Infos zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)

Entwicklung in Augsburg

In Augsburg wurden bisher 136 COVID-19-Fälle bestätigt (Stand 28.3.2020, 8:55 Uhr).

  • Am Sonntag, 22. März, wurde der erste Coronavirus-Todesfall in Augsburg bestätigt. Nach Angaben des Gesundheitsamts handelt es sich um eine 90-jährige Patientin mit Vorerkrankungen. Am Mittwoch, 25. März, wurde der zweite Todesfall bestätigt. Es handelt sich um den Partner der Verstorbenen.
  • 24 Personen sind genesen, die häusliche Isolierung konnte aufgehoben werden.

>> Newsticker zur Entwicklung in Augsburg

Lage in Bayern und Deutschland: >> Fallzahlen in Deutschland und >> Fallzahlen in Bayern

Verhalten bei Verdacht auf Infektion

Wer Krankheitssymptome zeigt, meldet sich bitte unbedingt telefonisch bei der Hausarztpraxis oder den Notdiensten und kommt nicht unangemeldet in die Praxis oder Notaufnahme:

> Hausarzt anrufen

> 116117 – Ärztlicher Bereitschaftsdienst, rund um die Uhr für Erkrankte erreichbar

> 112 – Rettungsdienst, bei lebensbedrohlichen Zuständen

Personen, die in der Augsburger Diagnostelle (Testzentrum) auf das Virus getestet werden sollen, erhalten vom Arzt oder dem Gesundheitsamt einen Termin.

Allgemeine Beratung

> 0821 324-4444 Bürgertelefon der Stadt Augsburg:
Das Bürgertelefon ist montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr erreichbar. Falls alle Leitungen belegt sind: Bitte nochmal anrufen.

> 09131 6808-5101 Hotline Coronavirus Bayern:


Koordiniert wird die Beobachtung der Lage in Deutschland durch das Robert Koch-Institut (RKI).