Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung finden in Augsburg ein breites Beratungs- und Unterstützungsangebot.

Erste Ansprechpartner bei der Stadt Augsburg sind der Behindertenbeirat und die Fachstelle Inklusion im Amt für Soziale Leistungen, Senioren und Menschen mit Behinderungen .

Im Wegweiser für Menschen mit Behinderungen finden Sie die Adressen der Anlaufstellen und Einrichtungen zu den Themen Beratung, Gesundheit, Unterstützung zu Hause, Mobilität, Wohnen und Leben, Bildung und Lernen, Arbeit und Beschäftigung, Kultur und Freizeit, Ämter und Behörden. .

Die wichtigsten Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt:

 

Interessenvertretung

Behindertenbeirat

Der Behindertenbeirat setzt sich aus Betroffenen (unmittelbar selbst oder als Angehörige), Verbandsvertretern und Elterninitiativen zusammen, die in ehrenamtlicher Arbeit Stellungnahmen zu städtischen Vorhaben abgeben oder auch von sich aus Anträge stellen und Vorschläge einreichen.

Mindestens einmal jährlich findet eine Versammlung der Augsburger Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung statt, bei der alle Teilnehmenden rede- und abstimmungsberechtigt sind, die einen Grad der Behinderung von mindestens 50 haben oder gleichgestellt sind. Alle vier Jahre wählt diese Versammlung den Behindertenbeirat.

Alle Betroffenen können sich mit ihren Anliegen an den Behindertenbeirat wenden und An-träge stellen.

Geschäftsstelle des Behindertenbeirats
Mittlerer Lech 5, 86150 Augsburg
Telefon 0821 324-4330
behindertenbeirat@augsburg.de

Weitere Informationen finden Sie hier.


Beratungsstellen

Offene Behindertenarbeit

Die Dienststellen der regionalen Offenen Behindertenarbeit beraten Menschen mit Behinde-rungen, ihre Angehörigen und von Behinderung bedrohte Menschen in allen Lebensbereichen.

Dominikus-Ringeisen-Werk
Hermanstraße 8
86150 Augsburg
Telefon 0821 45033610
oba-stadt-augsburg@drw.de

Evangelische Jugend Augsburg e. V.
Hooverstraße 1
86156 Augsburg
Telefon 0821 24011400
info@oba-augsburg.de

Lebenshilfe Augsburg e. V.
Elmer-Fryar-Ring 90
86391 Stadtbergen
Telefon 0821 3468730
offene-hilfen@lebenshilfe-augsburg.de

Malteser-Hilfsdienst e. V., Begegnungshaus im Park
Flurstr. 11 a
86356 Neusäß-Steppach
Telefon 0821 485775
begegnungshaus.augsburg@malteser.org

Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Die Beratungsstellen der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung beraten Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen und von Behinderung bedrohte Menschen in allen Fra-gen der Teilhabe und Rehabilitation. Das Konzept des “Peer Counseling“ (Betroffene beraten Betroffene) stellt einen wichtigen Baustein in der Beratung dar.

Bunter Kreis Nachsorge gGmbH
Mittlerer Lech 5
86150 Augsburg
Telefon 0821 400-4909
teilhabeberatung@bunter-kreis.de

Diakonisches Werk Augsburg e. V.
Alter Postweg 6
86152 Augsburg
Telefon 0821 45019-6310
eutb-augsburg@diakonie-augsburg.de

Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Augsburg e. V.
Depotstraße 5
86199 Augsburg
Telefon 0821 57048-18/ -19
teilhabeberatung@caritas-augsburg-stadt.de

Weitere allgemeine Beratungsstellen

Peer Counseling – Behindertenhilfe
Menschen mit Behinderung sind die besten Experten in eigener Sache, so der Ansatz des Peer Counseling. Daher werden hier Ratsuchende mit Behinderung von Menschen beraten, die selbst mit einer Behinderung leben.

Peer Counseling - Behindertenhilfe
Arbeiter-Samariter-Bund
Werner-Haas-Str. 2
86153 Augsburg
Telefon 0821 56788291
peercounseling@behindertenhilfe-augsburg.de

Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation
Die Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation (UK) berät Menschen, die beim Sprechen oder beim Verstehen von Sprache Schwierigkeiten haben. Sie informiert z. B. über entspre-chende Hilfsmittel und unterstützt beim Aufbau eines UK-Hilfesystems.

Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation
CAB-Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH
Alter Postweg 92
86159 Augsburg
Telefon 0821 589800-13
leichte-sprache@cab-b.de

Beratung bei bestimmten Erkrankungen oder Beeinträchtigungen

Die Beratungsstellen informieren, beraten und unterstützen Menschen mit bestimmten Beeinträchtigungen und ihre Angehörigen.

Autismus-Kompetenz-Zentrum Nordschwaben
Caritasverband für die Diözese Augsburg e. V.
Auf dem Kreuz 41
86152 Augsburg
Telefon 0821 3156454
autismus@caritas-augsburg.de

Beratungsstelle für krebskranke Menschen
Bayerische Krebsgesellschaft e. V.
Schießgrabenstraße 6
86150 Augsburg
Telefon 0821 9079190
brs-augsburg@bayerische-krebsgesellschaft.de

Beratungsstelle und Rehadienst für blinde und sehbehinderte Menschen Augsburg
Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e. V.
Rugendasstraße 8
86153 Augsburg
Telefon 0821 4554150
augsburg@bbsb.org

Sozialdienst für Hörgeschädigte
Paritätischer Wohlfahrtsverband
Sterzinger Straße 3
86165 Augsburg
Telefon 0821 24194-321
schwaben@paritaet-bayern.de

Beratungsstelle für sehbehinderte und blinde Jugendliche und Erwachsene
Sehbehinderten- und Blindenzentrum Südbayern
Oberhauser Museumsstüble
Zollernstr. 91
86154 Augsburg
Telefon 0821 5401944
Mittwoch 14:00-16:00 Uhr

Beratung für Familien mit chronisch, krebs- und schwer kranken Kindern
Stiftung Bunter Kreis
Stenglinstraße 2
86156 Augsburg
Telefon 0821 4004848
info@bunter-kreis.de

Beratungsstelle für Hörgeschädigte und Angehörige
Regens-Wagner
Am Exerzierplatz 14
86156 Augsburg
Telefon 0821 4552500
offene-hilfen-augsburg@regens-wagner.de

Epilepsie-Beratung Augsburg
Stiftung Bunter Kreis
Stenglinstraße 2
86156 Augsburg
Telefon 0821 4004945
info@bunter-kreis.de

Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft
Beratungsstelle Schwaben
Max-Gutmann-Straße 7
86159 Augsburg
Telefon 0821 3497910
schwaben@dmsg-bayern.de

Beratung für Menschen mit Muskelerkrankungen und schweren Körperbehinderungen
Fritz-Felsenstein-Haus e. V.
Karwendelstraße 6 – 8
86343 Königsbrunn
Telefon 08231 60040
felsenstein@felsenstein.org

Beratung bei psychischen Erkrankungen

Menschen mit seelischen Erkrankungen, z. B. Depressionen, Zwängen, Ängsten, Psychosen u. a. finden hier eine Anlaufstelle, in der sie persönlich beraten werden und zusätzlich zur Einzelberatung meist auch Gruppen- und Veranstaltungsangebote nutzen können.

Arbeitsgemeinschaft für psychische Gesundheit
Diakonie Augsburg
Inneres Pfaffengäßchen 12
86152 Augsburg
Telefon 0821 45019-3311
spdi-augsburg@diakonie-augsburg.de

Psychische Gesundheit
Stadt Augsburg - Gesundheitsamt
Karmelitengasse 11
86152 Augsburg
Telefon 0821 324-2019
psych.gesundheitsamt@augsburg.de

vincentro NetzWerk für psychische Gesundheit
Koordinationsstelle Augsburg
Frölichstraße 18
86150 Augsburg
Telefon 0821 455332-0
vincentro-augsburg@awolysis.de

Institutsambulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie
Josefinum KJF Fachklinik
Kapellenstraße 30
86154 Augsburg
Telefon 0821 2412-435/-436

Psychosomatische Stationen
Josefinum KJF Fachklinik
Kapellenstraße 30
86154 Augsburg
Telefon 0821 2412-600

Bezirkskrankenhaus Augsburg
Dr.-Mack-Straße 1
86156 Augsburg
Telefon 0821 4803-0
info@bkh-augsburg.de

Beratung bei Suchterkrankungen

Suchtberatungsstellen klären auf und informieren über stoffgebundene und stoffungebunde-ne Süchte. Sie beraten und behandeln betroffene Menschen und ihre Angehörigen ambulant oder auch vor, bzw. nach dem stationären Aufenthalt in einer Klinik.

