Frag die Oberbürgermeisterin Eva Weber

Was wolltet ihr schon immer mal von der Oberbürgermeisterin wissen? Stellt eure Fragen an Eva Weber. Und weil das Virus bestimmt auch euren Alltag beeinflusst, geht’s bei dieser Fragerunde um… genau: Corona.


„Ich weiß, dass auch Kinder und Jugendliche die Corona-Krise sehr getroffen hat und dass sie viele Fragen haben. Alle Einsendungen werden von mir beantwortet und ich bin wirklich gespannt, was die jungen Augsburgerinnen und Augsburger zum Thema Corona alles von mir wissen möchten", sagt Oberbürgermeisterin Eva Weber.



Ihr habt gefragt, die Oberbürgermeisterin hat geantwortet!

Bis zum 31. Mai konntet ihr Oberbürgermeisterin Eva Weber Fragen zu Corona stellen. Die häufigsten Fragen und ihre Antworten haben wir hier für euch gesammelt.

Ich finde die Maskenpflicht sehr doof, weil die Leute damit nichts essen und trinken können!

Frage von Simon, 5 Jahre:
Liebe Frau Weber, mein Name ist Simon und ich bin fünf Jahre alt. Ich finde die Maskenpflicht sehr doof, weil die Leute damit nichts essen und trinken können. Man kann seiner Mama damit kein Bussi mehr geben, wenn sie mich in der Kita verabschiedet. Wenn alle eine Maske tragen, kann man leider auch nicht mehr sehen, wenn jemand lacht. Vielen Dank, dass Sie uns Kinder nach unserer Meinung fragen! Viele Grüße


Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Lieber Simon, danke für deine E-Mail und deine Frage. Ich kann deinen Ärger so gut verstehen. Ich finde es selbst auch nicht toll, mit einer Maske einkaufen zu gehen oder im Stadtrat zu sitzen. Aber diese Regeln sind zu deinem Schutz da und zum Schutz von allen deinen Mitmenschen. Das Coronavirus ist eine blöde Krankheit, weil man sich so leicht anstecken kann. Hustet, niest oder spricht eine erkrankte Person, verteilt sie die Viren in der Luft – und wer danebensteht und sie einatmet kann auch krank werden. Deshalb sind die Masken so wichtig, denn die Viren können damit nicht so leicht von einer Person zur anderen gelangen, auch wenn sie unbequem sind und nerven. Aber wir werden das Virus bekämpfen und irgendwann ist es auch wieder möglich, dass die Menschen ohne Maske rumlaufen. Danke, dass du so tapfer bist und danke, dass du mir geschrieben hast. Ich wünsche deiner Familie und dir alles Gute, bleibt gesund! Herzliche Grüße

Wann dürfen wir wieder ein normales Leben führen?

Frage von Alicia, 9 Jahre:
Liebe Frau Weber, ich habe eine Frage an Sie: Wann dürfen wir wieder ein normales Leben führen?


Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Hallo Alicia, danke für deine Frage. Die letzten Wochen und Monate waren, gerade für euch Kinder, sehr schwierig. Das tut mir leid. Die Regeln wurden aber zum Schutze von euch und euren Mitmenschen gemacht. Da sich gerade sehr wenige Menschen neu am Coronavirus anstecken, und wir uns inzwischen alle an die Hygiene-Regeln gewöhnt haben und diese auch hoffentlich weiter einhalten, konnte der Freistaat Bayern nun einige Lockerungen einführen. Die neuesten Regeln findest du hier: https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-16-juni-2020/
Ein normales Leben können wir aber erst wieder führen, wenn ein Impfstoff gegen das Virus gefunden wurde. Derzeit laufen weltweit etwa 150 Impfstoffprojekte gegen das Virus. Das bedeutet, 150 unterschiedliche Forschungsinstitute und Unternehmen sind gerade dabei, einen Impfstoff zu suchen. Das sind ganz schön viele und einige von ihnen haben sogar schon einen Impfstoff entwickelt. Bis ein Impfstoff aber zugelassen wird, also bis Menschen tatsächlich damit geimpft werden dürfen, müssen sehr viele Tests gemacht werden, um sicher zu stellen, dass der Impfstoff wirkt und gut verträglich für die Menschen ist. Außerdem muss der Impfstoff auch für alle ausreichen und bezahlbar sein. Einen genauen Zeitpunkt kennt deshalb leider noch niemand.
Sei weiter tapfer und bleib gesund! Herzliche Grüße

Ich werde bald getauft. Kann der Gottesdienst stattfinden?

