Hochbehälter Steppach. Foto: Thomas Hosemann/swa

Termine

Ausstellungen

Bis 30. September: „Wasser Kunst Augsburg – die Reichsstadt in ihrem Element“

Das Wasser machte Augsburg zu einer Stadt der Künste, die ihrerseits die Nutzung von Wasser zu einer besonderen Kunst erhob. Mit drei Monumentalbrunnen von Hubert Gerhard und Adriaen de Vries schuf sie Denkmäler von Weltrang. Diese faszinierenden Aspekte stehen im Mittelpunkt der Ausstellung, zu deren Glanzpunkten unter anderem der Bestand an hydrotechnischen Modellen aus Augsburgs weltweit einzigartiger Modellkammer zählt. Neu entdeckte Archivalien, Karten und Planzeichnungen sowie Kunst -werke von Leihgebern aus ganz Europa vermitteln ein einzigartiges Panorama der historische Augsburger Wasserwirtschaft und Brunnenkunst.

Maximilianmuseum
Öffnungszeiten: Di., Mi., Fr.–So. 10–17 Uhr, Do. 10–20 Uhr
Begleitprogramm zur AusstellungAusstellungswebsite
 

Wasser und Wissen mit Gebärden-Dolmetscherin

Am Sonntag, 5. August 2018 findet in der Sonderausstellung „Wasser Kunst Augsburg – Die Reichsstadt in ihrem Element“ von 15:00 bis 16:30 Uhr eine Führung mit dem Titel „Wasser und Wissen“ statt. An diesem speziellen Datum wird die Führung von Claudia Böhme durchgeführt und sie wird von der Gebärdendolmetscherin Michaela Möckl begleitet. Somit eignet sich der Termin besonders für Menschen mit eingeschränktem Gehör, die die Gebärdensprache beherrschen.

Bis 7. Oktober 2018. Alles fließt! Flößerei in Augsburg, auf dem Lech und der Donau

Die Nutzung der Flüsse als Transportwege ist in Augsburg an Lech und Wertach früh zu vermuten. So wurden bei Ausgrabungen Reste einer römischen Hafenanlage gefunden. Im Stadtrecht Augsburgs von 1276 ist die Flößerei auf dem Lech erstmals nachzuweisen, für die Wertach ist sie ab 1301 dokumentiert. Auf den reißenden, nicht schiffbaren Gebirgsflüssen transportierte man Bau- und Brennholz sowie Steine, aber auch Handelsgüter wie Wein und Baumwolle zunächst bis nach Augsburg und dann über die Donau z.T. bis nach Wien und den Balkan. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Flößerei von der Eisenbahn verdrängt und 1914 schließlich ganz eingestellt. Heute ist Flößerei aufgrund der vielen Staustufen gar nicht mehr möglich. Die Ausstellung soll mit seltenen Bilddokumenten auf diese alte, naturnahe und einfache, aber auch nicht ungefährliche Form des Transports in Augsburg für Holz, Waren und Menschen hinweisen und zeigen, wie verbreitet die Flößerei hier einst war. Das Thema steht zudem in enger Beziehung zur Bewerbung Augsburgs um den UNESCO-Welterbestatus und korrespondiert darüber hinaus mit der großen Sonderausstellung „Wasser Kunst Augsburg“ im Maximilianmuseum, da es sich einem weiteren Aspekt der Augsburger Wasserwirtschaft widmet.

Grafisches Kabinett im Höhmannhaus
Maximilianstraße 48, 86150 Augsburg
Öffnungszeiten: Di-So 10-17 Uhr, Eintritt frei!

Ausstellung zum römischen Lechhafen

In der Sonderausstellung im „Römerlager im Zeughaus“ geht es um den Lech als Transportweg der Römer und um die Relikte einer antiken, in Augsburg gefundenen Schiffslände. Im Eingangsbereich zur Säulenhalle erfährt man mehr zur Bedeutung des Wassers für das römische Augsburg.