Delta e. V. – Drogenhilfe für Eltern und Angehörige
Zimmererstr. 20
86153 Augsburg
Telefon 0821 3490600
jugendhilfe@delta-augsburg.de

Drogenhilfe Schwaben
Jesuitengasse 9
86152 Augsburg
Telefon 0821 3439010
verwaltung@drogenhilfeschwaben.de

Suchtfachambulanz Augsburg-Stadt
Caritasverband für die Diözese Augsburg e. V.
Auf dem Kreuz 47
86152 Augsburg
Telefon 0821 3156-432
suchtfachambulanz.augsburg@caritas-augsburg.de

Verein für Suchtkranke & Angehörige
LichtBlume e. V. lichtblume-ev.de
Ulmer Straße 186
86156 Augsburg
Telefon 0821 4442801
mail@lichtblume-ev.de

Kompass Drogenhilfe GmbH
Piccardstraße 15 a
86159 Augsburg
Telefon 0821 3452522
info@kompass-augsburg.de


Gebärdendolmetscher

Gebärdendolmetschervermittlung

Der Paritätische in Schwaben
Dolmetschervermittlung Augsburg und Nordschwaben
Sterzinger Straße 3
86165 Augsburg
Telefon 0821 24194-314

Regens-Wagner
Dolmetschervermittlung Augsburg und Südschwaben
Am Exerzierplatz 14
86156 Augsburg
Telefon 0821 455250-41


Öffentliche Toiletten / Behinderten-WCs

Öffentliche Toiletten / Behinderten-WCs

Stadtmitte

Rathausplatz
Rathausplatz 1
86150 Augsburg
Behinderten-WC mit Euro-Schloss

Stadtmarkt
Fuggerstraße 12 a
86150 Augsburg
geöffnet zu Marktzeiten, kein Behinderten-WC

Untere Jakobermauer 2
86152 Augsburg
Behinderten-WC/Damen ohne Euro-Schloss

Herrenbach-Spickel

Damaschkeplatz
Spickelstraße 1 a
86161 Augsburg

Parkhäusl
Professor-Steinbacher-Straße 10 a
86161 Augsburg
Behinderten-WC/Damen ohne Euro-Schloss

Hammerschmiede-Firnhaberau

Autobahnsee-Fischerstüble
Mühlhauser Straße 16
86169 Augsburg

Autobahnsee-Fasanenhof
Mühlhauser Straße 16
86169 Augsburg
Behinderten-WC mit Euro-Schloss + Notrufstation

Oberhausen

Oberhauser Bahnhof
Ulmer Straße 35
86154 Augsburg
Behinderten-WC/Damen ohne Euro-Schloss

Bischof-von-Zollern-Platz
86154 Augsburg
werktags geöffnet

Hochfeld-Universitätsviertel

Sportanlage Süd
Ilsungstraße 15 a
86161 Augsburg
Behinderten-WC ohne Euro-Schloss

Haunstetten

Haunstetten-Nord Endhaltestelle
Inninger Straße
86161 Augsburg
Behinderten-WC ohne Euro-Schloss

Göggingen-Inningen-Bergheim

Haltestelle Rathaus, stadteinwärts
Bürgermeister-Aurnhammer-Straße 1
86199 Augsburg
werktags geöffnet


Mobilität

Verkehrsbetriebe

Stadtwerke Augsburg (swa) – Augsburger Verkehrsgesellschaft
swa Kundenzentrum am Königsplatz
Telefon 0821 6500-5888

Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV)
AVV-Servicetelefon
Telefon 0821 157000

Hauptbahnhof Augsburg

Service Point am Hauptbahnhof Augsburg
Telefon 0821 5032460
Reisenden, die auf Hilfe angewiesen sind, wird empfohlen, vor der Fahrt Kontakt mit der Mobilitätszentrale der Deutschen Bahn AG aufzunehmen: Telefon 01806 512512 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)

Bahnhofsmission am Hauptbahnhof
Die Bahnhofsmission unterstützt während ihrer Öffnungszeiten Reisende mit Beeinträchti-gungen durch Begleitdienste beim Ein-, Aus- und Umsteigen am Bahnhof. Unter Umständen sind auch Begleitdienste im Zug möglich. Die Hilfe kann im Vorfeld online gebucht werden unter www.bahnhofsmission.de. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Angebote kostenfrei.

