Brand in der Karolinenstraße

In der Augsburger Karolinenstraße kam es am Freitag, 10. September, zu einem Gebäudebrand. Aktuell kommt es zu Straßensperrungen und Einschränkungen im Öffentlichen Nahverkehr. In unserem Newsticker informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen.

Weiterhin Rauchentwicklung möglich

Es kann weiterhin zu Rauchentwicklung in der Karolinenstraße kommen. Anwohnende werden gebeten, in diesen Fällen Fenster und Türen geschlossen zu halten und Klimaanlagen mit Außenluftansaugung abzuschalten.

Hilfe für obdachlose Mieterinnen und Mieter

Kontakt für Betroffene

Betroffene können sich an das Sozialreferat der Stadt Augsburg wenden.
E-Mail: sozialreferat@augsburg.de
Telefon: 0821 324 - 3041
Ansprechpartner ist Roland Juraschek. Betroffene erhalten rasch Unterstützung, vor allem bei der Suche nach einer Wohnung.

Spendenkonto

Bürgerstiftung „Beherzte Menschen“
IBAN DE22 7205 0000 0000 0263 69
Verwendungszweck: Brand

Die Augsburger Bürgerstiftung „Beherzte Menschen“ hat ein Spendenkonto für obdachlose Bürgerinnen und Bürger eingerichtet.

Weitere Hilfsmöglichkeiten:

Gerne listen wir weitere Spenden- und Hilfsaktionen auf. Einfach per E-Mail an: onlineredaktion@augsburg.de


Sperrzone und Verkehrsbeschränkungen

Die Sperrzone um den Brandherd wird nach und nach verkleinert und der Straßenraum wiederhergestellt. Die Gehwege auf der östlichen Seite der Karolinenstraße sind seit Mittwochnachmittag, 15. September, wieder geöffnet. Auch die auf dieser Seite ansässigen Geschäfte und gastronomischen Betriebe sind somit wieder zugänglich. Die Gehwege auf der westlichen Seite bleiben vorerst noch gesperrt. Sobald das Baufeld sicher abgegrenzt ist, werden auch auf der Westseite die Gehsteige wieder geöffnet.

Weiterhin kommt es zu Fahrplanänderungen im öffentlichen Nahverkehr. Die Straßenbahnen der Linien 1 nach Lechhausen/Neuer Ostfriedhof und 2 Richtung Augsburg West P+R können nicht wie gewohnt fahren. Die Straßenbahnlinie 4 fährt nicht zum Hauptbahnhof. Weitere Informationen zur Fahrplanänderung finden Sie hier


Informationen für Gewerbetreibende

Bei konkreten Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@augsburg.de oder telefonisch an die 0821 324-1571.


Trinkwasserwarnung für nördliche Innenstadt aufgehoben


Die Trinkwasserwarnung für die nördliche Innenstadt ist seit Sonntag, 12. September, 13:15 Uhr aufgehoben. Das Trinkwasser aus dem Wasserhahn kann in dem betroffenen Bereich wieder ohne Bedenken getrunken und zur Zubereitung von Speisen verwendet werden. Vorher sollten die Wasserleitungen in den Gebäuden gespült werden. Alle Haushalte und Unternehmen werden darum gebeten, die Wasserhähne aufzudrehen und das Wasser etwa fünf Minuten laufenzulassen, bis sehr kaltes Wasser aus dem Wasserhahn kommt. Bitte informieren Sie auch Ihre Nachbarn.

In den von einem Augsburger Fachlabor untersuchten Wasserproben wurden keine Rückstände von Löschwasser festgestellt. Untersucht wurden dabei Proben aus dem Leitungsnetz der swa. Dieses wurde vorher in dem betroffenen Bereich umfangreich gespült.

Im Zuge des Feuerwehreinsatzes in der Karolinenstraße seit Freitagabend sind am Samstagmorgen geringe Mengen an Löschwasser in die Trinkwasserleitung gelangt. Die swa und das Gesundheitsamt haben daraufhin eine Trinkwasserwarnung für die nördliche Innenstadt ausgegeben. Das Wasser durfte in dieser Zeit nicht verzehrt werden, d.h. nicht getrunken oder zur Nahrungsmittelzubereitung verwendet werden. 

Für technische Fragen, oder die Frage, ob ein Haushalt betroffen war, steht die swa Wasser GmbH zur Verfügung: 0821 / 6500-6655.

 

Was, wenn ich Wasser getrunken oder damit Nahrung zubereitet habe?

Wer bereits Wasser getrunken hat und Gesundheitssymptome wie Übelkeit aufweist, kann sich bei Fragen an den Giftnotruf 089 19240 wenden.

Bei schwerwiegenden akuten Beschwerden wenden Sie sich an den Notruf 112.