Kommunale Entwicklungszusammenarbeit (KommEZ)

 

Die Weltgemeinschaft steht vor enormen Herausforderungen. Noch immer leben 700 Millionen Menschen in absoluter Armut, noch immer sind mehr als 65 Millionen Menschen auf der Welt auf der Flucht. Der Klimawandel und das rasante Wachstum von Städten bergen enorme Risiken für alle Menschen weltweit. Diese Herausforderungen sind nur durch kollektives Handeln zu bewältigen. Die Kommunen nehmen dabei eine wichtige Rolle ein: Durch ihre Nähe zu den Menschen, zu Unternehmen und zu vielfältigen lokalen Initiativen sowie durch ihre Kompetenzen auf dem Gebiet der Daseinsvorsorge sind sie ein wichtiger Wissensträger in der globalen Gemeinschaft.

Vor diesem Hintergrund baut die Stadt Augsburg ihr entwicklungspolitisches Engagement aus. Seit April 2019 wurde im Europabüro der Stadt der Fachbereich „Kommunale Entwicklungs-zusammenarbeit“ eingerichtet. Ansprechpartner für den Fachbereich ist Herr Jakob Bihlmayer-Waldmann, Koordinator für kommunale Entwicklungspolitik.

Das Ziel dieses neuen Tätigkeitsfeldes ist der Aufbau einer kommunalen Partnerschaft.  Der regionale Fokus soll dabei dem Nahen Osten und/oder Nordafrika (MENA) liegen. Gemeinsam und auf Augenhöhe soll ein Projekt im Bereich der Daseinsvorsorge mit einer Partnerkommune vorbereitet und durchgeführt werden. Der Wissensaustausch der städtischen Stellen und Betriebe mit den Spiegel-einrichtungen in der Partnerkommune steht dabei im Vordergrund. Außerdem sollen wichtige Akteure aus Verwaltung, Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft an der Partnerschaftsarbeit beteiligt werden.

Die Stadt Augsburg kann auf ein großes Potential zurückgreifen. Bereits seit 1995 verfolgt die Stadt Augsburg mit dem Prozess „Lokale Agenda 21 – für ein zukunftsfähiges Augsburg“ das Ziel nachhaltiger Entwicklung. In vielen Agendaforen setzen sich Bürgerinnen und Bürger explizit mit entwicklungspolitischen Fragestellungen auseinander. Zudem finden sich in der Stadtgemeinschaft viele wertvolle Wissensträger zu kommunalen Themen wie beispielsweise zur Abfallwirtschaft, Energieversorgung, Wasserver- und entsorgung oder zu Umwelttechnologien. Dieses Potential beabsichtigt die Stadt Augsburg für die Partnerschaftsarbeit zu nutzen.

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Hier wollen wir Sie zukünftig über kommunale Entwicklungszusammenarbeit im Allgemeinen, aber auch konkret über unsere Aktivitäten, Ergebnisse und Veranstaltungsangebote informieren. Bei Fragen und Anregungen können Sie sich jederzeit an uns wenden unter kommez@augsburg.de