Infos zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)


Entwicklung in Augsburg

Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 50,2 (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen), Stand: 28. Februar, Quelle: Stadt Augsburg.

In Augsburg gelten besondere Schutzmaßnahmen

>> Details zu den Fallzahlen in Augsburg

>> Details zu den Schutzmaßnahmen

>> Newsticker zur Entwicklung in Augsburg

>> Infos zu Schulen und Kitas

Lage in Bayern und Deutschland: >> Fallzahlen in Deutschland und >> Fallzahlen in Bayern



Aktuelle Informationen

Einladung zur Impfung gegen Covid-19 (Corona) für über 80-jährige Augsburgerinnen und Augsburger

Sehr geehrte Augsburgerinnen und Augsburger,

in Augsburg haben am Sonntag, den 27. Dezember 2020, die Corona-Impfungen begonnen. Auch Sie können sich impfen lassen: Impfberechtigt sind alle Personen, die mindestens 80 Jahre alt sind.

Die Impfung ist freiwillig. Wir laden Sie herzlich ein, dieses Angebot anzunehmen und hoffen auf Ihre Unterstützung in der Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Ab 18. Januar 2021 können Sie telefonisch einen Termin für eine Impfung im Impfzentrum der Stadt Augsburg vereinbaren – unter 116117 oder unter
0821 789 868 94. Alternativ können Sie, oder Angehörige für Sie, online einen Termin vereinbaren: www.augsburg.de/impfzentrum.

In der Stadt Augsburg befindet sich das Impfzentrum in der Bürgermeister-Ulrich-Straße 100, 86199 Augsburg (ehemaliges Areal Fujitsu), Gebäude 31.

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie die Hotline 0821 789 868 94 anrufen oder sich online informieren: www.augsburg.de/impfzentrum.

Der Impfstoff steht leider nur sehr begrenzt zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis, dass aktuell – neben Pflegebedürftigen und medizinischem Personal – ausschließlich Personen, die mindestens 80 Jahre alt sind, geimpft werden können. Auch der Zeitpunkt Ihres möglichen Impftermins hängt von der Impfstoffverfügbarkeit ab und kann ggf. auch erst im Februar, März oder April 2021 stattfinden.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Weber                            Reiner Erben

Oberbürgermeisterin          Referent für Nachhaltigkeit, Umwelt, Klima und Gesundheit
 


Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Alle Bürgerinnen und Bürger, die vor dem 31. Dezember 1940 geboren sind und zum 31. Dezember 2020 mit Erstwohnsitz in Augsburg gemeldet sind, werden Anfang Januar von der Stadt Augsburg persönlich angeschrieben und zur Corona-Impfung eingeladen. Ältere Personen gehören laut Ständiger Impfkommission zu den Personengruppen, die sich als erste gegen Corona impfen lassen können, da sie ein deutlich erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf aufweisen.

Wer kann sich aktuell impfen lassen?

Impfberechtigt sind aktuell nur Bewohnerinnen und Bewohner von Pflege- und Seniorenheimen, medizinisches Personal, Pflegepersonal sowie Personen, die mindestens 80 Jahre alt sind. Um sich im Impfzentrum Augsburg impfen lassen zu können, ist zudem ein Erstwohnsitz in Augsburg Voraussetzung.

Ab wann kann ich einen Termin im Impfzentrum Augsburg vereinbaren?

Die Terminvereinbarung ist voraussichtlich ab 18. Januar 2021 möglich.

Wie kann ich einen Termin im Impfzentrum Augsburg vereinbaren?

  • Telefonisch unter 116117 (Kassenärztliche Vereinigung Bayern) oder
    unter 0821 789 868 94 (Hotline des Impfzentrums der Stadt Augsburg, Erreichbarkeit: Montag bis Freitag, 08:00 bis 16:00 Uhr)
  • Online unter www.augsburg.de/impfzentrum

Muss ich mich impfen lassen?

Nein. Die Impfung ist freiwillig. Eine Corona-Schutzimpfung wird aber von der Ständigen Impfkommission empfohlen. So schützen Sie sich selbst vor einer Erkrankung. Zudem leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Weg aus der Pandemie.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich mich impfen lassen soll?

In Deutschland und Europa werden Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen besonders streng geprüft. Das gilt auch für die Corona-Schutzimpfung. Sie können mit Ihrem Hausarzt über eine mögliche Impfung sprechen oder sich telefonisch an die
0821 789 868 94 wenden. Zudem findet im Rahmen des Impftermins vor der Impfung
ein Aufklärungsgespräch mit einem Impfarzt oder einer Impfärztin statt. Erst wenn Sie schriftlich einwilligen, werden Sie geimpft.

Warum muss ich ggf. länger auf einen Termin warten?

Der Impfstoff ist aktuell leider sehr knapp. Der Zeitpunkt Ihres möglichen Impftermins hängt von der jeweiligen Impfstoffverfügbarkeit ab, ggf. kann der Termin auch erst im Februar, März oder April 2021 vereinbart werden. Der Impfstoff wird in Deutschland bundes- und länderweit verteilt – abhängig von der jeweiligen Einwohnerzahl.

Wo befindet sich das Augsburger Impfzentrum?

In der Stadt Augsburg befindet sich das Impfzentrum im Gebäude 31, Bürgermeister-Ulrich-Straße 100, 86199 Augsburg (ehemaliges Areal Fujitsu).

Wie erreiche ich das Augsburger Impfzentrum?

