Wie wir leben wollen – Bürgerbeteiligung zur Stadtentwicklung

Auf einem etwa 200 Hektar großen Plangebiet südlich der Inninger Straße soll ein innovatives Stadtquartier mit Platz für mindestens 10.000 Bewohner, etwa 5.000 Arbeitsplätze sowie ausgedehnte Grün- und Freiflächen entstehen.

Haunstetten Südwest und ISEK – die ersten Ergebnisse liegen vor

In der Beteiligungswoche vom 13. bis 17. Juli 2019 wurden die Zwischenergebnisse aus dem ISEK Haunstetten und die ersten Entwürfe für das neue Stadtquartier Haunstetten Südwest vorgestellt.

Hier finden Sie: die Entwürfe für das neue Stadtquartier, die Dokumentation der Beteiligungswoche, mit der Bewertung der ausgewählten Maßnahmen des ISEK sowie das Video zur Beteiligungswoche.

Die Auslobungsbroschüre für die zweite Stufe, die am Freitag, 23. August, begonnen hat finden Sie hier.

Der Rückblick auf die Beteiligungswoche im Video

In einem gemeinsam mit Experten und Fachleuten der Verwaltung angelegten Beteiligungsprozess sind die Bürgerinnen und Bürger eingeladen, ihre Anregungen für die Zukunft Haunstettens einzubringen. In mehreren Expertenworkshops, Informationsveranstaltungen und Planungswerkstätten wurden kreative Ideen und Lösungsansätze entwickelt, wie das vorläufige „Plangebiet Haunstetten Südwest“ gestaltet werden kann. Die Ergebnisse bildeten die Grundlage für den zweistufigen städtebaulichen und freiraumplanerischen Wettbewerb, der Ende Januar 2020 entschieden wird. Über die Ergebnisse aus der ersten Stufe des Wettbewerbs und den aktuellen Planungsstand informierte die Stadt vom 13. Bis 17. Juli 2019 im Rahmen einer Beteiligungswoche. Auch hier waren Bürgerinnen und Bürger eingeladen, den Planungsteams ihr Feedback und Anregungen für die weitere Bearbeitung mit auf den Weg zu geben.

Impressionen von der Beteiligungswoche

Der Beteiligungsprozess im Überblick

Um die Bedürfnisse und Entwicklungen des bestehenden Stadtteils von Beginn an mit dem neuen Quartier in Einklang zu bringen, wird parallel zum Prozess für „Haunstetten Südwest“ ein „Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept“ erarbeitet. Auch hier sind immer wieder auch die Wünsche und Ideen der Bürgerinnen und Bürger gefragt.

Durch die enge Verzahnung der beiden Beteiligungsprozesse sollen das heutige Haunstetten und das Haunstetten von morgen zusammenwachsen, sodass künftig beide voneinander profitieren.