Bahnhofsmission Augsburg, Hauptbahnhof Gleis 1 Süd
Viktoriastr. 1, 86150 Augsburg
Telefon 0821 519238
bahnhofsmission@diakonie-augsburg.de

Kostenfreie Beförderung im ÖPNV bei Schwerbehinderung

Schwerbehinderte Menschen mit Merkzeichen G (erhebliche Gehbehinderung),

aG (außergewöhnliche Gehbehinderung), H (Hilflosigkeit), Bl (Blindheit)
oder Gl (gehörlos) im Schwerbehindertenausweis können beim Zentrum Bayern, Familie und Soziales (ZBFS) eine Wertmarke erwerben und damit Freifahrt im öffentlichen Personen-nahverkehr in Anspruch nehmen.

Eine Wertmarke mit Gültigkeit von einem Jahr kostet derzeit 80,00 €. Einige Personengruppen bekommen die Wertmarke auf Antrag kostenlos. Dies sind unter anderem schwerbehinderte Menschen mit dem Merkzeichen H oder Bl. Auch Empfängerinnen und Empfänger von Sozialleistungen wie Grundsicherung und Arbeitslo-sengeld II können die Wertmarke bei Vorliegen bestimmter Behinderungen kostenlos erhalten.

Zuständig: Zentrum Bayern, Familie und Soziales, Versorgungsamt
Morellstraße 30, 86159 Augsburg, Telefon 0821 5709-01

Sozialticket zur vergünstigten Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel

Empfängerinnen und Empfänger bestimmter Sozialleistungen haben die Möglichkeit, auf An-trag vergünstigt mit Bus und Tram zu fahren. Sie erhalten Berechtigungsscheine zum Erwerb vergünstigter Monatskarten des Augsburger Verkehrsverbunds (AVV) für die Tarifzonen 10 und 20. Antragsberechtigt sind Bezieherinnen und Bezieher von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld, Sozialhilfe und von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Gegen Abgabe des Berechtigungsscheins erhält man bei den Verkaufsstellen des AVV eine Monatskarte für 40,30 € (Eigenanteil mit Stand Juni 2019). Antragsformulare sind beim Amt für Soziale Leistungen, den Bürgerbüros, dem Jobcenter und der Bürgerinformation erhältlich.
Zuständig: Amt für Soziale Leistungen, Senioren und Menschen mit Behinderung
Metzgplatz 1, 86150 Augsburg, Telefon 0821 324-9501

Kraftfahrzeug-Hilfen

Menschen mit Behinderung, die aus beruflichen oder vergleichbar wichtigen Gründen auf die Benutzung eines Kraftfahrzeugs angewiesen sind, können unter bestimmten Voraussetzun-gen finanzielle Unterstützung erhalten zur Erlangung einer Fahrerlaubnis, zur Beschaffung und zum Einbau von besonderen Bedienungseinrichtungen und Zusatzgeräten, sowie zum Betrieb und zur Instandhaltung des Kraftfahrzeugs. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Beratungsstellen der Offenen Behindertenarbeit und der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung.

 

Gemeinschaftliche Fahrzeugnutzung

Im Fuhrpark des Carsharing-Betreibers BeiAnrufAuto e. V. befinden sich zwei Fahrzeuge, bei denen die Mitfahrt auch im Rollstuhl möglich ist. Bei Bedarf vermittelt die Evang.-Luth. Kir-chengemeinde St. Thomas mobilitätseingeschränkten Mitgliedern des BeiAnrufAuto e. V. ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer.

BeiAnrufAuto e. V.
Weldishoferstraße 35
86156 Augsburg
Telefon 030 303665334
info@beianrufauto.de

Parkerleichterungen, Parkausweis, Ausnahmegenehmigungen

Personen mit dem Merkzeichen aG (außergewöhnliche Gehbehinderung) oder Bl (Blindheit), sowie Personen mit beidseitiger Amelie (Fehlen beider Arme) oder beidseitiger Phokomelie (Hände bzw. Füße setzen unmittelbar an Schultern bzw. Hüften an) oder vergleichbaren Ein-schränkungen können bei der Stadtverwaltung einen blauen Parkausweis beantragen, der zum Parken auf Behindertenparkplätzen und zu weiteren Parkerleichterungen berechtigt.

