Coronavirus – wichtige Infos für Reiserückkehrende und Einreisende

Wer sich in einem Risikogebiet aufgehalten hat, muss seine Einreise digital melden und sich in häusliche Quarantäne.

10 Tage Quarantäne & Testpflicht

  • Anmeldepflicht (vor Einreise): Eine digitale Einreiseanmeldung ist Pflicht.
    Hinweis: Jede und jeder volljährige Einreisende muss eine eigene Anmeldung ausfüllen.
     
  • Testpflicht für Einreisende aus Risikogebieten:
  1. Einreise aus Hochinzidenz-Gebieten und Virusvarianten-Gebieten:
    Hier muss die Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 noch vor der Einreise stattfinden. Die Abstrichentnahme darf jedoch höchstens 48 Stunden vor der Einreise vorgenommen worden sein. Das Testergebnis ist mitzuführen und der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde unverzüglich, spätestens innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise vorzulegen.
    Weitere Einzelheiten dazu finden Sie beispielsweise auf den Seiten des >>Robert Koch-Instituts.
     
  2. Einreise aus Risikogebieten, die weder Hochinzidenz- noch Virusvarianten-Gebiete sind:
    Auch hier besteht eine Testpflicht. Sie sollten auch hierbei den entsprechenden Test vor Einreise (bis max. 48 Stunden vor Einreise) machen lassen. Eine Testung kann bei Einreise aus nicht Hochinzidenz-/Virusvarianten-Gebieten auch unverzüglich nach Einreise vorgenommen werden. Der Testnachweis muss unverzüglich, spätestens innerhalb von 48 Stunden nach der Einreise der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorgelegt werden. Kinder unter sechs Jahren sind von dieser Einreise-Testpflicht ausgenommen.

    Einzelheiten zur Anmelde- und Testpflicht finden Sie in der >> Allgemeinverfügung Testnachweis von Einreisenden in Verbindung mit der >> Coronavirus-Einreiseverordnung
  • Quarantänepflicht: Wer sich innerhalb von 10 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten hat, muss unverzüglich nach der Einreise für 10 Tage in häusliche Quarantäne (Einreisetag = Tag 0). Besuch von Personen aus fremden Hausständen ist während dieser Quarantäne nicht erlaubt.
    Informationen zu Ausnahmen und Verkürzungsmöglichkeiten der häuslichen Quarantäne finden Sie in den Bestimmungen der jeweils aktuellen Fassung der >> Bayerischen Einreise-Quarantäneverordnung (EQV).

! Um Ihren Test einzureichen, verwenden Sie bitte ausschließlich das >> Online-Formular für Einreisende/Reiserückkehrende auf dem Internetportal der Stadt Augsburg. Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben, fügen Sie bitte Ihr Testergebnis an. Etwaige Ausnahmegründe bezüglich der Test- und Quarantänepflicht sind zwingend im Formular anzugeben.

! Ein Verstoß gegen die Anmelde-, Test-, Nachweis- oder Quarantänebestimmungen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.

Häufige gestellte Fragen finden Sie auf der >> Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege. Außerdem steht Ihnen die Corona-Hotline unter 0821 324-4444 zur Verfügung.


Ausnahmen und Verkürzung von der häuslichen Quarantäne

Nur ein negativer Test, der frühestens 5 Tage nach Einreise durchgeführt wird, hebt die Quarantäne auf.

Die Quarantäne endet frühestens jedoch ab dem fünften Tag nach der Einreise, wenn die betroffene Person über ein negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit Coronavirus SARS-CoV-2 auf Papier oder in einem elektronischen Dokument verfügt und sie dieses dem Gesundheitsamt der Stadt Augsburg auf Verlangen unverzüglich vorlegt. 

Das negative Testergebnis muss sich auf eine molekularbiologische Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 stützen, die frühestens fünf Tage nach der Einreise nach Deutschland vorgenommen worden ist. 

Die Quarantäne darf z.B. unterbrochen werden, wenn und solange es zur Durchführung eines Tests erforderlich ist.

Hier können Sie sich testen lassen:

>> Zum Testzentrum der Stadt Augsburg 

Die Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) sieht weitere Ausnahmen von der Quarantänepflicht vor. Das bedeutet: Fallen Sie unter die Quarantäneverpflichtung, müssen Sie dennoch nicht in Quarantäne, wenn Sie sich auf eine Ausnahme berufen können. 

Muss ich in Quarantäne? Hier geht es zum EQV-Check Bayern des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die Befreiungsnachweise (wie Testergebnisse, Bestätigung Arbeitgeber etc.) sind nur auf Verlangen/Anforderung dem Gesundheitsamt vorzulegen.

Sie können sich nur dann auf eine Ausnahmevorschrift berufen, soweit Sie keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacks-verlust aufweisen. Treten innerhalb von zehn Tagen nach der Einreise Symptome auf, müssen Sie sich zur Durchführung eines Tests einen Arzt oder ein Testzentrum aufzusuchen.

Weitere Informationen zu Ausnahmen finden Sie hier: www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen

Bei Fragen steht Ihnen die Corona-Hotline unter 0821 324-4444 zur Verfügung.


Weitere Infos:

>> Infos vom Bundesgesundheitsministerium für Reisende 

>> Infos des Bayerischen Gesundheitsministeriums.

Weitere Informationen zur Umsetzung der Maßnahmen und den Pflichten der Reisenden finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Gesundheitsministeriums oder direkt in der Einreise-Quarantäneverordnung.