Zutaten (für 4 Personen):
-3 Bananen 
-20 ml Sonnenblumenöl 
-100 g Kokosraspel 
-1 EL Zitronensaft 
-Etwas Zimt 
-8 Scheibe(n) Vollkornbrot 
Utensilien: Standmixer oder Pürierstab

Zubereitung:
2 Bananen schälen und in Stücke schneiden. Zusammen mit dem Öl, 75 g Kokosraspeln und dem Zitronensaft in einen Standmixer geben oder mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit etwas Zimt abschmecken.Das Vollkornbrot nach Belieben etwas toasten und mit dem Kokos-Bananen-Aufstrich bestreichen. Jetzt 1 Banane schälen, in feine Scheiben schneiden und auf den Broten anrichten. Bestreue die Brote mit den restlichen Kokosraspeln.

 

Klassischer Nudelsalat (mit selbstgemachter Mayonnaise)

Zutaten:
-200 g tiefgefrorene Erbsen 
-1 EL mittelscharfer Senf 
-1 Eigelb 
-3 EL Essig 
-100 ml neutrales Öl 
-300 g Nudeln 
-4 Eier (Größe M) 
-1 Dose Mais 
-150 g Vollmilch-Joghurt 
-1/2 Bund Petersilie 
-Pfeffer 
-Salz
 Utensilien: Pürierstab

Zubereitung:  
Zuerst lässt du die Erbsen auftauen. Für die Mayonnaise: Senf, Eigelb, Essig und ½ TL Salz in einen hohen Rührbecher füllen. Öl langsam dazu gießen und mit dem Pürierstab zu einer Creme verrühren. Zum Schluss kannst du es mit Pfeffer abschmecken 
Du kannst natürlich auch fertige Mayonnaise nehmen.Koche jetzt die Nudeln nach Packungsanweisung. Währenddessen kochst du die Eier 8-10 Minuten hart.
Nun kannst du die Nudeln abgießen und abschrecken, indem du kaltes Wasser drüber laufen lässt. Öffne jetzt die Dose Mais und gieß das Wasser daraus ab.
Mayonnaise mit Joghurt, Nudeln und Erbsen mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. 
Eier würfeln und vorsichtig unterheben.
Nur noch die Petersilie waschen, trocken schütteln und ebenfalls unterheben.

Rezepte

Würziger Zucchinikuchen (Tortilla) mit Paprika 

Zutaten (für 6 Stücke):
-100 g Erbsen (tiefgefroren) 
-1 Zucchini 
-1 Zwiebel 
-1 Zehe Knoblauch 
-1 rote Paprikaschote 
-1 EL Olivenöl 
-6 Eier (Größe M) 
-175 ml Milch (1,5 % Fett) 
-Salz 
-Pfeffer 
-Zucker 
-1 Glas Pesto Rosso 
-Basilikum zum Garnieren 
 
 Zubereitung:
Zuerst gibst du die Erbsen in eine Schüssel und übergießt sie mit kochendem Wasser. Ca. 5 Minuten ziehen lassen, abgießen und abtropfen. Dann putzt du die Zucchini, wäschst sie und schneidest sie in Scheiben. Anschließend Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprika putzen, waschen und klein würfeln.
Jetzt erhitzt du etwas Öl in einer beschichteten, ofenfesten Pfanne (ungefähr 20 cm Durchmesser). Paprika, Zwiebel und Knoblauch zufügen und bei mittlerer Hitze 1-2 Minuten garen. Dann kannst du sie herausnehmen. Zucchini portionsweise von beiden Seiten unter Wenden 2-3 Minuten scharf anbraten. Paprika, Erbsen, Zwiebel und Knoblauch zufügen. Vermische jetzt die Eier mit der Milch. Mit Salz und Pfeffer würzen und gleichmäßig über das Gemüse gießen. Pfanne mit einem Deckel schließen und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten stocken lassen. Tortilla im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 15 Minuten zu Ende garen. Stürze die Tortilla auf eine Platte, indem du ein Brett auf die Pfanne legst und alles gemeinsam umdrehst. Jetzt nur noch in Stücke schneiden. Mit Pesto auf Tellern anrichten und mit Basilikum garnieren.

 

Bunte Spätzle-Pfanne

Zutaten (für 4 Personen):
-2 große Karotten 
-280 g getrocknete Tomaten in Öl 
-1 Bund Frühlingszwiebeln 
-2 EL Olivenöl 
-600 g Eierspätzle
-Salz 
-Pfeffer 
-100 g geriebener Emmentaler 
Utensilien: Sparschäler
 
Zubereitung:
Karotten schälen und in Würfel schneiden. Tomaten aus dem Öl nehmen und in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden – Trenne die weißen Teile von den Grünen.Erhitze etwas Öl in der Pfanne. Die Karottenwürfel und die weißen Frühlingszwiebelringe 3 Minuten anbraten. Tomaten und Spätzle dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, umrühren und weitere 5 Minuten garen.Jetzt die grünen Frühlingszwiebelringe unterrühren. Gib etwas Käse darüber und lass es bei geschlossenem Deckel 2 Minuten weiter garen.


Bastelideen

Kartoffeldruck

Du brauchst ein Blatt Papier oder eine Karte, Farbe (z.B. Wasser-, Acrylfarben oder Plakatfarbe), einen Pinsel, Ausstechformen für Plätzchen (nimmt hier deine Lieblingsform), ein Gemüsemesser und zum Schluss suche dir in der Küche noch eine große Kartoffel. Nun kann es losgehen. Halbiere die Kartoffel und drücke möglichst Mittig deine Ausstechform in die Kartoffelhälften. Jetzt brauchst du das Messer. Schneide alles um die Form herum weg. Bist du damit fertig, kannst du die Formen wieder von der Kartoffel entfernen. Nun ist dein Stempel schon fertig. Bemale nun deinen Stempel mit einer Farbe deiner Wahl. Drücke mit der farbigen Seite auf dein hergerichtetes Papier. Wiederhole dies so oft du möchtest. Viel Spaß beim Gestalten.

Kastanienfiguren: Igel/ Raupe

Sammle beim Spazierengehen so viele Kastanien wie du finden kannst. Besorge anschließend noch Zahnstocher, Streichhölzer, Kulleraugen, eine Schnur und einen Kleber. Für den Igel nimmst du ca. 8 Zahnstocher je nachdem wie große deine Kastanie ist und bestückst damit seinen Rücken. Klebe anschließend mit einem Kleber die Kulleraugen auf und fertig. Bei der Raupe brauchst du Hilfe von einem Erwachsenen. Hier müssen 7 Kastanien durchbohrt werden. Ist das erledigt, kannst du deine Schnur hindurch fädeln und am Ende zuknoten. Nun gestaltest du den Kopf. Hierfür halbiere zwei Streichhölzer und stecke die Enden mit dem Brennkopf in die Kastanie für die Fühler. Anschließend braucht die Raupe nur noch Augen und fertig.


Spielideen für drinnen

NEU: Verstecken im Dunklen

Material: evtl. eine Taschenlampe

So geht’s: Der Sucher verlässt den Raum. In dieser Zeit verstecken sich alle anderen im Raum. Anschließend wird dieser abgedunkelt. Der Suchende kommt nun in den Raum uns muss, wie beim normalen Verstecken, alle Kinder finden.

Alternativ kann der Suchende auch eine Taschenlampe bekommen und die Kinder mit dem Lichtschein finden. Wer angeleuchtet wird, ist gefunden.

NEU: Die weihnachtliche Post

Flüsterpost oder Stille Post kennt jeder. In dieser Variante schickt ihr nur weihnachtliche Begriffe auf die Reise (z.B. Plätzchen, Weihnachtsmann, Christbaum, Lebkuchen, …). Diese schreibt ihr alle auf Zettel, faltet dieses und werft sie in eine Dose/schüssel/oder ähnliches. Immer ein Kind zieht einen Zettel und flüstert dem nächsten Kind in der Reihe dieses Wort ins Ohr. Das Kind flüstert dann das Gehärte dem nächsten Kind ins Ohr. Dies geht so lange weiter, bis alle an der Reihe waren. Das letzte Kind spricht laut aus, was es in das Ohr geflüstert bekommen hat.

NEU: Spiele mit meinem Pop It

Material: Papier, Strohhalm, Seifenblasenwasser

  1. Rolle aus etwas Papier eine Kugel und lege diese in eine Mulde deines Pop-Its. Dann pustet du dein Kügelchen mit einem Strohhalm vorsichtig immer weiter in die nächste Mulde.
  2. Schneide aus Papier Kreise aus, die in die Mulden deines Pop-Its passen. Dann nimmst du einen Strohhalm und saugst dieses an und transportierst sie zu den Mulden. Dort legst du sie ab. Am Ende sollte jede Mulde von einem Papierkreis bedeckt sein.
  3. In dein Pop-It kannst du etwas Seifenblasenflüssigkeit füllen. Mit einem Strohhalm kannst du dann Seifenblasen pusten. Wenn dein Pop-It schön bunt ist, dann leuchten deinen Seifenblasen auch schön bunt.
  4. Drückt abwechselnd eine beliebige Anzahl an Pop-It-Mulden. Wie viele bleibt dem jeweiligen Spieler überlassen. Wer die letzte Mulde drücken muss, hat verloren.

