Kraftwerk in Gersthofen

Das Kraftwerk Gersthofen glänzt mit einer gut erhaltenen schönen Jugendstilfassade, hinter der sich moderne und effiziente Technik verbirgt, die jährlich rund 67 Millionen Kilowattstunden Strom liefert.

Das Kraftwerk Gersthofen muss im Zusammenhang mit der sich rasch entwickelnden regionalen Elektrifizierung um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert und im Verbund mit den Kraftwerken Meitingen und Langweid gesehen werden. Das Kraftwerk Gersthofen ging am 2. Oktober 1901 in Betrieb. Es war das erste große Wasserkraftwerk am Lech und markiert den Beginn der flächendeckenden Stromversorgung in Bayerisch-Schwaben. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg.