Alle Informationen zur Stichwahl 2020

„Sie haben die Wahl! Genau genommen die Briefwahl.“Am kommenden Sonntag wählt Augsburg seine neue Oberbürgermeisterin oder seinen neuen Oberbürgermeister. Wie es mit der Briefwahl funktioniert, erklärt der amtierende OB im Video.


Bis wann werden die Wahlbriefe versendet?

Die Stichwahl am 29. März wird als reine Briefwahl durchgeführt. Allerspätestens sollte jeder Wahlberechtigte am Freitag, 27. März, seine Briefwahlunterlagen haben.

Sonderbriefkästen oder Einwurf in normale Briefkästen

Die ausgefüllten Unterlagen können bis Samstag, 28. März, um 18 Uhr in die Briefkästen der Deutschen Post eingeworfen werden. Bayernweit wird es an diesem Samstag eine Sonderleerung der Briefkästen geben, damit alle Wahlbriefe rechtzeitig in den Wahlämtern landen.

Ebenso werden Sonderbriefkästen der Stadt vor den Bürgerbüros und am Rathaus Göggingen aufgestellt, die täglich geleert werden.
Hier können die Wahlunterlagen bis zum Wahlsonntag 18 Uhr eingeworfen werden.

Auf den roten Briefwahlumschlägen müssen Wahlschein-Nummer und Stimmbezirk nicht angegeben werden. Der Briefumschlag kann so, wie er ist, eingeworfen werden.
 

Hier finden Sie die Sonderbriefkästen:

  • Bürgerbüro Lechhausen
  • Bürgerbüro Hochzoll
  • Bürgerbüro Haunstetten
  • Bürgerbüro Kriegshaber
  • Rathaus Göggingen
  • Im Bürgerbüro Stadtmitte können Sie Ihre Briefwahlunterlagen in den regulären Briefkasten einwerfen

Walk-in-Schalter für nicht zustellbare Wahlbriefe

Das Wahlamt an der Blauen Kappe richtet so genannte „Walk-in-Schalter“ ein, die am Freitag von 12 bis 18 Uhr, am Samstag von 9 bis 12 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet sind.

Hier können nicht zustellbare Wahlunterlagen abgeholt werden, nach telefonischer Anmeldung beim Wahlamt (unter den Nummern 0821 324 -1950 bis -1957).


600 Wahlhelfer im Einsatz

Die Prüfung der Wahlbriefe beginnt am Sonntag um 14 Uhr. Die eigentliche Auszählung erfolgt dann ab 18 Uhr. Etwa 600 Wahlhelfer werden im Einsatz sein.

Die Auszählung findet auf dem Gelände der Reischleschen Wirtschaftsschule statt – in verschiedenen Klassenzimmern und Containern. Ausgezählt wird in Dreier-Teams unter Berücksichtigung erhöhter Hygienestandards (Schutzmasken und Handschuhe), die Mindestabstände von 1,5 Meter können eingehalten werden.

Wichtige Information für Wahlhelfer: Ausgezählt wird in verschiedenen Klassenzimmern und Containern. Bitte kommen Sie direkt in „Ihr“ Klassenzimmer oder „Ihren“ Container. Die Aufteilung erfolgt nach Stimmbezirk und können Sie diesem Plan entnehmen:

Plan für die Auszählung der Stichwahl in der Reischleschen Wirtschaftsschule

Auszählung unter Berücksichtigung erhöhter Hygiene-Maßnahmen

Zum Schutz der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer hat sich das Bürgeramt mit dem Gesundheitsamt abgestimmt und zahlreiche Maßnahmen getroffen:

Die Auszählung der Wahlscheine erfolgt in kleinen Gruppen zu je drei Personen. Diese werden auf zahlreiche Klassenräume verteilt. Sollten zwei Dreierteams in einem Raum auszählen, wird auf ausreichenden Abstand zwischen den Tischen geachtet. 

Zusätzlich werden alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer mit Schutzmasken und Einmalhandschuhen ausgestattet. In den Auszählungsräumen und Toiletten steht Desinfektionsmittel bereit.

Auch bei der Abgabe der ausgezählten Stimmzettel wird jeder unnötige Kontakt vermieden: An einer zentralen Stelle werden die Pakete abgegeben. Sollten mehrere Teams gleichzeitig fertig werden und hier aufeinandertreffen, sorgen Markierungen für ausreichenden Abstand.


Nachbarschaftshilfe

Bitte denken Sie auch an diejenigen, die eventuell Hilfe brauchen, z.B. älteren Menschen anbieten, die Wahlbriefunterlagen zur Post bringen.

Personen, die einer Risikogruppe angehören, und aus aktuellen Gründen nicht mehr selbst einkaufen oder zur Post gehen möchten, können sich entweder unter www.augsburg.de/nachbarschaftshilfe an die aufgeführten Initiativen wenden oder direkt beim Freiwilligen-Zentrum Augsburg unter 0821 4504220 anrufen und ihre Bedarfe melden.