Das "Vier-Phasen-Spiel"

Anzahl der Spieler: mindestens 4

Zubehör: Stifte, Papier, Schüssel, Stoppuhr

Teil euch in zwei Gruppen auf. Jede*r Mitspieler*in schreibt fünf Begriffe auf jeweils einen Zettel (z.B. Hubschrauber, Lehrerin, Katze). Die Zettel werden gefaltet und alle zusammen in eine Schüssel geworfen. Das Spiel beginnt mit der ersten Phase, dem Erklären. Das erste Team beginnt. Ein*e Spieler*in aus dem Team versucht den anderen Teammitgliedern innerhalb der vereinbarten Zeit (z.B. 1 Minute) so viele Begriffe wie möglich zu erklären. Nach Ablauf der Zeit ist das andere Team an der Reihe. Sammelt die Zettel auf der Seite und notiert am Ende, wenn keine Zettel mehr in der Schüssel sind, wie viele Begriffe jedes Team erraten hat. Nun geht es in die zweite Phase: werft also alle Zettel wieder gefaltet in die Schüssel. Der Ablauf ist der gleiche, allerdings dürft ihr jetzt den Begriff nur noch mit einem einzigen Wort erklären. Die dritte Phase läuft genauso ab, diesmal müsst ihr die Begriffe aber pantomimisch darstellen. In der vierten und letzten Phase müsst ihr versuchen mit einem Geräusch den Begriff zu „erklären“. Viel Spaß!

Tipp: Ihr könnt euch bei den Begriffen auch auf eine Kategorie einigen, z.B. Berufe oder Tiere.

Wonach schmeckt das?

Teste dein Geschmackssinn!

Dieses Spiel kannst du mit beliebig vielen Freunden spielen.

Einem von euch werden die Augen verbunden. Dann bekommt er was zum Essen in den Mund. Jetzt muss derjenige es richtig erraten was es ist. Das geht mit allem was du so Zuhause hast: Obst, Gemüse, Nüsse, Joghurts oder Süßem. Wenn es richtig ist, tauscht ihr die Positionen.

„Wer bin ich?“

Material: Klebeband/-zettel und Stifte

So geht’s: Auf den Zettel werden Namen von Personen geschrieben. Jede*r Teilnehmer*in bekommt einen Zettel auf die Stirn geklebt, damit er/sie den Namen nicht lesen kann. Dieser muss nämlich jetzt erraten werden. Es dürfen nur Fragen gestellt werden, die mit JA oder NEIN beantwortet werden können. Bei JA darf weitergefragt werden, bei NEIN ist der/die Nächste an der Reihe. Wer zuerst errät wer er ist, gewinnt.

Lesen und Kuscheln

Eine gute Zeit, nun endlich liegengebliebene Bücher zu lesen. Zudem bietet die Augsburger Stadtbücherei zahlreiche Online-Angebote an, die während der Schließung kostenlos genutzt werden können. Darunter E-Books, E-Magazine und E-Audio. Einfach direkt die Homepage der Stadtbücherei anklicken und dann im Online-Katalog auf den Reiter „Konto“ gehen und sich registrieren.


Spielideen für draußen

Mikado-Spiel

Bastelt euch euer eigenes Mikado Spiel.

Geht dafür nach draußen, am besten in den Wald oder in einen Park mit Bäumen und sammelt Zweige. Achtung: Bitte brecht keine Äste von den Bäumen ab, sondern verwendet nur die, die schon am Boden liegen. Die Zweige sollten ca. einen Durchmesser von 1-2 cm haben und gleich lang sein. Schneidet sie also nach Bedarf mit einer Gartenschere zurecht. Lasst euch dabei von einem Erwachsenen helfen. Markiert anschließend die Enden der Zweige mit buntem Klebeband in verschiedenen Farben. Ihr braucht sechs verschiedene Farben. Achtet darauf, dass die beiden Enden eines Zweiges dieselbe Farbe haben und dass es am Ende von jeder Farbe gleich viele Äste gibt.

Einen Farbwürfel könnt ihr euch auch ganz einfach selbst basteln, indem ihr jede Seite eines Spielwürfels mit einer Farbe beklebt. Den Würfel braucht ihr dann für das Spiel.

So funktioniert´s:

Die selbstgebastelten Mikado-Stäbe werden in der Mitte umgeworfen. Nun beginnt eine Person zu würfeln und versucht einen Stab in der gewürfelten Farbe zu ziehen, ohne einen anderen Stab zu berühren oder zum Wackeln zu bringen. Gelingt das, darf ein weiterer Stab gezogen werden. Sobald aber ein anderer Stab berührt wird oder wackelt, ist die nächste Person an der Reihe. Es geht im Uhrzeigersinn. Das geht so lange, bis alle Stäbe gezogen wurden. Wer hat am Ende die meisten Stäbchen ergattert?