Frage von Jona, 4 Jahre:
Hallo, mein Name ist Jona und im Juni werde ich getauft. Wir wollen danach im Garten feiern und es sind ca. 30 Gäste (Verwandte und Freunde) dazu eingeladen. Können der Gottesdienst und die Feier statt finden? Ich freue mich schon sehr auf das Fest und bin sehr traurig wenn es abgesagt werden muss. Danke für Ihre Antwort und viel Spaß bei der Arbeit als neue Oberbürgermeisterin. Viele Grüße

Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Lieber Jona, danke dir für deine E-Mail, leider kommt meine Antwort nicht mehr rechtzeitig bezüglich des Gottesdienstes. Das tut mir sehr leid, mir haben so viele Kinder geschrieben, dass sich die Antworten etwas verzögert haben. Zu deiner geplanten Feier kann ich folgendes sagen: Mit den neuen Verordnungen des Freistaates Bayern gilt ab dem 22.6. folgendes: "Andere, üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angebotene oder aufgrund ihres persönlichen Zuschnitts nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besuchte Veranstaltungen, insbesondere Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage, Schulabschlussfeiern oder Vereinssitzungen, sind ab 22. Juni 2020 mit bis zu 50 Gästen innen und bis zu 100 Gästen im Freien möglich." Das heißt, deine private Tauffeier ist ab dem 22.6. mit 30 Gästen drinnen und im Garten möglich. Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute. Bleibt gesund! Herzliche Grüße

Kann das Virus um die Ecke fliegen?

Frage von Paula:
Hallo Frau Weber, kann das Virus um die Ecke fliegen? 


Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Hallo liebe Paula, danke für deine E-Mail – Das ist eine gute Frage. Um die Ecke fliegt das Coronavirus zum Glück nicht, denn es schwebt nicht alleine durch die Luft. Du musst dir das so vorstellen: Das Coronvirus ist sehr, sehr klein – ein hundert Millionstel kleiner als ein Stecknadelkopf. Wir Menschen können das Virus deshalb mit bloßen Augen nicht sehen. Wenn jetzt eine erkrankte Person hustet, niest oder spricht, dann verteilt sie die Viren mit den Spucke-Tröpfchen in der Luft – und wer danebensteht und sie einatmet kann sich anstecken. Die Chancen, dich anzustecken, wenn eine erkrankte Person um die Ecke steht und spricht, sind sehr viel geringer, denn die Spucke-Tröpfchen fliegen keine scharfen Kurven. Wenn dir die  Person um die Ecke jetzt aber ihre Hand entgegenstreckt, dann ist das was anderes: Das Virus kann nämlich an den Händen klebenbleiben, wenn die erkrankte Person in Ihre Hand hustet oder niest, oder wenn sie sich die Nase putzt. Wenn du das Virus an deinen Händen hast, dann reicht es, wenn du dir unbedacht die Augen reibst oder mit den Fingern ein Stück Brot isst – und schon bist du unter Umständen angesteckt. Deshalb ist es auch so wichtig, dass du dir immer wieder regelmäßig die Hände wäschst und genug Abstand zu Leuten außerhalb deiner Familie hältst.

Darf ich meinen Geburtstag feiern?

Frage von Dennis:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, meine Frage bezüglich der Corona-Zeit an Sie lautet wie folgt. Wann dürfen sich voraussichtlich wieder mehr Personen aus ausständigen Hausständen treffen? Da ich nächsten Monat Geburtstag habe, und ich mich mit Freuden treffen möchte und diesen Tag feiern möchte. Ich danke Ihnen für die genommene Zeit für diese Frage. Und wünsch Ihnen in ihrer kommenden Regierungszeit als Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg  alles Gute bleiben Sie gesund. Liebe Grüße 

Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Hallo Dennis, danke für deine E-Mail und deine netten Worte. Ich hoffe, die Antwort kommt noch rechtzeitig vor deinem Geburtstag: Die Bayerische Staatsregierung hat am 16. Juni verkündet, dass ab heute, dem 17. Juni, keine festgelegte Beschränkung bei privaten Zusammenkünften zu Hause gilt, stattdessen soll dort die Personenzahl unter Berücksichtigung der allgemeinen Hygienevorschriften (Mindestabstand, ausreichende Belüftung) begrenzt werden. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in der Familie sowie mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstands oder in einer Gruppe von bis zu zehn Personen gestattet. Bisher durfte man sich im öffentlichen Raum nur mit den Personen des eigenen Haushalts, Familienangehörigen oder Personen eines weiteren Haushalts treffen. Geburtstage können im öffentlichen Raum unter Einhaltung der Hygienevorschriften ab dem 22. Juni 2020 mit bis zu 50 Gästen innen und bis zu 100 Gästen im Freien gefeiert werden. Feier schön und bleib gesund! Herzliche Grüße

Werden die Beiträge für die Betreuung meiner Kinder erstattet?

