Bürgerwerkstatt 2017

„Gemeinsam dazu gehören – Bürgerbeteiligung Inklusion“

Bürgerwerkstatt für alle

Es war ein wichtiger Schritt für die Stadt Augsburg auf dem Weg zum ersten „Aktionsplan Inklusion“: Am 14.10.2017 konnten Augsburgerinnen und Augsburger mit und ohne Behinderungen bei der Bürgerwerkstatt Inklusion im Kongress am Park ihre Kritikpunkte, Anregungen und Wünsche äußern. Nun liegen die Ergebnisse der Bürgerwerkstatt vor. Sie wurden von den Moderatoren der Bürgerwerkstatt, der „Arbeitsgemeinschaft Sozialplanung in Bayern“ ausgewertet und sind hier zur Dokumentation veröffentlicht.

Besonders wertvoll sind dabei die Ergebnisse der verschiedenen Arbeitsgruppen, in denen sich rund 170 Teilnehmende engagiert haben:

  • Wohnen und Leben
  • Mobilität
  • Gesundheit
  • Bildung und Lernen
  • Kultur und Freizeit
  • Arbeit und Beschäftigung

„Die Dokumentation zeigt eindrucksvoll, dass der Weg der umfangreichen Bürgerbeteiligung richtig war. Denn der Aktionsplan soll dort ansetzen, wo die betroffenen Menschen und ihre Angehörigen Hilfe brauchen“, bekräftigt Dr. Stefan Kiefer, Bürgermeister und Sozialreferent.

Die Anregungen und Impulse aus der Bürgerwerkstatt sind in den Aktionsplan Inklusion eingeflossen, der im März 2019 im Jugend-,  Sozial- und Wohnungsausschuss und im Stadtrat beschlossen wurde.

Was ist der Aktionsplan Inklusion?

Impressionen von der Bürgerwerkstatt am Samstag, 14. Oktober 2017: