Willkommens- und Anerkennungskultur in Augsburg (WAKA)

Im Rahmen des durch den Europäischen Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF)  geförderten Projektes entwickelt das Büro für Migration, Interkultur und Vielfalt gemeinsam mit sieben weiteren Partnern*innen Maßnahmen für eine gelebte Willkommens- und Anerkennungskultur in der Stadt. Das Projekt startete am 1.5.2015 und läuft über drei Jahre.  Partner in dem Verbundprojekt sind das Grandhotel Cosmoplis, InnovisionConcepts, Tür an Tür, Ahoch3, die Volkshochschule Augsburg, der Mesopotamien Verein Augsburg. Ziel ist die dauerhafte Schaffung von Rahmenbedingungen für eine erlebte und erlebbare Willkommens- und Anerkennungskultur.

Mit den drei großen Arbeitspaketen: „Kommunales Integrationsmanagement“, „Vernetzung und Teilhabe“ sowie „Willkommensangebote in der Arbeits- und Wirtschaftswelt“ werden in WAKA Strategien und Projekte entwickelt, damit Menschen, die neu nach Augsburg kommen, erleben, dass sie willkommen sind, und die, die seit vielen Generationen hier leben, sich weiterhin zu Hause fühlen.

Die Angebote reichen von Willkommensworkshops für Arbeitgeber*innen, über den Aufbau von Informationsportalen (http://www.augsburg.de/buergerservice-rathaus/willkommen) Dolmetscherpools (https://tuerantuer.de/sprach-und-kulturmittlung/dolmetscherpool-babel/), interkulturelle Organisation- und Personalentwicklung mit Schulungen zur interkulturellen Verständigung (http://intranet.augsburg.de/cmssite/index.php?id=12363)  bis hin zu Handreichungen für Unternehmer*innen zur Einarbeitung von Fachkräften aus dem Ausland.