Steine bemalen

Sammle draußen einen großen Stein und bemale ihn zu Hause ganz wie du möchtest. Achte darauf wasserfeste Farbe zu benutzen. Sobald dein Kunstwerk getrocknet ist legst du den Stein wieder dorthin, wo du ihn gefunden hast.

 Wenn du dann spazieren gehst, findest du vielleicht den ein oder anderen bemalten Stein.

Wenn jemand deinen Stein findet, freut er oder sie sich ganz bestimmt genauso. J

Land Art

Variante 1:  Naturmandala
Sammel das, was du am Boden finden kannst (bunte Blätter, Nüsse, Äste,…) und lege am Boden ein schönes Mandala. Dies kannst du anschließend natürlich fotografieren. Vielleicht entsteht dabei auch ein schönes Hintergrundbild für dein Handy 

Variante 2: Formen umranden
Wenn es draußen ein schöner warmer Tag ist, kann sich dein*e Freund*in auf den Boden legen und du legst mit deinen Naturmaterialien eine Spur um deine*n Freund*in.

Erkunde Augsburg

Spurensuche – Kleine Detektive entdecken Augsburger Geheimnisse
Mach dich auf Spurensuche durch die Augsburger Innenstadt. Alles was du dazu brauchst findest du hier.

Ferien-Tipp: Haunstetten-Rallye für Jung und Alt
https://actionbound.com/bound/haunstetten


Bewegungsspiele

NEU: Taschenlampenfangus

Material: zwei Taschenlampen

So geht’s: Wie beim normalen Fangus gibt es einen Fänger und einen, der gefangen wird. Beide Kinder bekommen eine eigene Taschenlampe. Die Aufgabe des Fängers ist es nun, den Lichtkegel des anderen Kindes zu fangen. Geschieht dies, könnt ihr die Rollen tauschen.

Zeitungsmarathon

Anzahl der Spieler*innen: ab 2, je mehr desto besser

Zubehör: einen Zeitungsbogen

Jede*r Mitspieler*in bekommt einen Zeitungsbogen. Ihr müsst die Zeitung nun vor euren Bauch spannen und so schnell wie möglich laufen, sodass die Zeitung haften bleibt. Achtung: Festhalten ist streng verboten! Wer seinen Zeitungsbogen verliert, scheidet aus. Der/die Mitspieler*in, der/die es bis zum Ende schafft, gewinnt.

Tipp: Wenn ihr es etwas schwieriger machen wollt, baut euch vorher einen Parcour auf, durch den ihr laufen könnt.

Wäscheklammernklau

Anzahl der Spieler*innen: ab 2, je mehr desto besser

Zubehör: 5 Wäscheklammern pro Person

Jede*r Mitspieler*in bekommt fünf Wäscheklammern und befestigt diese an der Kleidung. Tipp: Am besten nicht alle an einer Stelle. Ziel des Spiels ist es die Wäscheklammern der anderen zu erbeuten, ohne dabei die eigenen zu verlieren. Hierbei ist also Geschick gefragt. Die erbeuteten Wäscheklammern befestigt ihr an eurer eigenen Kleidung. Wer am Ende (z.B. nach 10 min) die meisten Wäscheklammern an der Kleidung hat, gewinnt das Spiel.

Luftballontennis

Anzahl der Spieler*innen: ab 2

Zubehör: Luftballon, Schnur

Spannt die Schnur durch den Raum oder den Garten. Teil euch in zwei gleich große Mannschaften ein. Jede Mannschaft steht jeweils auf einer Seite der Schnur. Nach dem Startkommando spielt ihr den Luftballon entweder mit der Hand oder durch Pusten, das müsst ihr vorher vereinbaren, über die Schnur. Fällt der Luftballon zu Boden, bekommt die andere Mannschaft einen Punkt. Wer sammelt die meisten Punkte?


Indooraktivitäten

Schlechtwetter-Aktivitäten

Keine Lust mehr auf zuhause bleiben? Dann schau doch mal, was in Augsburg so geboten ist. Hier findest du schon mal ein paar Ideen: https://www.augsburg-city.de/schlechtwetter-aktivitaeten

Unsere Anbieterinnen und Anbieter im Ferienprogramm haben für euch tolle Mitmach-Videos gedreht. Von Yoga über Kreatives bis hin zu Märchen. Diese findet ihr bei Videos.

Download


Schlechtes Wetter, schlechte Laune? Mit unseren Mal- und Bastelvorlagen kein Problem! Einfach herunterladen, ausdrucken und schon könnt ihr den Botanischen Garten ausmalen oder euer eigenes Theater basteln.

Foto: Reinhard Strobl/Stadt Augsburg