Coronavirus – Infos für positiv Getestete

Informationen für Personen aus Augsburg, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben.

Gesundheitsamt informieren

Positiver PCR-Test: >> Online-Formular für positiv Getestete (PCR-Test)

Positiver Antigen-Schnelltest? Hier finden Sie weitere Infos

 

Schriftliche Benachrichtigung durch das Gesundheitsamt

Aufgrund der aktuellen Lage meldet sich das Gesundheitsamt nur noch schriftlich bei den infizierten Personen. Es erfolgen keine Anrufe.
Wenn Sie einen Brief vom Gesundheitsamt erhalten haben, beantworten Sie bitte den Fragebogen: >> Online-Formular für positiv Getestete (PCR-Test)

Freiwillige Teilnahme für infizierte Personen an Studie des Uniklinikums Augsburg

Bei Ihnen wurde jüngst eine Infektion durch SARS-CoV-2 festgestellt und Sie befinden sich nun in häuslicher Isolation?

Das Uniklinikum Augsburg führt eine Corona-Beobachtungsstudie durch und bittet um Unterstützung durch die Augsburger Bürgerinnen und Bürger.
Weitere Informationen finden Sie hier


PCR-Test, Schnelltest oder Selbstest: Das sind die Unterschiede

PCR, Schnelltest oder Selbsttest?

Selbsttests haben ihren Namen, weil diese Tests ganz einfach selbst durchgeführt werden können. Selbsttests sind zur Anwendung durch Privatpersonen bestimmt. Selbsttests können zusätzliche Sicherheit in konkreten Situationen im Alltag geben – etwa bei einem privaten Besuch.

Antigen-Schnelltests werden durch geschultes Personal durchgeführt. Das Ergebnis liegt schnell vor, da sie direkt vor Ort ausgewertet werden können.

PCR-Tests sind der „Goldstandard“ unter den Corona-Tests. Die Probenentnahme erfolgt durch medizinisches Personal – die Auswertung durch Labore.

Schnell- und Selbsttests haben gegenüber PCR-Tests eine höhere Fehlerrate. Daher soll bei Vorliegen von Symptomen direkt eine PCR-Testung veranlasst und nach jedem positiven Schnell- und Selbsttest immer ein PCR-Test zur Bestätigung durchgeführt werden.

In den Augsburger Testzentren werden PCR-Tests und Antigen-Schnelltests durchgeführt.


Positiver PCR-Test?

Für Personen mit einer mittels PCR-Test bestätigten Covid-19-Infektion in Augsburg gilt:

  • Zuhause bleiben: 

    Die Isolation endet frühestens 5 Tage nach Erstnachweis des Erregers, sofern seit mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit besteht.

    Eine Freitestung ist nicht erforderlich.

    Die Isolation kann erst aufgehoben werden, wenn seit 48h Symptomfreiheit vorliegt. Für den Fall, dass Symptome vorliegen, verlängert sich die Isolation automatisch bis zu dem Tag, an dem Sie 48 Stunden frei von akuter Symptomatik sind. Höchstens jedoch bis Tag 10.
    Frei von akuter Symptomatik sind Sie, wenn folgende Beschwerden abgeklungen sind:
    - starker Husten
    - Fieber > 38 °C
    - Atembeschwerden
    - Durchfall

    ! Für Mitarbeitende in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen ist zur Wiederaufnahme der Tätigkeit ein negativer Test nötig. Nach Ablauf von 10 Tagen und Symptomfreiheit seit 48 Stunden muss kein negativer Testnachweis mehr erbracht werden. Empfohlen wird, bis 15 Tage nach Erstnachweis des Erregers eine FFP2-Maske zu tragen.

    ! Hinweis: Nutzen Sie als Nachweis für den Arbeitgeber Ihren positiven PCR-Befund in Kombination mit der Allgemeinverfügung „Isolation von positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getesteten Personen (AV Isolation)“ vom 12.04.2022 des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege. Eine weitere Bestätigung des Gesundheitsamtes erfolgt nicht.

  • Gesundheitsamt informieren:
    Bitte nutzen Sie das >> Online-Formular für positiv Getestete (PCR-Test).
    Dieses Formular ist nur auszufüllen, wenn Sie im Stadtgebiet Augsburg wohnen und mittels PCR-Nachweis positiv auf Covid-19 getestet wurden.Wurde ein Schnelltest durchgeführt, bitte hier informieren.
    >> Online-Formular für positiv Getestete (PCR-Test)
     

  • Kontaktpersonen benachrichtigen

    Personen, mit denen Sie im ansteckungsfähigen Zeitraum Kontakt hatten, haben sich möglicherweise selbst mit Corona infiziert.
    Von einer Ansteckungsfähigkeit wird bereits zwei Tage vor Symptombeginn, bei Verläufen ohne Symptomatik zwei Tage vor dem Erstnachweis des Erregers ausgegangen.
    Für enge Kontaktpersonen besteht ab sofort keine Verpflichtung mehr zur Einhaltung einer häuslichen Quarantäne.
    Bitte informieren Sie Ihre Kontaktpersonen selbstständig.

    >> Informationen für Kontaktpersonen
     
  • Hygieneregeln einhalten
     
  • Im Notfall 112.
    Hausarzt kontaktieren bei Symptomen, die behandelt werden müssen.
    >>Personen mit Symptomen können sich hier informieren.

! Die Isolationsanordnung ersetzt keine Krankschreibung durch den Hausarzt. Sollten behandlungsbedürftige Symptome vorliegen, melden Sie sich unbedingt vorab telefonisch bei Ihrem Hausarzt. Dieser kann Sie auch telefonisch krankschreiben.


Was tun bei behandlungsbedürftiger Symptomatik?

Sofern es sich um eine behandlungsbedürftige Symptomatik handelt, nehmen Sie Kontakt mit dem Hausarzt, zu dem Bereitschaftsdienst der KVB unter 116117, bei lebensbedrohlichen Zuständen mit der Rettungsleitstelle unter 112 auf.

Bitte informieren Sie die jeweilige Stelle noch am Telefon darüber, dass Sie positiv getestet wurden.


Einhaltung von Hygiene- und Isolationsmaßnahmen

Bitte isolieren Sie sich bestmöglich von Personen, die mit Ihnen im gleichen Haushalt leben.

>> Weitere hilfreiche Infos für positiv Geteste hat das RKI online zusammengestellt (auch mehrsprachig).

  • Während der häuslichen Isolation ist das Verlassen der Wohnung, in der man die Isolation verbringt, für dringende Arztbesuche gestattet. Jedoch nur nach Rücksprach mit dem Arzt.
  • Der Aufenthalt im Freien ist nur auf allein genutzten privaten Gärten, Balkonen, Dachterrassen erlaubt.
  • Sie dürfen in der Zeit keine Besuche von haushaltsfremden Personen empfangen.
  • Von Haushaltsangehörigen sollte eine räumliche und zeitliche Trennung erfolgen.

Um das Risiko für eine Weitergabe des Coronavirus und auch anderer Erreger zu minimieren, beachten Sie bitte die >> Hinweise des Bundesministeriums für Gesundheit und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Weitere Informationen zum Infektionsschutz finden Sie auch hier.