Frage von Frau Wirbel:
Guten Tag Frau Weber, mich würde es interessieren, wann und wie die Beiträge für meine Kinderbetreuung erstattet werden? Ich finde es schade, dass niemand weiß, wie dies laufen soll. Ich habe die Beiträge für jeden Monat bezahlt. Soll ich evtl. den Juni-Beitrag einbehalten? Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Sehr geehrte Frau Wirbel, danke für Ihre Nachricht und Ihre Frage. Ich kann mir vorstellen, dass die Situation für Sie gerade nicht leicht ist, und ich kann verstehen, dass Sie sich Sorgen zum finanziellen Ausgleich machen. Ich versuche Ihnen die Hintergründe für die Verzögerungen zu erklären: Derzeit arbeiten die Verwaltungsmitarbeiterinnen und –Mitarbeiter des Amtes für Kindertagesbetreuung an der Erfassung der taggenauen Anwesenheitszeiten für die in Tagespflege und in städtischen Kitas betreuten Kinder über einen Zeitraum von drei Monaten. Gut 600 Kinder sind in der Tagespflege betreut. Anschließend erfolgt die Umsetzung der jüngsten Förderrichtlinie des Freistaates zu den Ausgleichszahlungen für die Träger. Wir bitten um Verständnis, dass das Amt für Kindertagesbetreuung all dies in einem Aufschwung machen muss, um möglichst effizient zu arbeiten. Alle Eltern erhalten – gegebenenfalls für jeden Monat ohne Betreuung des Kindes durch eine Kindertagesstätte oder die Tagespflege – gesonderte Bescheide, in denen die Sachverhalte genau abgebildet werden. Ich bitte Sie also noch um etwas Geduld und wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund! 

Ich bin Schwimmerin. Warum darf ich nicht mehr trainieren?

Frage von Maria, 8 Jahre:
Liebe Frau Weber, ich finde es sehr toll, dass uns Kinder auch mal jemand fragt! Ich bin acht Jahre alt und Wettkampfschwimmerin. Für mich ist es sehr schlimm, dass ich seit einem Vierteljahr nicht mehr trainieren darf. Warum dürfen wir von den Vereinen nicht auch im Plärrerbad trainieren wie die Kaderschwimmer? Zudem finde ich, dass es Stromverschwendung ist, wenn das Plärrer- und Haunstetter Bad für die wenigen Kaderschwimmer beheizt wird. Viele Grüße


Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Liebe Maria, danke für deine Nachricht. Wie schön, dass du so eine so begeisterte und erfolgreiche Schwimmerin bist. Ich kann mir vorstellen, dass für dich die letzten Monate ziemlich schwer waren. Aber wirklich toll, dass du so tapfer durchgehalten hast und dich an die Einschränkungen gehalten hast. Damit hast du mitgeholfen, dass sich das Coronavirus hier in Augsburg nicht mehr weiter ausgebreitet hat.
Was die Hallenbäder betrifft, bietet die Stadt Augsburg den Vereinen von Montag bis Samstag in den Morgen- und Abendstunden Wasserflächen (im Familienbad und Bärenkellerbad) an, um einen Teil des Vereinsbetriebs zu gewährleisten. Am besten hältst du dazu Rücksprache mit deinem Verein, da sich seit der letzten Lockerung des Freistaates sicher auch bei deinem Verein etwas getan hat. Die restlichen Augsburger Hallenbäder werden Mitte August (Hallenbad Göggingen) und Anfang September (Hallenbad Haunstetten, Altes Stadtbad und Spickelbad) öffnen.

Können Sie einen Skatepark in der Innenstadt bauen, damit ich draußen Sport machen kann?

Frage von Felix:
Sehr geehrte Frau Weber, ich gehe in die 4. Klasse und habe in der Corona-Pandemie gemerkt, wie wichtig Freizeitangebote für Kinder im Freien sind. Normalerweis gehe ich dreimal in der Woche zum Kunstturnen, das ist nun nicht mehr möglich. Aber hinter dem Glaspalast gibt es eine freie Wiese, wo man sicher gut einen Skaterpark bauen könnte, um draußen Sport zu machen. Können Sie sich das anschauen?

Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Hallo Felix, danke dir für deine E-Mail. Derzeit ist unsere höchste Priorität, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise für die Stadtgesellschaft abzumildern. Deshalb müssen wir solche Projekte wie einen neuen Skatepark leider erst mal verschieben.
Neben den Skateparks in Gersthofen gibt es noch weitere in Stätzling, Inningen, Haunstetten und im Sheridan Park in Pfersee. Ich behalte deinen Vorschlag eines zentraleren Skateparks aber im Hinterkopf und finde es toll, dass du dich mit deinen Ideen an der Stadtgestaltung beteiligst.
Pass auf dich auf und bleib gesund!

Warum darf man im Kindergarten nur in seiner Gruppe spielen und nicht mit den anderen Kindern? Wir treffen uns ja auch auf dem Spielplatz?

Frage von Emma, 9 Jahre:
Warum muss man im Kindergarten in seiner Gruppe spielen und darf nicht die anderen Gruppen besuchen. Wir treffen uns ja auch auf dem Spielplatz? Wann darf ich endlich mit meinem Schwimmkurs weiter machen und das Seepferdchen absolvieren?


Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Hallo Emma, danke für deine E-Mail und deine Fragen. Ein Schwimmkurs ist bis auf weiteres nicht zulässig. Es gibt allerdings die Möglichkeit, dass Eltern mit Ihren Kindern das Freibad besuchen und eigenständig Übungen vornehmen können. Ihr müsst nur vorab online eure Eintrittskarte reservieren. 
Zu den Beschränkungen in den Kindertagesstätten gab es inzwischen zum Glück Lockerungen. Ab dem 1. Juli wird auch in deinem Kindergarten der Normalbetrieb aufgenommen. Die genauen Regeln legt hierbei dein Kindergarten selbst fest.
Bleib gesund, herzliche Grüße

Dürfen wir im Sommer in den Urlaub fahren?

Frage von Luljeta:
Hallo, ich wollte fragen, ob wir im August in den Kosovo fahren dürfen, um unsere Familie zu besuchen?

Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Hallo Luljeta, danke für deine Nachricht! Leider kann ich dir das heute noch nicht beantworten. Es wurde eine Reisewarnung für alle Länder ausgesprochen, die nicht Teil der EU sind. Also auch für den Kosovo. Diese Warnung gilt bis 31.08.20. Allerdings hängt die Warnung davon ab, wie viele Menschen noch an dem Coronavirus erkranken und davon geheilt sind. Bleib gesund, herzliche Grüße

Wann darf ich wieder Taekwondo machen?

Frage von Eliah, 8 Jahre:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin Eva Weber, ich der Eliah und gehe in die 3. Klasse. Meine Frage an Sie wegen der Corona-Krise ist: Mein Hobby ist Schwimmen und Taekwondo. Wann darf ich wieder Sport mit meinen Freunden machen? Und wieder ins Freibad, ohne Angst schwimmen zu gehen. Ich wünsche Ihnen viel Glück in Ihrem Amt und freue mich auf Ihre Antwort.

Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Lieber Eliah, danke für deinen Brief und deine Frage. Ich kann mir vorstellen, dass für dich die letzten Monate ziemlich schwer waren. Aber wirklich toll, dass du so tapfer durchgehalten hast und dich an die Einschränkungen gehalten hast. Damit hast du mitgeholfen, dass sich das Coronavirus hier in Augsburg nicht mehr weiter ausgebreitet hat.
Seit dem 22. Juni darf in Sportvereinen wieder der normale Lehrbetrieb aufgenommen werden. Die bislang geltenden Obergrenzen für den Outdoor- und den Indoor-Sport (bisher 20 Personen) sind aufgehoben. Die künftige Teilnehmerbegrenzung ergibt sich für den Innen- und Außenbereich aus den jeweiligen Bedingungen der Räume und Hallen (also zum Beispiel der Raumgröße und der Belüftung). Dein Verein kann dich informieren, wie das Training zukünftig bei euch aussehen wird.
Auch Freibäder darfst du jetzt wieder besuchen: Das Freibad Bärenkeller und das Fribbe Freibad sind seit dem 8.6., das Freibad Lechhausen seit dem 15.6. und das Familienbad seit dem 22.6. wieder geöffnet.
Dir alles Gute, bleib gesund!

Meine Tochter ist bei den Pfadfindern, wann dürfen sie sich wieder treffen?

