Coronavirus – Informationen für Familien zu Kindertageseinrichtungen

Stand: 01. September 2022
 

Seit Mai 2022 ist die Testnachweispflicht für Kinder, Beschäftigte und externe Personen in der Kindertagesbetreuung entfallen.

Es besteht daher auch kein regelmäßiges Testangebot mehr. Auch die staatliche Förderung der PCR-Pool-Testungen endete mit dem 31. August 2022. Eine Verlängerung der Förderrichtlinie über den August 2022 hinaus ist nicht vorgesehen.

Für Kinder unter fünf Jahren besteht weiterhin eine anlasslose kostenfreie Testmöglichkeit im Rahmen der Bürgertestung. Für Kinder ab fünf Jahren empfiehlt das Robert-Koch-Institut, das Impfangebot wahrzunehmen.


Umgang mit Krankheitssymptomen: für Kinder und Beschäftigte in den Kindertageseinrichtungen sowie Kindertagespflegestellen

  • Kinder und Beschäftigte mit Schnupfen oder Husten allergischer Ursache, verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern können die Kinderbetreuungseinrichtung weiterhin ohne Test besuchen. Wir möchten Sie bitten, den Einrichtungsleitungen bei allergischen Erkrankungen auf Verlangen ein entsprechendes Attest vorzulegen. 
     
  • Bei leichten Symptomen (wie Schnupfen und gelegentlichem Husten, ohne Fieber) dürfen die Kinder die Kinderbetreuungseinrichtung aktuell ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses oder ärztlichen Attests besuchen. Auch bei chronischen Erkrankungen und Allergien ist der Besuch ohne Test möglich.
      
  • Erkrankte Kinder mit stärkeren Symptomen sollen die Einrichtung oder Tagespflegestelle dagegen erst wieder besuchen, wenn sie bis auf leichte Restsymptome mindestens 24 Stunden symptomfrei waren. Auch hier ist die Vorlage eines negativen Testergebnisses oder eines ärztlichen Attests nach der Rahmenhygieneempfehlung nicht erforderlich.
      

Testmöglichkeiten auf einen Blick

Hier finden Sie alle Testmöglichkeiten im Stadtgebiet von Augsburg, für Kinder und Erwachsene: Diagnosestelle - Stadt Augsburg