Stadtentwicklung Haunstetten

Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept

In einer umfassenden Analyse wurden Stärken und Schwächen im Stadtteil Haunstetten ermittelt und Handlungsansätze identifiziert. Als Ergebnis wurde ein Konzept mit Maßnahmenvorschlägen erarbeitet, das in den kommenden Jahren mit Unterstützung der Städtebauförderung schrittweise umgesetzt werden soll. Erarbeitet wurde das sogenannte integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) von einem interdisziplinären Planungsteam. Der Entwurf liegt seit Mai 2020 vor.

Beteiligungsprozess

Wichtiger Bestandteil zur Erarbeitung des ISEK für Haunstetten ist ein öffentlicher Dialog- und Beteiligungsprozess. Am 2. Juli 2018 fand hierzu die Auftaktveranstaltung statt. Hier bestand die Gelegenheit sich über das ISEK zu informieren und dem Planungsteam zu sagen, worin die Qualitäten Haunstettens liegen und wo Handlungsbedarf besteht.

Am 19. und 20. September 2018 wurde an Informationsständen über das ISEK Haunstetten informiert. Auch hier stand der Austausch zwischen dem Planungsteam und den Bürgern vor Ort im Vordergrund.

Zudem fanden am 28. und 29. September 2018 vier Stadtteilspaziergänge durch Haunstetten statt. Auf unterschiedlichen Routen standen Themen, wie Wohnen, Einzelhandel, Verkehr und Soziales im Fokus.

Das vorläufige Maßnahmenkonzept zum ISEK wurde im Rahmen der Beteiligungswoche von 13. bis 17. Juli 2019 in der Messe Augsburg ausgestellt. Begleitet wurde die Ausstellung von zahlreichen Veranstaltungen und Diskussionen. Die Bürger waren hier eingeladen, sich über das ISEK zu informieren und dem Planungsteam Ergänzungen und Schwerpunkte für die weitere Bearbeitung mit auf den Weg zu geben.

Die zahlreichen Hinweise und Anregungen aus dem Dialog- und Beteiligungsprozess fließen in die weitere Planung ein. Vom 8. Juni bis 10. Juli 2020 wird der überarbeitete Entwurf des ISEK öffentlich ausgelegt und kann gleichzeitig im Internet abgerufen werden. Im Herbst 2020 soll das fertige Konzept dann dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Danach kann mit einer schrittweisen Umsetzung der Projekte begonnen werden.