Römerlager im Zeughaus,
Toskanische Säulenhalle, Zeugplatz 4, Augsburg
Öffnungszeiten: Di.–So., 10–17 Uhr

Tschamp Ferienprogramm Sommerferien 2018 zum Thema „Wasser“

Zu Wasser und zu Land

In einer interaktiven Führung nähern sich die Kinder über eigene Ideen der Ausstellung „Wasser Kunst Augsburg – die Reichsstadt in ihrem Element“ und lernen z.B. wunderschöne Brunnenfiguren oder wichtige Augsburger Persönlichkeiten kennen.
Kunstsammlungen und Museen Augsburg; Für Kinder ab 7 Jahren.
Jeden Samstag, 15–16 Uhr Kosten: nur Eintritt

Wasser ist ein Geschenk

Nach einer kurzen Lesung und einem Rundgang durch die Ausstellung  „Wasser Kunst Augsburg – die Reichsstadt in ihrem Element“ lassen sich die Kleinen vom Gesehenen und Gehörten inspirieren und malen fantastische Figuren und Gefäße. (Für Kinder zwischen 7 und 11 Jahren)
Kunstsammlungen und Museen Augsburg; 
Jeden Sonntag, 15 bis 16.30 Uhr
Kosten: nur Eintritt

  

Wassermärchenzeit

Den Zuhörerinnen und Zuhörern werden spannende Geschichten und Mythen rund ums Wasser, Menschen und Tiere, die darin und daran leben vorgelesen. 
Kunstsammlungen und Museen Augsburg, 
Jeden Samstag, 11 bis 12 Uhr

Tagesausflug: Bootstour auf der Altmühl

Intensive Eindrücke, ein tolles Naturerlebnis und viel Spaß sind geboten bei unserem Familienpaddeln auf der Altmühl. Die Strecke von Solnhofen nach Dollnstein weist keine größeren Schwierigkeiten auf, und kann ohne Vorkenntnisse problemlos befahren werden. Das gemeinsame Würstchengrillen sorgt für ein gelungenen Abschluss. Kommunale Jugendarbeit und Ferien
17.08.2018 08:45 Uhr bis 17:30 Uhr
   

Kleine Glasmusik

Die Kinder bekommen eine Einführung in die Ausstellung und können sehen und erleben, wofür Wasser genutzt wurde und was Wasserkraft bewirken kann. Im anschließenden zweiten Teil wird es dann filigraner. Unter Anleitung werden die Kinder versuchen mit Wassergläsern eine Tonleiter zu erzeugen und dann Musik zu machen.
Kunstsammlungen und Museen Augsburg
17.08.2018 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr; 07.09.2018 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Kosten: 5 Euro
 
 

Sonne-Action-Gardasee (7tägig mit Übernachtung)

Auch in diesem Sommer bieten wir wieder einen unserer Klassiker an. Wir wollen mit den älteren von euch (ab 14) in den sonnigen Süden. Und da ist dann auch dieses Jahr wieder einiges geboten: - Klettersteig mit tollem Blick auf den Gardasee - mit dem Bike durch eine faszinierende Bergwelt, auf alten Militärstraßen   3 Std. nur bergab - beim Canyoning in kristallklare Gumpen springen oder in einen   Wasserfall abseilen - oder einfach nur am See abhängen und chillen. Natürlich bleibt auch noch genügend Zeit um in der Sonne zu liegen und italienisches Flair und leckeres Eis zu genießen Naturbegeistert
20.08.2018 10:15 Uhr bis 26.08.2018 18:00 Uhr
 
 

Wasserspiele und Boote-Bau

Aus leeren Plastikflaschen werden Boote und auch sonst steht dieser Tag ganz im Zeichen des Wassers. Spannende Action und Spiele in und am Wasser. Das Beste an einem heißen Sommertag in den Ferien.
Kinder-und Jugendhaus Lehmbau
22.08.2018 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 
 

Mobiler Abenteuerpark / Camp2Go (5tägig)

Tolle Abenteuer können Kinder im Univiertel erleben. Mit Tempo die Wasserrutsche runter, im Wettkampf mit Augenbinde durch einen Hindernisparcours oder Fußball spielen, eingepackt in riesige Bubble Balls- diese XXL Module sorgen für jede Menge Spaß und ein unvergessliches Sommerferienerlebnis. Mit viel Freude vermittelt das junge CAMP2GO-Team den Kindern christliche Werte wie Liebe, Respekt, Gnade und Hoffnung als Grundlage für ihr Leben. Dieses Jahr steht CAMP2GO unter dem Motto "Heldenhaft", denn in jedem von uns steckt ein Held und hat Power, etwas zu verändern.
EFG Augsburg
27.08.2018 08:30 Uhr bis 31.08.2018 16:30 Uhr
 
 

Kajak-Kurs für Anfänger (2 x 3 Std.)

