Augsburg in Zahlen

Die Reihe "Augsburg in Zahlen" präsentiert Fakten und Statistiken rund um Augsburg. 

Was macht Augsburg besonders? Was tut die Stadtverwaltung für Augsburgs Bürgerinnen und Bürger? Und wofür gibt sie eigentlich wie viel Geld aus? Diese Fragen beantwortet die Reihe "Augsburg in Zahlen". Jede Woche gibt es ein neues Erklärbild – hier und auf den Social-Media-Kanälen der Stadt Augsburg, immer mittwochs, unter dem Hashtag #augsburginzahlen.  

190410-studierende-in-augsburg-ig
Seit 1970 gibt es die Uni Augsburg. 1971 kam die Hochschule dazu. Im Wintersemester 1971/1972 studierten in Augsburg 1.504 Personen. Heute sind es über 26.000 Studierende. Daten: Amt für Statistik, Hochschule Augsburg, Universität Augsburg
40 Augustus fin
190327-heiraten
Zeit für ein bisschen Liebe: 1.312 Paare sagten 2018 „Ja“ in unserem Standesamt. Daten: Standesamt
190320-muelleimer-ig
Bitte benutzen. Daten: Umweltreferat
190313-altersstruktur-ig
#augsburginzahlen mit einer Geburtstagstorte für alle Augsburgerinnen und Augsburger, für Jung und Alt. > Die meisten von uns sind zwischen 20 und 29 Jahre alt: Jede 6. Person in Augsburg ist in ihren Zwanzigern. > Knapp dahinter, mit einem Anteil von 15 Prozent: Augsburgerinnen und Augsburger in ihren Dreißigern. > Unsere Jüngsten, die unter 10-Jährigen, kommen auf einen Anteil von 8,6 Prozent. > Unsere Ältesten, die über 90-Jährigen, auf einen Anteil von knapp einem Prozent. Im Detail: Insgesamt sind wir 298.255 Augsburgerinnen und Augsburger (Stand: 31.12.2018). 0–9 Jahre: 25.887 (8,7 Prozent) 10–19 Jahre: 25.847 (8,7 Prozent) 20–29 Jahre: 49.538 (16,6 Prozent) 30–39 Jahre: 44.716 (15,0 Prozent) 40–49 Jahre: 37.891 (12,7 Prozent) 50–59 Jahre: 40.998 (13,7 Prozent) 60–69 Jahre: 30.644 (10,3 Prozent) 70–79 Jahre: 25.053 (8,4 Prozent) 80–89 Jahre: 14.836 (5,0 Prozent) Ü90: 2.845 (0,95 Prozent) Daten: Amt für Statistik und Stadtforschung, statistikinteraktiv.augsburg.de
190306-verkehrsschilder-in-augsburg-ig
Wie viele Verkehrsschilder gibt es eigentlich in Augsburg?! Zu viele? ACO e. V. hat nachgezählt. Es sind 47.555. Zur Info: ACO e.V. ist ein Verein aus Neusäß, der in den Bereichen Unfallfolgehilfe und Verkehrssicherung tätig ist.
190227-bienen-ig
Summ, summ, summ: Die Forstverwaltung Augsburg zählt in ihren sieben Revieren 144 Bienenvölker. Die Anzahl der Bienen, die in einem Volk zusammenleben, ändert sich mit der Jahreszeit: Im Sommer sind es bis zu 50.000 Bienen pro Stock; insgesamt also rund 7 Millionen Bienen. Im Winter reduziert sich die Anzahl auf 10.000 bis 15.000 Bienen pro Volk. Dann leben zwischen 1,5 und 1,8 Millionen Bienen im Wald der Stadt Augsburg. Und das tut die Forstverwaltung für die Bienen: Sie schafft naturnahe Waldränder und bienenfreundliche Mischwälder mit Tannen als Hauptfutter für Waldhonig. Sie pflanzt blühende Baumarten wie Wildäpfel oder Kirschen, mäht Wegränder – wenn überhaupt – erst nach der Blühphase (ab September) und verzichtet auf den Einsatz von Pestiziden, wo immer es möglich ist. Sie hilft Imkern bei der Standortsuche für ihre Bienenvölker und unterstützt einen der letzten wenigen Zeidler in Deutschland – das sind Imker, die im Wald Honig von wilden oder halbwilden Bienen sammeln. Daten: Forstverwaltung
190219-teamaugsburg-ig
Aktuelle Stellenangebote auf www.augsburg.de/team. Daten: Personalamt
190213-sonnentage-regentage
An 307 Tagen zeigte sich 2018 in Augsburg die Sonne. Insgesamt konnten wir 1.996 Sonnenstunden genießen. An 150 Tagen regnete oder schneite es in Augsburg. Daten: Wetterstation Augsburg-Mühlhausen/Deutscher Wetterdienst, Amt für Statistik und Stadtforschung Illustration: Katharina Bitzl
190206-buergerbueros-augsburg
169.091 Augsburgerinnen und Augsburger kamen 2018 in die städtischen Bürgerbüros. Die meisten, weil sie einen neuen Pass brauchten. Auch die über 22.000 Zuzüge, die über 20.000 Wegzüge und die über 19.000 Umzüge waren häufige Gründe für einen Behördengang. Daten: Bürgeramt, Illustration: Katharina Bitzl
190130-flaeche-augsburg
146,9 Quadratkilometer – so groß ist Augsburg. In Quadratmetern: 146.896.000. In Hektar: 14.689,6. Vom nördlichsten zum südlichsten Punkt sind es 22,3 Kilometer. Die größte Ost-West-Ausdehnung: 14,7 Kilometer. Daten: Amt für Statistik und Stadtforschung