Darüber hinaus gibt es für Menschen mit anderen Beeinträchtigungen den orangen Park-ausweis und Ausnahmegenehmigungen, die abhängig von der Beeinträchtigung und/oder dem Grad der Behinderung und/oder einem vorhandenen Schwerbehindertenausweis zu un-terschiedlichen Parkerleichterungen berechtigen. Die Parkausweise und Ausnahmegeneh-migungen sind personenbezogen und nicht an ein bestimmtes Fahrzeug gebunden. Die Antragstellung ist deshalb auch für schwerbehinderte Personen möglich, die selbst keine Fahr-erlaubnis oder kein Kraftfahrzeug besitzen.
Zuständig: Tiefbauamt, Abteilung Straßenverkehr; Karlstraße 2, 86150 Augsburg

Behindertenparkplätze

Das Geoportal der Stadt Augsburg ermöglicht eine Übersicht aller zur Verfügung stehenden Behindertenparkplätze. Wählt man im Reiter „Ansicht“ den Punkt „Parken“, werden alle besonderen Parkflächen und die Anzahl der Stellplätze in einer Kartenansicht angezeigt. Die Behindertenparkplätze sind mit dem blauen Rollstuhlfahrer-Symbol gekennzeichnet und werden sichtbar, wenn man die Karte entsprechend vergrößert.

Rollstuhl-Transportfahrrad RollFiets

Die Stadt Augsburg bietet Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind und ihren Fa-milien die Möglichkeit, ein Rollstuhl-Transportfahrrad für Fahrrad-Ausflüge auszuleihen. Das Fahrrad bietet dank Elektro-Unterstützung hohen Fahrkomfort und ist einfach in der Handhabung. Ausleihstation und Servicestelle sind die DiakonieHandwerksbetriebe, ehemals Die Junge Werkstatt in Pfersee.

DiakonieHandwerksBetriebe gGmbH
Eberlestraße 29
86157 Augsburg
Telefon 0821 4551960
info@diakonie-dhb.de

Fahrdienst für schwerbehinderte Menschen

Ziel dieser Hilfe ist es, schwerbehinderten Menschen durch Zahlung einer Pauschale die Nutzung eines Fahrdienstes zu ermöglichen und somit die Teilnahme am Leben in der Ge-meinschaft zu erleichtern. Diese Leistung kann beim Bezirk Schwaben beantragt werden. Leistungsberechtigte erhalten 120,00 € monatlich, die beispielsweise für Fahrten zum Besuch geselliger Anlässe, Veranstaltungen oder für Einkaufsfahrten eingesetzt werden können.

Auf Spezialfahrzeuge angewiesene Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer erhalten 240,00 €, Bewohnerinnen und Bewohner in stationären Einrichtungen 60,00 € bzw. 120,00 €. Voraus-setzung ist das Vorliegen eines Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen aG (au-ßergewöhnliche Gehbehinderung) oder ein Grad der Behinderung von 100 in Verbindung mit einem der Merkzeichen G (erhebliche Gehbehinderung), H (Hilflosigkeit) oder Bl (Blindheit). Bestimmte Einkommens- und Vermögensgrenzen dürfen zudem nicht überschritten werden. Je nach Einkommen und Vermögen ist es möglich, dass eine Eigenbeteiligung zu leisten ist bzw. ein geringerer Betrag gewährt wird.
Zuständig: Bezirk Schwaben, Sozialverwaltung, Hafnerberg 10, 86152 Augsburg, Telefon 0821 3101-0

Fahrdienstanbieter

Kleinle Gerhard
Beförderungen
Stettenstraße 22
86150 Augsburg
Telefon 0821 5677727

Taxi Augsburg
Johannes-Haag-Straße 28 a
86153 Augsburg
Telefon 0821 35025

Taxi & Mietwagen Anzinger
Meraner Straße 3 a
86165 Augsburg
Telefon 0821 722953

Augsburger Rollstuhlfahrdienst
Walter Dillinger
Elsterweg 11
86156 Augsburg
Telefon 0821 465665

ACO e. V.
Siemensstraße 6
86356 Neusäß
Telefon 0821 469797

Bayerisches Rotes Kreuz
KV Aichach-Friedberg
Hans-Böller-Straße 4
86316 Friedberg
Telefon 0821 26076-44

Fahrdienst Königsbrunn Cakmak
Haunstetter Straße 52
86343 Königsbrunn
Telefon 0176 24808082

Fahrdienst Metz
Leipziger Straße 13 d
86368 Gersthofen
Telefon 0821 44496392

Sozialstation Schwabmünchen
Museumstraße 20
86830 Schwabmünchen
Telefon 08232 96400

Spindler GmbH
Waldhaus 22
86517 Wehringen
Telefon 08234 9649-21

Taxi Mietwagen Walter Wittmann
Augsburger Straße 5
86343 Königsbrunn
Telefon 08231 32975

Taxi Schmaus
Augsburger Straße 31
86551 Aichach
Telefon 08251 53999

Taxi Kneißl
Bernhard-Monath-Straße 10
86405 Meitingen
Telefon 08271 6742

Aufzug Elias-Holl-Platz/Fischmarkt

Im Rathausanbau (Verwaltungsgebäude II), Rathausplatz 2 a, 86150 Augsburg gibt es einen Aufzug, der zu den Öffnungszeiten der Behörde von Rollstuhlfahrenden und Menschen mit Gehbeeinträchtigungen genutzt werden kann. Er führt vom Elias-Holl-Platz zum Fischmarkt und hilft Menschen mit Gehbehinderungen, die Hangkante zwischen unterer Altstadt und oberer Stadt zu überwinden.