Hast du dir schon mal gewünscht, selber ein Kajak zu steuern? Hier kannst du unter fachkundiger Anleitung mit Spaß und Spiel 2 Tage lang die Grundkenntnisse erlernen. Wir starten natürlich in ruhigem Wasser. Trotzdem musst du sicher schwimmen können.
Augsburger Kajak Verein
28.08.2018 10:00 Uhr bis 29.08.2018 10:00 Uhr
03.09.2018 10:00 Uhr bis 04.09.2018 10:00 Uhr
   

Walderlebnistag

Wir suchen uns einen versteckten Platz im Wald und bauen uns ein Lager aus Ästen, Blättern und Moos. Wie die richtigen Indianer*innen tarnen wir uns mit Naturmaterialien und lernen den Foxwalk. Wir werden für die Augen der Anderen unsichtbar und probieren das mit lustigen Spielen aus. Danach begeben wir uns getarnt auf einen Streifzug durch den Wald und entdecken wilde Bäche, Tiere und vieles mehr. Mit den gesammelten Materialien schnitzen wir uns das, was uns gefällt.
Naturhelden
29.08.2018 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
 

Wildnistag an der Schmutter - Wasser, Feuer, Schnitzen

Spannende Abenteuer und Entdeckungen erlebt ihr bei unserem Wildnistag an der Schmutter. Wie die Naturindianer erfahrt ihr wie man ein Tipifeuer macht und aus frischen Holz ein Essbesteck oder Spielzeug unter Anleitung schnitzt. Danach begeben wir uns auf einen Streifzug am Wasser und entdecken geheimnisvolle Spuren. Mit Naturmaterialien bauen wir Boote und untersuchen die Unterwasserwelt mit unseren Keschern und Becherlupen. Es erwarten euch ein gemeinsames Essen am Feuer und viel Platz für tolle Spiele. Bei Regenwetter behalten wir uns eine Programmänderung vor. Naturhelden
03.09.2018 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
   

Wasserski + Wakeboarden

Wasserski und Wakeboarden ist eine immer stärker werdende Trendsportart. Wir wollen, dass dieser Sport bei den Kids und Jugendlichen bekannter wird und zeigen, dass Sport richtig Spaß machen kann. Die Kinder sollten gut schwimmen können und Spaß am Element Wasser haben. Die Wasserskiseilbahn fährt im Ferienprogramm für die Kinder eine angepasste Geschwindigkeit zwischen 25 und 28 km/h. Wir empfehlen bei der Anmeldung zu beachten, dass Kinder ab 8 Jahren eher sportlich sein sollten, da beim Start ein wenig Körperspannung gefragt ist. chill & wake.
verschiedene Termine    

 

Windsurfkurse für Kinder und Jugendliche (2 x 4 Std.)

Unsere beliebten Windsurfkurse finden am Mandichosee (Lechstaustufe 23) in kleinen Gruppen statt. Step by Step erlernst du den Windsurfsport unter professioneller Anleitung Teilnahme auch für Eltern oder Begleitpersonen möglich WasserSportCenter Mandichosee
verschiedene Termine  

Sonntag, 2. September: Augsburger Wassertage

In Augsburg steht ein europaweit einzigartiges historisches Wasserwerksensemble. Bei der jährlichen Veranstaltungsreihe der „Augsburger Wassertage“ kann das ab der Zeit um 1416 entstandene und bis 1879 betriebene Wasser werk am Roten Tor im Rahmen von Führungen der Regio Augsburg Tourismus GmbH besichtigt werden. An sechs „Augsburger Wassertagen“ öffnen weitere Denkmäler der Wasserwirtschaft, Museen und Ausstellungen – zum Beispiel das historische Wasserwerk der Stadtwerke Augsburg am Hochablass – teils kostenlos ihre Pforten für Besucher.

Broschüre Augsburger Wassertage 2018

Sonntag, 2. September: Altstadttour zu Kanälen und Bächen

Wasser ist in Augsburg allgegenwärtig. Machen Sie mit uns einen Stadtrundgang zu Kanälen, Brunnen und Wasserspendern im Herzen Augsburgs.

Treffpunkt: Augustusbrunnen am Rathausplatz
Dauer: 14.00 – 16.00 Uhr
Veranstalter: Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V.
Anmeldung bis Do., 30.08. unter Tel. 0821 324-6074,
E-Mail: veranstaltungen@us-augsburg.de
Kosten: Erwachsene 5,00 €

Samstag, 8. September: Blaue Stunden im Maximilianmuseum

Während der Ausstellung „Wasser Kunst Augsburg“ öffnet das Haus auch in der Zeit von 18:30 bis 23:00 Uhr seine Pforten.

Bei stimmungsvoller Musik im blau erleuchteten Haus, z.B. mit der Klanginstallation Klangdüker im Viermetzhof von KLONK (Tine Klink + Gerald Fiebig), entwickelt die Sonderausstellung ein ganz besonderes Flair. Cicerone geben Auskunft zu den vielen außergewöhnlichen Exponaten und das Museumscafé verwöhnt mit Erfrischungen und köstlichen Häppchen.