190123-daskostetaugsburg
Das kostet Augsburg: 2019 gibt die Stadt 1141,8 Millionen Euro aus! Der größte Teil: die Soziale Sicherung. 326 Millionen gehen an die Kindertagespflege, die Jugendhilfe und die Grundsicherung der Bürgerinnen und Bürger. 238,5 Millionen werden für die allgemeine Finanzwirtschaft benötigt. Dazu zählen die Gewerbesteuer-Umlagen an den Staat, die Umlage an den Bezirk Schwaben vor allem zur Finanzierung der überörtlichen Sozialhilfeausgaben im Zuge des Bayerischen Kommunalen Finanzausgleichsrechts, Zinsen und Tilgungen für Darlehen. Auf Platz 3 mit 120,8 Millionen Euro: Augsburgs Schulen. Die allgemeine Verwaltung der Stadt kostet 100 Millionen Euro. Bauen, Wohnen und Verkehr: Mit 89 Millionen Euro werden Straßen und Brücken gebaut und neue Gebiete erschlossen. 87,6 Millionen Euro gehen an Wissenschaft, Forschung und Kultur. Aus diesem Topf werden beispielsweise die städtischen Museen, die UNESCO-Welterbebewerbung Wasser sowie die Theatersanierung finanziert; der Zoo erhält einen Zuschuss. Öffentliche Sicherheit und Ordnung: 58,7 Millionen werden benötigt für die Feuerwehr, den Ordnungsdienst, die Lebensmittelüberwachung, … Knapp dahinter – mit 57,8 Millionen – folgt der Aufgabenbereich „Gesundheit, Sport, Erholung“. Sportstätten und Bäder werden betrieben und saniert, Grünflächen gepflegt, Sportvereine bezuschusst, … Öffentliche Einrichtungen wie Stadtmarkt, Plärrer, Friedhöfe, die Messe oder der Kongress am Park kosten 46,3 Millionen Euro. 17,1 Millionen Euro fallen an für wirtschaftliche Unternehmen, verschiedene Stiftungen oder auch den Kauf von Grundstücken. Übrigens: Die auf ein Kalenderjahr bezogene Planung aller Einnahmen und Ausgaben der Stadt bezeichnet man als Haushalt. Ausgaben und Einnahmen müssen dabei gleich hoch sein. Der Stadtrat entscheidet über die Inhalte. Die Regierung von Schwaben muss den Haushalt genehmigen, dann tritt er in Kraft. Daten: Wirtschafts- und Finanzreferat
190115 Durchschnittstemperatur-ig
Für alle, die gerne übers Wetter reden oder schimpfen: Die Durchschnittstemperatur in Augsburg lag 2018 bei 10,1 Grad Celsius. Die niedrigste gemessene Temperatur: - 18,0 °C. Die höchste gemessene Temperatur: 33,5 °C. Zum Vergleich: 2017 war es im Schnitt 9,2 °C warm beziehungsweiße kalt. 2016 lag die Durchschnittstemperatur bei 9,3 °C, 2015 bei 9,8 °C, 2014 bei 10,0 °C. Daten: Deutscher Wetterdienst, Wetterstation Augsburg-Mühlhausen, Amt für Statistik und Stadtforschung
190109-bevoelkerung
Am 31.12.2018 leben 298.255 Menschen in Augsburg. Am 31.12.2017 waren es 295.895 Augsburgerinnen und Augsburger. Daten: Amt für Statistik und Stadtforschung, Bürgeramt
28 Sportvereine fin web
58.787 Augsburgerinnen und Augsburger sind Mitglied in einem Sportverein. Insgesamt gibt es in Augsburg über 180 Sportvereine. Daten: Sport- und Bäderamt
181219-weisse-weihnachten-augsburg-ig
Weiße Weihnachten in Augsburg: Unser Amt für Statistik hat es Grün auf Weiß. Seit 70 Jahren wird aufgezeichnet, ob an den Weihnachtsfeiertagen Schnee liegt oder Schnee fällt. Daten: Amt für Statistik und Stadtforschung, Deutscher Wetterdienst
181212-christkindlesmarkt
Der Augsburger Christkindlesmarkt in Zahlen.
12 Abwasser
Das Kanalnetz der Stadt Augsburg ist 659 Kilometer lang. Zuständig ist unsere Stadtentwässerung.
1811228-shoppen
Für alle, die gerne shoppen. Oder jemandem zu Weihnachten eine Freude machen wollen. 1.800 Geschäfte gibt es in Augsburg. Zusammen kommen sie auf 560.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. In der Innenstadt sind es etwa 800 Geschäfte. Verteilt auf 166.000 Quadratmeter Verkaufsfläche.
181121-hoechste-gebaeude
Dürfen wir vorstellen, unsere Allergrößten: Der "Ulrich" ist Augsburgs höchster Kirchturm, der Perlachturm das höchste öffentliche Gebäude. Überragt werden beide vom Hotelturm, dem höchsten Gebäude in Augsburg. Mit Antenne kommt er auf 158 Meter. Ohne sind es um die 118 Meter.

Augsburg in Zahlen ist ein gemeinschaftliches Projekt des Finanzreferats und der Hauptabteilung Kommunikation. Illustriert werden die Bilder von der Augsburger Illustratorin Katharina Bitzl. Zahlen und Fakten liefert unter anderem das Amt für Statistik und Stadtforschung.