Frage von Frau Demuth:
Meine große Tochter ist bei den Pfadfindern. Im Moment machen sie die Gruppenstunde via Zoom und würden sich sehr freuen, endlich wieder ein Treffen im Freien machen zu können. Wie sieht es denn hierbei aus? Dürfen sich Pfadfinder wieder treffen? Es ist eine feststehende Gruppe, die gern ihre Gruppenstunde im Freien abhält und somit gut Abstand halten kann. Sie haben auch Gruppenräume, aber darauf könnte man zur Not ja verzichten. Ich freue mich auf eine Rückmeldung und verbleibe mit ganz herzlichen Grüßen

Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Liebe Frau Demuth, danke für Ihre E-Mail. Das sind gute Ideen, aber leider kann ich die Fragen zur genauen Wiederaufnahme nicht so richtig beantworten, da dies bei den Pfadfinder-Verbänden selbst liegt. Entsprechend der geltenden Regelungen ist ein Treffen unter bestimmten Voraussetzungen (Gruppengröße begrenzen, Abstand halten) bereits wieder möglich. Also vielleicht hat sich inzwischen schon was getan in der Gruppe! Alles Gute, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund! Herzliche Grüße

Wieso dürfen die FCA Spieler trainieren und spielen, aber ich mit meiner Mannschaft nicht?

Frage von Christoph, 7 Jahre:
Hallo Frau Weber, ich bin Christoph 7 Jahre, meine Frage: Wieso dürfen die FCA Spieler trainieren und spielen aber ich mit meiner Mannschaft nicht? Unsere Trainer haben sich ein tolles Training für uns ausgedacht, mit Abstandsregeln und kleinen Gruppen von 5 Spielern. Alleine im Garten macht Training keinen Spaß!! Ganz liebe Grüße

Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber: 
Lieber Christoph, danke für deine E-Mail und deine Frage. Wie schön, dass du so ein begeisterter Fußballer bist. Ich kann mir vorstellen, dass für dich die letzten Monate ziemlich schwer waren. Aber wirklich toll, dass du so tapfer durchgehalten hast und dich an die Einschränkungen gehalten hast. Damit hast du mitgeholfen, dass sich das Coronavirus hier in Augsburg nicht mehr weiter ausgebreitet hat. Inzwischen hat sich beim Fußball zum Glück ja wieder etwas getan. Seit dem 8.6. darfst du – wenn auch kontaktlos – auf den Bolzplätzen spielen, das hast du sicher schon mitbekommen. 
Ab dem 22. Juni darf in Sportvereinen wieder der normale Lehrbetrieb aufgenommen werden. Die bislang geltenden Obergrenzen für den Outdoor- und den Indoor-Sport (bisher 20 Personen) sind aufgehoben. Die künftige Teilnehmerbegrenzung ergibt sich für den Innen- und Außenbereich aus den jeweiligen Bedingungen der Räume und Hallen (also zum Beispiel der Raumgröße und der Belüftung). Dein Verein kann dich informieren, wie das Training zukünftig bei euch aussehen wird - dein Trainer hatte ja schon vorher gute Ideen, wie du schreibst.
Ich wünsche dir und deiner Fußball-Mannschaft alles Gute, passt auf euch auf und bleibt gesund!

Wie sieht es mit den Seen in Augsburg und Umgebung aus? Werden die Seen für die Saison gesperrt?

Frage von Lukas: 
Sehr geehrte Frau Weber, meine Fragen bezüglich des Coronavirus sind, ob und wann Freibäder wieder öffnen und welche Auflagen dann gelten. Außerdem würde mich noch interessieren, wie es mit den Seen in Augsburg und Umgebung aussieht. Werden die Seen für die Saison gesperrt, oder gelten hier andere Auflagen, wie eine bestimmte Anzahl von Badegästen?Ich freue mich auf Ihre Antwort und bleiben Sie gesund. 

Antwort von Oberbürgermeisterin Eva Weber:
Lieber Lukas, danke für deine Nachricht. Inzwischen hat sich hier ja zum Glück einiges getan: Das Freibad Bärenkeller und das Fribbe Freibad sind seit dem 8.6., das Freibad Lechhausen seit dem 15.6. und das Familienbad seit dem 22.6. wieder geöffnet. Die Seen in Augsburg und Umgebung sind nach aktuellem Stand für Besucherinnen und Besucher zugänglich, auch hier sollen die allgemeinen Hygiene-Regeln (Abstand halten, Maskenpflicht beim Kiosk-Besuch etc.) eingehalten werden. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist seit dem 22. Juni in der Familie sowie mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstands oder in einer Gruppe von bis zu zehn Personen gestattet. Bisher durfte man sich im öffentlichen Raum nur mit den Personen des eigenen Haushalts, Familienangehörigen oder Personen eines weiteren Haushalts treffen. Ich wünsche dir einen schönen Sommer, bleib gesund!