Wanderausstellung Crossdressing „Wieviel Klischee steckt in dir?“

Stadtbücherei
04.06.2022 10:00 Uhr -
23.06.2022 19:00 Uhr
Stadtbücherei Augsburg, Ernst-Reuter-Platz 1
86150 Augsburg
ICS-Download

Geschlechtsunterschiede und eine „typische“ Geschlechterperformance werden von Mensch zu Mensch individuell ausgestaltet, gelebt und interpretiert. Häufig wird diese individuelle Ausgestaltung und Interpretation jedoch nicht hinterfragt. Sie ist oft nicht einmal bewusst.  Das zu ändern ist ein Ziel eines Crossdressing-Workshops.

Crossdressing – Was ist das?

Crossdressing beschreibt die Praxis, bewusst Kleidung des jeweils anderen Geschlechts zu tragen und somit Geschlechterperformance zu pointieren. Was macht eine Frau aus, was einen Mann? Somit bietet ein Crossdressing-Workshop, wie der, in dessen Rahmen diese Ausstellung entstanden ist, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr praktisch den Rahmen, ihre Bilder von Weiblichkeit und Männlichkeit zu reflektieren und zu hinterfragen. Sie haben sich in der Öffentlichkeit als “Vertreter_in des anderen Geschlechts” präsentiert und direkte Rückmeldungen dazu bekommen.

Aber was hat das mit mir zu tun? – Crossdressing als Spiegel

Deutlich wird dabei auch, wie die These von der “sozialen Konstruktion von Geschlecht” unseren Alltag beeinflusst, im Hinblick auf die jeweils eigene, tägliche Inszenierung (und Re-Inszenierung) von Geschlecht. Jeder von uns bewirkt, bewusst oder unbewusst, etwas durch seinen Kleidungsstil und sein ihr Auftreten und macht damit deutlich, welchem Geschlecht er sie sich zugehörig fühlt.

Sei es vor einem Vorstellungsgespräch oder vor einem Date: „Kleider machen Leute“ ist elementarer Teil unseres (Arbeits-)Alltags und geht dabei weit über eine simple Modefrage hinaus. Durch das Experiment „Crossdressing“ werden damit verbundene Formen von Privilegierung und Deprivilegierung greifbar.

Ein gelungener Einstieg in das Thema

Die  Wanderausstellung „Wieviel Klischee steckt in dir?“ der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW bietet erste Einblicke in dieses spannende Thema. Sie ist das Ergebnis eines mehrtägigen Crossdressing-Workshops mit jungen Erwachsenen. Zentraler Teil der Ausstellung sind in diesem Workshop entstandene großformatige Vorher-Nachher-Fotos der Teilnehmenden in ihren verschiedenen Rollen, die auf 10 Roll-Ups zu sehen sind.