Übrigens: Blau gekleidete Gäste zahlen nur 3 Euro Eintritt!

Dienstag, 11. September: Städtische Vortragsreihe zur UNESCO-Welterbe-Bewerbung

Barocke Ingenieurskunst der Augsburger Modellkammer

Dipl.-Ing. Raimund Mair von der Universität Innsbruck hat sich intensiv mit der Entstehung und der Funktion der von Augsburger Brunnenmeistern konstruierten hydrotechnischen Erinnerungs und Instruktionsmodelle der weltweit einzigartigen reichsstädtischen Modellkammer befasst. Raimund Mair stellt die Geschichte und die Bedeutung dieser im Format 1:12 oder 1:16en miniature gebauten Brunnen -häuser und Wasserräder, Mahlwerke, Schleusen und Treppen vor.

Beginn 18.30 Uhr: Maximilianmuseum Augsburg, Fuggerplatz 1

Sonntag, 7. Oktober: Augsburger Wassertage

In Augsburg steht ein europaweit einzigartiges historisches Wasserwerksensemble. Bei der jährlichen Veranstaltungsreihe der „Augsburger Wassertage“ kann das ab der Zeit um 1416 entstandene und bis 1879 betriebene Wasser werk am Roten Tor im Rahmen von Führungen der Regio Augsburg Tourismus GmbH besichtigt werden. An sechs „Augsburger Wassertagen“ öffnen weitere Denkmäler der Wasserwirtschaft, Museen und Ausstellungen – zum Beispiel das historische Wasserwerk der Stadtwerke Augsburg am Hochablass – teils kostenlos ihre Pforten für Besucher.

Broschüre Augsburger Wassertage 2018

Dienstag, 9. Oktober: Städtische Vortragsreihe zur UNESCO-Welterbe-Bewerbung

Wie die Wasserhebung nach Augsburg kam, oder: das Geheimnis des ersten Wasserwerks

Für Augsburgs Trinkwasserversorgung musste reines Grundwasser mit ausgefeilter Hebetechnik in die Stoßausgleichsbecken der Wassertürme gehoben werden. Das ist längst bekannt. Doch wie hat sich diese Technik entwickelt – und wokam sie her? Über Augsburgs erstes Wasserwerk von (angeblich)1412 wurde vieles geschrieben – die Baugeschichte und Technik der Wasserhebung blieben jedoch bis heute im Dunkeln. Der Historiker Dr. Dieter Voigt, ein Experte für die Analyse der Baumeisterbücher, hat erst vor Kurzem in den einzigen originalen Schriftquellen dieser Zeit Hinweise auf die Bauweise des Wasserwerks gefunden. Martin Kluger, Autor von Beiträgen und mehreren Büchern zur Historie der Wasserwirtschaft und der Montanwirtschaft, interpretiert diese Hinweise und beschreibt dabei technische Varianten der Wasserhebung – und dabei wohl auch die bislang unbekannte Arbeitsweise zu Beginn der reichsstädtischen Trinkwasser -versorgung. Sie funktionierte sehr viel anders, als man sich das bisher vorgestellt hat. Die Hebetechnik entwickelte sich vermutlich Schritt für Schritt vom Becherwerk aus dem Bergbau über die „Wasserschrauben“ bis zu ersten wasserradgetriebenen Kolbenpumpen.

Beginn 19.00 Uhr: Rathaus, Oberer Fletz, Rathausplatz 2, Augsburg

Dienstag, 6. November: Städtische Vortragsreihe zur UNESCO-Welterbe-Bewerbung

Historischer Stummfilm (1926) - faszinierende Einblicke in den Aufbau der Stromversorgung und den damaligen Alltag

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der damaligen Lech-Elektrizitätswerke wurde 1926 im Auftrag des Unternehmens ein Film produziert, für den der Münchner Filmavantgardist Rudolf Pfenninger die Trickzeichnungen ausführte. Der Film stellt ein besonderes film- und zeithistorisches Dokument dar und gibt faszinierende Einblicke in den Aufbau der Stromversorgung und den Alltag der damaligen Zeit. Katrin Holly, Historikerin, hat den Film aus den historischen Beständen der Lechwerke AG wieder zum Leben erweckt. Sie stellt Ihnen das Werk vor und erläutert die historischen Hintergründe.

Beginn 18.30 Uhr, LEW Energiewelt, Schaezlerstraße 3, 86150 Augsburg

Die Augsburger UNESCO-Welterbe-Bewerbung wird unterstützt von: