Proviantbachquartier

Sanierungsgebiet Textilviertel Nr. 2, „Neues Proviantbachquartier”

Die Stadt Augsburg verfolgte das Ziel, mit der Sanierung des Proviantbachquartiers ein attraktives Wohngebiet mit qualitätsvollen Wohnungen und zugehörigem Umfeld zu schaffen und das Quartier mit dem übrigen Textilviertel besser zu vernetzen. Gleichzeitig ist ein erfolgreich saniertes Proviantbachquartier auch als Impuls für die städtebauliche Entwicklung des Textilviertels zu sehen.

Feinuntersuchungen

Am 22. November 2007 beschloss der Stadtrat die Durchführung von vorbereitenden Untersuchungen und die Erstellung eines städtebaulichen Entwicklungskonzepts für das Textilviertel. Kurz nach Beginn der vorbereitenden Untersuchungen bestätigten sich die anfänglichen Vermutungen, dass im Bereich des Proviantbachquartiers weitergehende Untersuchungen notwendig sind. Deswegen beschloss der Stadtrat am 2. Oktober 2008 für einen erweiterten Bereich des Proviantbachquartiers die Einleitung von so genannten Feinuntersuchungen. Am 26. März 2009 nahm der Stadtrat das Ergebniss der vorbereitenden Untersuchungen / Feinuntersuchung zustimmend zur Kenntnis und beschloss die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes Textilviertel Nr. 2, „Neues Proviantbachquartier”, im so genannten vereinfachten Verfahren. Die entsprechende Sanierungssatzung trat am 30. Oktober 2009 in Kraft.

Sanierungsziele

  • Modernisierung aller Wohngebäude im Ensemble sowie Neugestaltung der Außenanlagen mit hohem Qualitätsstandard und Beibehaltung des Charakters des Ensembles und der Gebäude
  • Soziale Mischung durch vielfältige Wohnformen und Wohnungstypen (sowohl im Altbestand als auch im Neubau)
  • Situierung von Läden und Gastronomie zur Nahversorgung
  • Neuordnung des Bereichs um die Simpert-Schule
  • Errichtung von Kinderspielplätzen für 6-12-jährige und für Jugendliche
  • Aufwertung und Neugestaltung der Straßenräume (Proviantbachstraße, Otto-Lindenmeyer-Straße)
  • Neuordnung des ruhenden Verkehrs
  • Erhaltung des Gehölzbestands und Integration in die halböffentliche Grünfläche; Schaffung neuer Grünräume; Wiederherstellung und Ergänzung der Baumalleen entlang der Berliner Allee, Proviantbachstraße, Otto-Lindenmeyer-Straße und Amagasaki-Allee
  • Schaffung eines attraktiven öffentlichen Wegenetzes mit Anbindung an vorhandene Wege und Infrastruktureinrichtungen - „Textilpfad“ gestalten (Geschichte erlebbar machen); Sicherung der Durchgängigkeit des Quartiers
  • Optimierung der Erholungseignung und ökologischen Qualität des Proviantbachs; Gestaltung der Uferbereiche, stellenweise zugänglich machen
  • Schaffung von optimalen Voraussetzungen für eine nachhaltige und ökologische Energieversorgung
  • Durchführung einer sachgerechten Lärm- und Altlastensanierung

Zwischenzeitlich wurden die Sanierungsziele für das östliche Proviantbachquartier per Stadtratsbeschluss vom 28. Februar 2013 fortgeschrieben und eine Reihe Sanierungsmaßnahmen umgesetzt. Damit ist festzustellen, dass die gesteckten Sanierungsziele mittlerweile ereicht wurden und eine Aufrechterhaltung des förmlich festgelegten Sanierungsgebietes nicht mehr erforderlich ist. Deshalb beschloss der Stadtrat am 28. März 2019 die Aufhebung des Sanierungsgebietes Textilviertel Nr. 2 „Neues Proviantbachquartier”.