Barrierefreiheit

Barrierefreiheit berücksichtigt Bedürfnisse, die mit einer körperlichen Behinderung, mit Sin-nesbeeinträchtigungen, mit seelischen und kognitiv-geistigen Behinderungen einhergehen. Konkret ist dabei an die verschiedensten Lebensbereiche zu denken: z. B. Zugänge zu Ge-bäuden und Einrichtungen als bauliche Barrierefreiheit, Öffentlicher Personennahverkehr als räumliche Barrierefreiheit oder die Verwendung Leichter Sprache im Sinne kommunikativer Barrierefreiheit.

Einen Beitrag zu Informationen bezüglich räumlicher Barrierefreiheit leistet die Wheelmap, eine interaktive Online-Karte für rollstuhlgerechte Orte. Dort können Orte einer Stadt bezüglich ihrer Zugänglichkeit bewertet werden und so Anhaltspunkte geben, wie barrierefrei z. B. ein Lokal beurteilt wurde.

 


Schwerbehindertenausweis

Schwerbehindertenausweis

Schwerbehinderte Menschen erhalten auf Antrag beim Zentrum Bayern, Familie und Sozia-les (ZBFS) einen Schwerbehindertenausweis. Dieser dient als Nachweis des Anspruchs auf Nachteilsausgleiche, die auf gesetzlicher oder auf freiwilliger Grundlage eingeräumt werden.

Seit 2013 wird der Ausweis im Scheckkartenformat ausgegeben.
Es gibt die Merkzeichen G (erhebliche Gehbehinderung), B (Begleitperson), aG (außerge-wöhnliche Gehbehinderung), H (Hilflosigkeit), RF (Rundfunkgebührenermäßigung oder –befreiung), Bl (Blindheit), Gl (Gehörlosigkeit), TBl (Taubblindheit) und Andere Merkzeichen.

Die Merkzeichen berechtigen in verschiedenen Kombinationen mit dem vorliegenden Grad der Behinderung zu entsprechenden Nachteilsausgleichen, wie z. B. zum Kauf einer Wert-marke für den Öffentlichen Personennahverkehr, Steuervergünstigungen, Ermäßigungen, Befreiungen oder Berechtigungen.
Zuständig: Zentrum Bayern, Familie und Soziales, Versorgungsamt, Morellstraße 30, 86159 Augsburg, Telefon 0821 5709-01


Ermäßigungen

Ermäßigungen

Zoo und Botanischer Garten
Ermäßigter Eintritt mit Renten- oder Schwerbehindertenausweis; mit Merkzeichen B hat die Begleitperson freien Eintritt.

Städtische Bäder
Ermäßigter Eintritt mit Renten- oder Schwerbehindertenausweis (ab Grad der Behinderung 50)

Neue Stadtbücherei
Ermäßigter Jahresausweis für Menschen mit Behinderung 10,00 €

Augsburger Messegesellschaft
bei Konzerten teilweise ermäßigter Eintrittspreis für Menschen mit Behinderung

Museen
Ermäßigter Eintritt mit Renten- oder Schwerbehindertenausweis
• Maximilianmuseum
• Schaezlerpalais
• Römisches Museum in der Toskanischen Säulenhalle
• Naturmuseum/Planetarium
• tim – Textil- und Industriemuseum
• H2 im Glaspalast
• Kunstmuseum Walter
• Fugger und Welser Erlebnismuseum

Theater
mit Schwerbehindertenausweis (ab GdB 50)
• Staatstheater
• Parktheater im Kurhaus
• Sensemble Theater
• Kresslesmühle

Kultursozialticket
Das Kultursozialticket ermöglicht den von der Augsburger Tafel e. V. als bedürftig anerkann-ten Bürgerinnen und Bürgern (Tafelausweis) zum symbolischen Eintrittspreis von 1,00 € die Teilnahme an Veranstaltungen und Zugang zu Museen. Weitere Informationen gibt es hier