Die Lange Kunstnacht – eine Nacht mit Musik, Lesungen und Kammermusik

Die Lange Kunstnacht ist aus dem Kulturleben der Stadt Augsburg nicht mehr weg zu denken

Kleine Kunstnacht am 11. Juli 2020

Die Lange Kunstnacht fand dieses Jahr das erste Mal seit 20 Jahren nicht statt, lässt sich aber (nicht) klein kriegen: Am 11. Juli 2020 kommt mit einer „kleinen Kunstnacht“, die corona-taugliche Variante des beliebten Formats zurück. Mit geändertem Programm, kleineren Besetzungen und reduzierter Besucherzahl präsentiert sie an 15 Spielorten, darunter der Sommerbühne im Annahof, dem Goldenen Saal im Rathaus, dem kleinen Goldenen Saal und verschiedenen Kirchen gewohnt Verzückendes, Nachdenkliches, Kritisches und Beseeltes aus vielen Sparten der Kunst.

Der Vorverkauf (nur online!) startet am 29.6. auf www.langekunstnacht.de. Dort gibt es auch weitere Informationen.

Alljährlich im Sommer öffnet Augsburg bis tief in die Nacht Museen, Kirchen, Konzertsäle und Hinterhöfe, um die schönen Künste zu feiern. Kunstschaffende aus Augsburg und aller Welt tragen mit rund hundert musikalischen und literarischen Vorstellungen vom Orchesterkonzert bis zur großen Open-Air-Performance zur Langen Kunstnacht bei.

Mit Orchesterkonzerten, Theaterszenen, Kammermusik, Lesungen, Ballett, Führungen und Ausstellungen bietet die Kunstnacht unerschöpflichen Kunstgenuss vor der malerischen Kulisse der Augsburger Innenstadt. Die Tempel der Musen, die Museen und Kunstsammlungen, bieten Anschauungsmaterial von der Antike bis heute. Daneben gibt es Tanztheater zu entdecken und Akrobaten.

Langen Nacht der Abenteuer 2019