  • Öffentlich: Straßenbahnlinie 3, Haltestelle Fujitsu/Bischofsackerweg. Der Fußweg beträgt 300 Meter, ist ausgeschildert und barrierefrei.
  • Mit dem Auto: Die Zufahrt von der B17 und der Haunstetter Straße ist beschildert. 100 Parkplätze stehen zur Verfügung.
  • Auch die örtlichen Taxi-Dienste bieten die Möglichkeit, vor Ort und wieder zurück zu kommen. Unter Umständen übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten oder einen Teil der Kosten.

Was kann ich machen, wenn ich Unterstützung brauche?

Sollten Sie für die Terminvereinbarung oder für den Termin beim Impfzentrum Hilfe benötigen, bitten wir Sie vorrangig Hilfe Ihrer Familie und Verwandtschaft in Anspruch zu nehmen sowie auf hilfsbereite Personen in Ihrem näheren Umfeld zurückzugreifen (z.B. Nachbarschaftshilfe).

Sollten Sie vor Ort Unterstützung benötigen, können Sie bei der Terminvereinbarung eine Begleitperson angeben, die Sie zum Impftermin begleitet.

Personen, die keine Hilfe aus ihrem Umfeld in Anspruch nehmen können oder in ihrer Mobilität zu stark eingeschränkt sind, werden von der Stadt Augsburg in Kürze nochmals im Detail darüber informiert, wie sie zur Impfung gelangen können.

Personen, die weder über die finanziellen Mittel verfügen noch auf Unterstützung aus dem näheren Umfeld zurückgreifen können, um das Impfzentrum aufzusuchen, werden in Kürze ebenfalls von der Stadt Augsburg über eine alternative Möglichkeit informiert.

Welche Unterlagen muss ich zum Impftermin mitbringen?

  • Terminbestätigung (erhalten Sie nach der Terminvereinbarung per Post und/oder E-Mail)
  • Gültiger Personalausweis
  • Impfausweis (falls vorhanden)
  • Wichtige medizinische Unterlagen, z.B. Herzpass, Diabetikerausweis oder Medikamentenliste (falls vorhanden)

Ein vorheriger Nachweis eines negativen Testergebnisses ist nach aktuellen Erkenntnissen nicht erforderlich. Positiv getestete Personen werden jedoch gebeten, hierauf unbedingt schon bei einem Terminvergabeverfahren ausdrücklich hinzuweisen.

Wie läuft die Impfung ab?

Im Impfzentrum wird zunächst Ihre Impfberechtigung geprüft. Das medizinische Personal gleicht Ihre Daten ab. Dabei muss unter anderem ein Aufklärungsbogen ausgefüllt werden. Eine Ärztin oder ein Arzt bespricht mit Ihnen die medizinische Vorgeschichte und informiert ausführlich über die Impfung. Nach Unterzeichnung der Einverständniserklärung werden Sie geimpft. Danach verbringen Sie zur medizinischen Überwachung noch rund eine halbe Stunde in einem Beobachtungsraum. Im Anschluss kann die Heimfahrt angetreten werden.

Die Impfung wird in Ihrem Impfpass (falls vorhanden) eingetragen. Sollten Sie keinen Impfpass besitzen, erhalten Sie eine Impfbescheinigung.

Bitte beachten Sie, dass Sie im Abstand von drei Wochen eine zweite Impfung benötigen und den vollen Impfschutz erst zwei bis drei Wochen nach der zweiten Impfung erreichen. Wie Sie den zweiten Termin vereinbaren, erfahren Sie bei der Vereinbarung des ersten Impftermins (online oder telefonisch).

Bitte halten Sie zum Schutz aller auch nach der Impfung die AHA-Regeln ein: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske.

Wo erhalte ich Antworten auf weitere Fragen?

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich an die Hotline des Impfzentrums der Stadt Augsburg wenden: 0821 789 868 94, Erreichbarkeit: Montag bis Freitag, 08:00 bis 16:00 Uhr. Auch online finden Sie viele Informationen: www.augsburg.de/impfzentrum.






Verhalten bei Verdacht auf Infektion

Wer Krankheitssymptome zeigt, meldet sich bitte unbedingt telefonisch bei der Hausarztpraxis oder den Notdiensten und kommt nicht unangemeldet in die Praxis oder Notaufnahme:

> Hausarzt anrufen

> 116117 – Ärztlicher Bereitschaftsdienst, rund um die Uhr für Erkrankte erreichbar

> 112 – Rettungsdienst, bei lebensbedrohlichen Zuständen

Allgemeine Beratung

> 0821 324-4444 Corona-Hotline der Stadt Augsburg:
Die Corona-Hotline ist montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags von 10 bis 17 Uhr sowie sonn- und feiertags von 10 bis 15 Uhr erreichbar. Falls alle Leitungen belegt sind: Bitte nochmal anrufen.

> 09131 6808-5101 Hotline Coronavirus Bayern

> Weitere Hotlines in der Krise


Koordiniert wird die Beobachtung der Lage in Deutschland durch das Robert Koch-Institut (RKI).


Aktuelle Videos zur Corona-Lage

#19 Augsburgs Krisenstab informiert

Wie die Impfung genau abläuft und wer sich zuerst impfen lassen kann.


Augsburgs Krisenstab informiert #PK
Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage in Augsburg und zur Ausgangssperre

Augsburgs Krisenstab informiert #15
Oberbürgermeisterin Eva Weber zu den Maßnahmen in Augsburg ab 9. Dezember


Augsburgs Krisenstab informiert #14 | 08.12.2020
Was die Nachverfolgung von Kontaktpersonen so komplex und zeitintensiv macht, das erklärt Alexandra Wagner vom Gesundheitsamt.