Europa-Wahlen. Quelle: EUROPE-DIRECT-Informationszentrum

Europawahl am 26. Mai 2019

Mehr als 500 Millionen Unionsbürgerinnen und -bürger entscheiden Ende Mai, wer die nächsten 5 Jahre im Europäischen Parlament sitzt. Wahltermin in Augsburg ist der 26. Mai.

Briefwahl

Die Wahlbenachrichtigungen werden den Wahlberechtigten bis spätestens 04. Mai 2019 zugestellt. Wer bis dahin keine Wahlbenachrichtigung erhalten oder diese verlegt hat, sollte sich an die Telefonnummern 0821 324-1950, -1951, -1952 oder -1953 wenden und klären, in welchem Wahllokal er am Wahlsonntag seine Stimme abgeben kann. Der Wahlberechtigte kann dann am Wahlsonntag mit seinem Personalausweis oder Reisepass im Wahllokal wählen. Unter diesen Telefonnummern kann auch eine neue Wahlbenachrichtigung angefordert werden.

Alles Wichtige zur Briefwahl!

Briefwahl persönlich beantragen:
Die Briefwahl kann noch bis Freitag, 24. Mai, 18 Uhr persönlich im Bürgerbüro Stadtmitte (An der Blauen Kappe 18) beantragt werden. Die Unterlagen werden sofort ausgehändigt, es kann gleich gewählt werden. Die Bürgerbüros Kriegshaber (Ulmer Straße 72), Haunstetten (Tattenbachstraße 15) und Lechhausen (Neuburger Straße 20) schließen an diesem Tag um 12:30 Uhr.

Briefwahl online beantragen:
Eine Online-Beantragung unter www.augsburg.de/briefwahl ist nur noch bis Donnerstag, 23. Mai 2019, 12 Uhr möglich. Wer Briefwahlunterlagen beantragt, aber nicht erhalten hat, kann im Bürgerbüro Stadtmitte bis spätestens Samstag, 25. Mai 2019, 12 Uhr persönlich neue Briefwahlunterlagen beantragen und abholen. Das Bürgerbüro Stadtmitte ist am Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Plötzlich krank - was nun?
Bei plötzlicher Erkrankung können Briefwahlunterlagen noch am Wahltag bis 15 Uhr im Bürgerbüro Stadtmitte beantragt und durch einen Bevollmächtigten abgeholt werden. In diesen Fällen ist ein Nachweis in Form eines Attestes oder Einweisungsscheins vorzulegen.

Kann ich meine Briefwahlunterlagen persönlich abgeben?
Am Wahltag ist das Bürgerbüro Stadtmitte von 8 bis 18 Uhr zur Entgegennahme von Briefwahlunterlagen geöffnet.

Zusätzliche Beantragungsmöglichkeiten:

  • Persönlich in den Bürgerbüros
  • Mit der Wahlbenachrichtigung: Rückseite der Wahlbenachrichtigung bitte vollständig ausfüllen und in einem frankierten Umschlag an die Stadt Augsburg, Bürgeramt – Wahlen – An der Blauen Kappe 18, 86152 Augsburg, per Fax an 0821 324-3507 oder eingescannt an briefwahl@augsburg.de senden.

Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, kann den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins hier herunterladen und vollständig ausgefüllt im frankierten Umschlag an die Stadt Augsburg, Bürgeramt – Wahlen – An der Blauen Kappe 18, 86152 Augsburg, per Fax an die Fax-Nr. 0821 324-3507 oder eingescannt an briefwahl@augsburg.de senden.

Das Wahlamt ist unter den Telefonnummer 324-1950, 324-1951, 324-1952 und 324-1953 erreichbar.

Amtliche Bekanntmachungen

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist. Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, bezeichnet man als Auslandsdeutsche. Sie werden nicht automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Wollen Auslandsdeutsche an Europawahlen teilnehmen, müssen sie vor jeder Wahl einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen:

Information für nicht-deutsche EU-Bürgerinnen und Bürger

Antrag für Unionsbürger auf Eintragung in das Wählerverzeichnis zur Europawahl 2019

Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen

Informationen zur Europawahl

Eine Stimme: Alle fünf Jahre wählen die Bürgerinnen und Bürger der EU-Mitgliedstaaten die Europa-Abgeordneten aus ihrem Land. Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme: Auf dem Stimmzettel kann ein Listenvorschlag angekreuzt werden. Insgesamt werden 751 Abgeordnete gewählt. Aus Deutschland ziehen 96 Europaabgeordnete ins Europäische Parlament ein.

Wer ist wahlberechtigt? Das sind in Deutschland alle Deutschen und alle Staatsangehörigen aus den übrigen EU-Mitgliedstaaten, die in Deutschland eine Wohnung haben oder sich gewöhnlich aufhalten. Außerdem müssen sie mindestens 18 Jahre alt sein, länger als 3 Monate in Deutschland oder einem anderen Mitgliedstaat der EU leben und im Wählerverzeichnis ihrer Heimatgemeinde eingetragen sein. In Augsburg sind rund 191.000 Menschen wahlberechtigt.

Zu den FAQs rund um die Europawahl.